Schulsport NRW
Zur Homepage des AngebotsZur Homepage des Angebots
Navigationspfeil rechts
Angebot: Home  |  Info  |  E-Mail  |  

 

  

Partner:

 

Thema: Werfen

Wurfspiele

 

 

Überraschungsball

Die Sprungmatten werden auf ihrem Wagen in die Mitte der Halle geschoben. Die Gruppe wird in zwei Mannschaften eingeteilt, welche sich jeweils auf einer Hallenhälfte verteilen. Es werden je nach Leistungsstand der Schüler 1-3 Bälle ins Spiel gebracht. Die Schüler sollen versuchen die Bälle zu fangen ohne das sie den Boden berühren. Fällt der Ball im gegnerischen Feld auf den Boden, wurde ein Punkt erzielt.

 

Balltreffer

Zwei Langbänke, auf denen Medizinbälle liegen, trennen die beiden Hallenhälften. Die Gruppe wird in zwei Mannschaften geteilt und jede Mannschaft stellt sich hinter eine Grundlinie. Welche Mannschaft kann mit Volleybällen mehrere Medizinbälle in das andere Feld befördern?

 

Klopstreiben

Ein Medizinball wird in die Mitte der Hallenhälfte gelegt. Die Gruppe wird in zwei Mannschaften eingeteilt und jede Partei stellt sich hinter der Grundlinie auf. Aufgabe ist es, den Medizinball mit Volleybällen hinter eine vorher abgemachte Ziellinie in der gegnerischen Hallenhälfte zu befördern.

 

Räum Dein Zimmer auf!

Die Gruppe wird in zwei Mannschaften geteilt, welche sich auf die beiden Hallenhälften verteilen. Zwischen die Parteien wird eine Leine gespannt. Sinn des Spiels ist es, verschiedne ungefährliche Wurfgeschosse (z.B. Kartons, Tücher, Zeitungskugeln usw.) auf die gegnerische Hallenhälfte zu befördern. Gewonnen hat die Mannschaft, die beim Schlusspfiff seine Hallenhälfte am saubersten hat.

 

Beutelfangen

Die Mannschaft wird in zwei Gruppen eingeteilt. Mannschaft A stellt sich zuerst hinter die Grundlinie und Gruppe B verteilt sich im Feld. Gruppe A hat den Auftrag Bälle über eine Schnur ins Feld zu werfen und Gruppe B, bei der jeder Spieler mit einer Tüte ausgestattet ist, versucht diese mit einer Tüte zu fangen. Rollenwechsel. Welche Mannschaft hat mehr Bälle gefangen.


Ball über die Schnur mit Handtüchern

Die Gruppe wird in zwei Mannschaften eingeteilt, welche durch eine Leine voneinander getrennt sind. Jeweils zwei Spieler nehmen zusammen ein Handtuch und versuchen mit diesem den Ball zu fangen und wieder über die Leine zu befördern.

 

Völkerball mal anders

Jede Mannschaft wählt sich einen geheimen Troll aus, der nicht getroffen werden darf. Alle anderen Mitspieler, die abgeworfen werden bleiben im Feld. Wird allerdings der Troll getroffen hat die Mannschaft verloren.

 

Völkerball mit Kasten

In jeder Hallenhälfte steht ein Kasten hinter dem die Mitspieler Schutz suchen können.

 

Hero

Die Gruppe wird in zwei Mannschaften aufgeteilt. Mannschaft A stellt sich in einer Reihe hinter die Grundlinie auf und Mannschaft B verteilt sich in der ganzen Sporthalle. Der erste Schüler aus der Mannschaft A wirft einen Ball so weit wie möglich in die Sporthalle hinein, damit die Gegner den Ball nicht schnell zu fassen bekommen, denn in dieser Zeit kann Mannschaft A zusammen um das Spielfeld laufen und so Punkte erhaschen. Wenn ein Spieler der gegnerischen Partei den Ball fängt stellt er sich schnell mit gegrätschten Beinen hin, damit sich seine gesamte Mannschaft in einer Reihe hinter ihn stellen kann. Der Ball muss so schnell wie möglich von vorne nach hinten durch die gegrätschten Beine gegeben werden, damit der letzte Schüler den Ball an der Grundlinie ablegen kann, um "Hero" zu rufen. Mannschaft A bekommt für jede geschaffte Runde einen Punkt.

 

Brennball einmal anders

Die Klasse wird in zwei Mannschaften eingeteilt, wobei es eine Lauf- und eine Feldmannschaft gibt. Die Laufmannschaft stellt sich hinter die Grundlinie auf und die Feldmannschaft stellt sich im Spielfeld im Kreis auf. Der erste Spieler der Laufmannschaft wirft einen Handball ins Feld und rennt so schnell wie möglich ums Spielfeld herum. Ein Schüler der Feldmannschaft dagegen muss versuchen den Ball zu fangen und ihn in den Kreis zu werfen. Im Kreis muss der Ball einmal rund gepasst werden, bevor der Ball vom letzten Feldspieler zur Grundlinie geworfen werden darf. Der Laufspieler darf soll lange laufen bis der Ball die Grundlinie überquert hat (bis dahin muss er eine Fahnenstange erreicht haben.

