Neurokognition und Bewegung - Biomechanik
Logo der Einrichtung
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Bielefeld University > Sportwissenschaft > Arbeitsbereiche > Neurokognition und Bewegung - Biomechanik > Mitarbeiter
  

Informationen zum Symposium "New Perspectives in Dance and Cognitive Science"
vom 11. bis zum 14.11.2009
gibt es [hier]

Dr. Bettina Bläsing

Universität Bielefeld
Abteilung Sportwissenschaft
Neurokognition und Bewegung - Biomechanik
PF 100131
33501 Bielefeld

Tel.: 0521/106-5137
Fax.: 0521/106-6432
bettina.blaesing@uni-bielefeld.de

Sprechzeiten: Mi 09:00 bis 10:00
Raum: CITEC 1.413

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Kontrolle komplexen motorischen Verhaltens
  • Neurokognition und Tanz
  • Modelle motorischen Lernens
  • Wissenschaftskommunikation

Curriculum Vitæ

seit 2007 Mitglied des Forschungsinstituts für Kognition und Robotik (CoR-Lab)
Mitglied des Exzellenzclusters Cognitive Interaction Technology (CITEC)
seit 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im AB II "Neurokognition und Bewegung - Biomechanik" in der Abteilung Sportwissenschaft an der Universität Bielefeld
2005-2006 Wissenschaftliche Koordinatorin des Graduiertenkollegs "Funktion von Aufmerksamkeit bei kognitiven Prozessen", Institut für Psychologie, Universität Leipzig
Post-Doc-Projekt zum Thema Suchverhalten und Ikonisierung bei Menschenaffen am Wolfgang-Köhler-Primaten-Forschungszentrum, Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie, Leipzig
2004-2005 Projektmitarbeit im Qualifizierungsprogramm Wissenschaftsjournalismus der Bertelsmann Stiftung
Weiterbildung zur Wissenschaftsredakteurin am mibeg-Institut Medien, Köln
Tätigkeit als freie Lektorin und Wissenschaftsjournalistin
1999-2004 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Bielefeld, Abteilung für Biologische Kybernetik / Theoretische Biologie. Thema der Dissertation: "Kontrolle des motorischen Verhaltens der Stabheuschrecke Aretaon asperrimus beim Überklettern großer Lücken: Verhaltensexperimente und Simulation"
Mitglied des Graduiertenkollegs "Verhaltensstrategien und Verhaltensoptimierung"
1997-1998 Master of Science "Applied Animal Behaviour and Animal Welfare" an der University of Edinburgh, Schottland
MSc-Projekt zum Thema Kognition und Sehverhalten bei Haushühnern am Roslin Institute, Midlothian, Schottland
1990-1997 Diplom-Studium der Biologie an der Universität Bielefeld
Diplom-Arbeit zum Thema Auswirkung von Dopamin auf die Reifung präfrontaler Pyramidenzellen

Funktionen/Mitgliedschaften

  • Responsible Investigator im Exzellenzcluster "Cognitive Interaction Technology" (CIT-EC)
  • Adjoint Member des Forschungsinstituts für Kognition und Robotik (CoR-Lab)