Neurokognition und Bewegung - Biomechanik
Logo der Einrichtung
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Bielefeld University > Sportwissenschaft > Arbeitsbereiche > Neurokognition und Bewegung - Biomechanik > Publikationen
  



Zur Homepage von
Iris Güldenpenning

Ausgewählte Publikationen von Iris Güldenpenning

Zeitschriftenbeiträge (peer-reviewed)

Güldenpenning, I., Steinke, A., Koester, D., & Schack, T. (in press). Athletes and novices are differently capable to recognize feint and non-feint actions. Experimental Brain Research. DOI 10.1007/s00221-013-3658-2.
[zum Artikel]

Güldenpenning, I., Kunde, W., Weigelt, M., & Schack, T. (2012). Priming of Future States in Complex Motor Skills. Experimental Psychology, 59(5), 286-294. DOI: 10.1027/1618-3169/a000156.
[zum Artikel]

Güldenpenning, I., Koester, D., Kunde, W., Weigelt, M. & Schack, T.(2011). Motor expertise modulates the unconscious processing of human body postures. Experimental Brain Research. DOI: 10.1007/s00221-011-2788-7
[zum Artikel]


Sonstige Beiträge

Güldenpenning, I. & Lex, H. (2010). Einfach nur geradeaus?. Zeitschrift für Sportpsychologie, 17 (3), 101-102.

Güldenpenning, I. & Weigelt, M. (2010). Die Wirkung unbewusster Reize wird durch bereichsspezifische Expertise moduliert. Zeitschrift für Sportpsychologie, 17 (3), 101-102.

Lex, H. & Güldenpenning, I. (2010). Intelligenz und Bewegung II ? Neue Perspektiven an der Schnittstelle zwischen Tanz und Kognitionswissenschaft. Nachrichten aus der asp. Zeitschrift für Sportpsychologie, 17 (2), 65-68.

Güldenpenning, I. & Lex, H. (2008). Intelligenz und Bewegung ? Tanz im Fokus der Kognitionswissenschaft. Nachrichten aus der asp. Zeitschrift für Sportpsychologie, 15 (4), 136-137.

Güldenpenning, I., Richwien, S. & Kaeding, T. S. (2006). Der sportwissenschaftliche Nachwuchs im Diskurs zwischen Breakdance und Vibrationstraining. Zephir, 13 (1), 28-29


Konferenzbeiträge

Schack, T. & Güldenpenning, I. (2011). Chunking and categorization in motor memory ? experimental studies in free climbing. 13th. FEPSAC European Congress of Sport Psychology in Madeira.

Güldenpenning, I., Machlitt, D. & Schack, T. (2011). Die unbewusste Wahrnehmung einer Wurftäuschung im Handball. In: K. Bittrich et al. (Ed.), Experimentelle Psychologie - 53. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TEAP) in Halle/Saale (p.63). Lengerich: Papst Science Publishers.

Koester, D., Güldenpenning, I. & Schack,T. (2011). Die Rolle motorischer Expertise in der Bewegungswahrnehmung: Eine EEG-Studie. In: K. Bittrich et al. (Ed.), Experimentelle Psychologie - 53. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TEAP) in Halle/Saale (p.244). Lengerich: Papst Science Publishers.

Güldenpenning, I., Koester, D. & Schack, T. (2011). Experimentelle Untersuchungen zur zeitlichen Ordnung mentaler Repräsentationen. In: T.Heinen, A. Milek, T. Hohmann & M. Raab (Ed.). Embodiment: Wahrnehmung ? Kognition ? Handlung ? Tagung der dvs-Sektion Sportmotorik in Köln (p. 184-185). Köln: Hundt Druck GmbH Köln.

Steinke, A., Güldenpenning, I. & Schack, T. (2011). Wahrnehmung einer Täuschungshandlung im Beachvolleyball. In: T.Heinen, A. Milek, T. Hohmann & M. Raab (Ed.). Embodiment: Wahrnehmung ? Kognition ? Handlung ? Tagung der dvs-Sektion Sportmotorik in Köln (p. 130-131). Köln: Hundt Druck GmbH Köln.

Frantzen, C., Güldenpenning, I. & Schack, T. (2011). Bewegungspriming des Angriffsverhaltens im Volleyball. In: T.Heinen, A. Milek, T. Hohmann & M. Raab (Ed.). Embodiment: Wahrnehmung ? Kognition ? Handlung ? Tagung der dvs-Sektion Sportmotorik in Köln (p. 130-131). Köln: Hundt Druck GmbH Köln.