 

Ball Weg

Die Schüler bauen aus vier umgedrehten Langbänken einen viereckigen Käfig. Die Gruppe wird in zwei Mannschaften eingeteilt, wobei Mannschaft A den Auftrag hat, die 20- 30 Bälle, welche sich in dem Käfig befinden, herauszubefördern. Die andere Mannschaft muss versuchen alle Bälle wieder in den Käfig zu werfen. Das Spiel ist zu Ende, wenn sich kein Ball mehr im Käfig befindet.

 

Brettball

Zwei Mannschaften spielen auf einem Basketballfeld gegeneinander. Jede Partei versucht den Volleyball gegen das Basketballbrett der anderen Mannschaft zu werden, wobei nur ein Punkt erzielt werden kann, wenn der Ball nach dem Aufprall auf den Boden fällt. Fängt ein Spieler der anderen Mannschaft den Ball sind diese im Ballbesitz und es wird kein Punkt vergeben.

 

Dribbelfänger

Es werden je nach Leistungsstand der Klasse drei bis vier Fänger auserkoren, welche mit einem Basketball ausgestattet werden. Diese versuchen dribbelnd die in der Halle herumlaufenden Schüler zu fangen. Wird ein Schüler gefangen, bekommt er einen Basketball und wird auch zum Fänger.

 

Grätschball

Zwei Mannschaften spielen auf dem Basketballfeld gegeneinander. Sie müssen dribbelnd und passend versuchen, das gegnerische Tor zu erreichen, um den Basketball dort durch die gegrätschten Beine ins Tor zu befördern.

 

Felsenspiel

Die Klasse wird in drei Mannschaften eingeteilt, wobei jede eine Matte in die Sporthalle legen muss. Die Mannschaften versuchen untereinander durch geschicktes Zuspiel die anderen Schüler mit Softbällen (2-3) abzuwerfen. Wird ein Schüler getroffen, muss er sich auf seinen Felsen (Matte) zurückziehen, was aber nicht bedeutet, dass er aus dem Spiel ist. Denn er kann durch Abwurf eines Gegenspielers sich wieder befreien.

Variante:

  • Jede Mannschaft hat 2-3 Matten zur Verfügung.

 

Einlochen

Die Klasse ist in vier Mannschaften aufgeteilt, von der jede einen Kasten mit gleich vielen Basketbällen ausgestattet ist. Der erste Schüler aus jeder Mannschaft läuft auf Kommando dribbeld zum Korb und schließt mit einem Korbleger ab. Erfolgt ein erfolgreicher Rebound, darf der Schüler mit seinem Ball dribbelnd zur nächsten Mannschaft laufen und den Basketball in ihrem Kasten ablegen. Bei erfolglosem Rebound muss der Schüler den Ball einfangen und ihn in den Kasten der eigenen Mannschaft befördern. Welche Mannschaft hat zuerst ihren Kasten leer.

 

Völkerball

Es spielen zwei Mannschaften in einem Volleyballfeld gegeneinander, wobei sie durch die Mittellinie des Feldes getrennt sind. Es steht immer ein Spieler aus der eigenen Mannschaft hinter der gegnerischen Außenlinie. Die Spieler beider Mannschaften versuchen sich gegenseitig abzuwerfen. Ein Spieler ist aber nur dann abgetroffen, wenn der Ball nicht gefangen wird, sondern auf den Boden fällt. Der abgeworfene Spieler begibt sich zu dem Spieler hinter die Außenlinie und versucht von dort aus einen Mitschüler aus der anderen Mannschaft abzuwerfen. Wenn er dieses geschafft hat ist er frei und darf wieder ins Spielfeld. Wenn alle Spieler aus dem Feld abgeworfen worden sind, darf der Spieler ins Spielfeld, der sonst hinter der Außenlinie steht. Dieser hat drei Leben. Gewonnen hat die Mannschaft, die am längsten Schüler im Volleyballfeld stehen hat.

 

Handball-Squash

Die Klasse wird in zwei Mannschaften eingeteilt, wobei die Mannschaften nach Handballregeln gegeneinander Spielen. Ein Punkt kann aber nur dann erzielt werden, wenn der Ball zuerst den Boden, dann die Wand und zuletzt wieder den Boden berührt. Die gegnerische Mannschaft hat die Aufgabe den Ball vor dem letzten Bodenkontakt zu fangen. Der Ball muss aber innerhalb des Spielfeldes aufprellen, damit es einen punkt gibt.