Abteilung Sportwissenschaft
 
 
Uni von A-Z
Bielefeld University > Sportwissenschaft > Arbeitsbereiche > Arbeitsbereich IV > Interdisziplinäre Sportwissenschaft
  

Beitrag und Nutzen der sportwissenschaftlichen Teildisziplinen für eine interdisziplinäre Sportwissenschaft – Probleme und Perspektiven

Symposium

Ort: Universität Bielefeld, Raum D2-136/ D2-152

Termin: 23. und 24. Februar 2011

Leitung: Prof. Dr. Bernd Gröben & Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Willimczik

Mit der fortschreitenden Ausdifferenzierung ihrer Teilgebiete, verstärkter methodologischer Orientierung an anderen Bezugsdisziplinen (sog. „Mutterwissenschaften“) und angetrieben durch die gegenwärtige Tendenz zu anwendungsorientierter Drittmittelforschung vermittelt die Sportwissenschaft ein zunehmend fragmentarisches Bild. Diese starken zentrifugalen Tendenzen haben zur Folge, dass in den einzelnen Teildisziplinen die Kenntnisse über die Denkformen und Arbeitsweisen der anderen Teildisziplinen der Sportwissenschaft zunehmend verloren gehen. Damit aber reduzieren sich die Möglichkeiten, einschlägig sportwissenschaftliche Fragestellungen und komplexe Probleme der sportlichen Praxis angemessen und interdisziplinär zu bearbeiten.

Das Symposium hat sich zum Ziel gesetzt, der aufgezeigten Tendenz entgegen zu wirken, indem Vertreter der sportwissenschaftlichen Teildisziplinen ihre Arbeitsweisen und Erkenntnisse vorstellen und mit den Kolleginnen und Kollegen aus den übrigen sportwissenschaftlichen Teildisziplinen Möglichkeiten diskutieren, die Potentiale der sportwissenschaftlichen Teildisziplinen integrativ zusammen zu bringen. Die zu diskutierenden Fragenkomplexe werden vorab an die Experten geschickt. Der Diskurs intendiert eine konzeptionelle Erarbeitung interdisziplinärer Perspektiven, die auch in Buchform vorgelegt werden sollen.

Zu dem Symposium wurden Vertreter der acht wichtigsten Teildisziplinen der Sportwissenschaft eingeladen, um Probleme und Perspektiven einer möglichen engeren Zusammenarbeit zu diskutieren.

Teilnehmenden Experten:
-    Prof. Dr. Volker Schürmann (Köln)
-    Prof. Dr. Michael Krüger (Münster)
-    Prof. Dr. Albrecht Hummel (Chemnitz), Prof. Dr. Bernd Gröben (Bielefeld)
-    Prof. Dr. Jürgen Nitsch (Köln), Prof. Dr. Achim Conzelmann (Bern)
-    Prof. Dr. Eike Emrich (Saarbrücken), Prof. Dr. Ansgar Thiel (Tübingen)
-    Prof. Dr. Hans-Hermann Dickhuth (Freiburg), Prof. Dr. Klaus Pfeifer (Erlangen)
-    Prof. Dr. Wilfried Alt (Stuttgart)
-    Prof. Dr. Martin Lames (München), Prof. Dr. Jürgen Krug (Leipzig)

Zu dem Symposium werden ausdrücklich Beiträge von Nachwuchswissenschaftler/innen zu interdisziplinären Fragestellungen erbeten (10 Min.), die im Rahmen der Arbeitskreise diskutiert werden.

Zeitplan:

1. Tag
12:15 - 12:45   Begrüßung, Einführung in das Symposiumsthema (K. Willimczik)

12:45 - 14:15   Expertenrunde I: Das Spannungsfeld zwischen normativen und empirischen Ansätzen: Lernen und Bilden (Moderation: B. Gröben)

14:30 - 16:00   Expertenrunde II: Leistung und Gesundheit: Disziplinäre und interdisziplinäre Zugänge (Moderation: D. Kurz)

16:00 - 16:30   Kaffeepause

16:30 - 18:15   AK 1: Die Komplexität von Training im weitesten Sinne (Moderation: K. Pfeifer)
                        AK 2: Bildungsziele und ihre Prüfbarkeit (Moderation: B. Gröben)

19:00 - ...         Abendessen und Ausklang



2. Tag
9:00 - 10:30     Expertenrunde III: Möglichkeiten und Nutzen der Zusammenarbeit von sportwissenschaftlichen Teildisziplinen einerseits und Sportphilosophie und Sportgeschichte andererseits (Moderation: A. Müller)

10:45 - 12:15   AK 3: Philosophische Grundlagen und deren mögliche Konsequenzen (Moderation: A. Müller)

12:15 - 13:00   Vesperpause

13:00 - 14:30   Plenumsdiskussion: Übergreifende Aspekte in einer interdisziplinären Sportwissenschaft: Die Anbindung an die Mutterwissenschaft und/ oder Sportwissenschaft - Methodenlehre, Verantwortung u. a. (Moderation: K. Willimczik)

14:30               Abschluss


Kosten:
Es wird kein Symposiumsbeitrag erhoben. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Kosten für Anreise und Unterkunft selbst zu tragen. Für Nachwuchswissenschaftler/innen besteht die Möglichkeit, in der Gymnastikhalle der Universität Bielefeld zu übernachten.  
             
Anmeldung:
Teilnahmeanmeldungen zu der Veranstaltung werden per Post oder per E-Mail bis spätestens 31.01.2011 an folgende Adresse erbeten:

Prof. Dr. Bernd Gröben
Sekretariat

Universität Bielefeld

Abt. Sportwissenschaft
Universitätsstraße 25
D-33615 Bielefeld

E-Mail: Kornelia Gagelmann[at]uni-bielefeld.de
Betreff: Interdisziplinäre Sportwissenschaft