Machlitt, D., Güldenpenning, I. & Schack, T. (2011). Erkennen von Finten auf Grundlage unbewusster Reize? In: T.Heinen, A. Milek, T. Hohmann & M. Raab (Ed.). Embodiment: Wahrnehmung ? Kognition ? Handlung ? Tagung der dvs-Sektion Sportmotorik in Köln (p. 256-257). Köln: Hundt Druck GmbH Köln.

Koester, D., Güldenpenning, I. & Schack, T. (2011). Verarbeitung komplexer Bewegungen: Eine EEG-Studie. In: T.Heinen, A. Milek, T. Hohmann & M. Raab (Ed.). Embodiment: Wahrnehmung ? Kognition ? Handlung ? Tagung der dvs-Sektion Sportmotorik in Köln (p. 58-59). Köln: Hundt Druck GmbH Köln.

Koester, D., Hülshorst, S. & Güldenpenning, I. (2010). Emotionales Bild-Wort-Priming und Leistungsmotivation. Vortrag auf dem 43. Herbsttreffen Experimentelle Kognitionspsychologie vom 26.11. bis 28.11.2010 in Halle/Saale.

Güldenpenning, I., Steinke, A. & Schack, T. (2010). Expertisevorteile beim Erkennen einer Täuschungshandlung. Vortrag auf dem 43. Herbsttreffen Experimentelle Kognitionspsychologie vom 26.11. bis 28.11.2010 in Halle/Saale.

Güldenpenning, I., Machlitt, D. & Schack, T. (2010). Das Priming-Paradigma zur Untersuchung von Finten im Sport? In: K. Mattes & B. Wollesen (Hrsg.). Bewegung und Leistung ? Sport, Gesundheit & Alter. Tagungsband des 8. gemeinsamen Symposiums der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft, S. 24. Czwalina Verlag Hamburg.

Güldenpenning, I., Machlitt, D., Baranowski, W. & Schack, T. (2010). Sequentielles und kategoriales Priming komplexer Bewegungen. In: G. Amesberger, T. Finkenzeller & S. Würth (Hrsg.). Psychophysiologie im Sport ? Zwischen Experiment und Handlungsoptimierung. Tagungsband der 42 Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie, S. 88. Czwalina Verlag Hamburg.

Güldenpenning, I., Koester, D., Kunde, W., & Schack, T. (2010). Unconscious priming in sequential movement perception. Journal of Sport & Exercise Psychology, 32, S 171.

Güldenpenning, I., Koester, D., Kunde, W., & Schack, T. (2010). Unconscious priming in sequential movement perception. Poster auf der 42. Annual Conference of the North American Society for the Psychology of Sport and Physical Activity (NASPSPA) in Tucson/Arizona.

Güldenpenning, I., Weigelt, M., Kunde, W., & Schack, T. (März, 2010). Priming sportlicher Bewegungstechniken: Untersuchungen mit foto-realistischem Bildmaterial. In: C. Frings et al. (Hrsg.), Experimentelle Psychologie, S. 144, Lengerich: Papst Science Publishers.
Potsdam eingeladener Vortrag

Güldenpenning, I., Kunde, W., Weigelt, M., & Schack, T. (2009). Temporal bindings in mental representations. In Proceedings of the ISSP 12th World Congress of Sport Psychology [CD] . Marrakesh: International Society of Sport Psychology (ISSP).

Güldenpenning, I., Kunde, W., Weigelt, M. & Schack, T. (2009). Temporale Relationen interner Bewegungsrepräsentationen. In: I. Pfeffer & D. Alfermann (Hrsg.). Menschen in Bewegung - Sportpsychologie zwischen Tradition und Zukunft. Tagungsband der 41 Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie, S. 61. Czwalina Verlag Hamburg.

Güldenpenning, I & Schack, T. (2009). Die Wahrnehmung handlungstriggernder Bedingungen im Sport. In: S. D. Baumgärtner, F. Hänsel & J. Wiemeyer (Hrsg.). Informations- und Kommunikationstechnologien in der Sportmotorik. Tagungsband der Sektionstagung Sportmotorik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, S. 21 - 23. Czwalina Verlag Hamburg.

Güldenpenning, I., Kunde, W., Weigelt, M. & Schack, T. (2009). Priming sportlicher Bewegungstechniken: Untersuchungen mit fotorealistischem Bildmaterial. Vortrag auf dem 42 Herbsttreffen Experimentelle Kognitionspsychologie vom 30.10. bis 01.11.2009 in Dortmund.

Güldenpenning, I. (2006). Zum Zusammenhang von Wahrnehmung, Kurzzeitgedächtnis und internen Repräsentationen bei der Bewegungssteuerung. Vortrag auf dem 16. Nachwuchs-Workshop der dvs-Kommission ?Wissenschaftlicher Nachwuchs? für naturwissenschaftliche Teildisziplinen vom 27.10. bis 29.10.2006 in Heidelberg.