Mitmach- und Experimentierlabor
Logo der Einrichtung
 
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > teutolab - Startseite > Teutolab > teutolab-robotik
  

teutolab-robotik

Überblick:

Die Schülerinnen und Schüler können im teutolab-robotik

auf Tuchführung mit Robotern aus der Forschung gehen,
  • gemeinsam Forschungsfragen entwickeln und
  • zuletzt auch Roboter programmieren, ausprobieren und über ihre Ergebnisse diskutieren.
  • Phänomenen der Bionik aus beiden Perspektiven auf den Grund gehen und den Nutzen dieses neuen Wissenschaftsbereichs an „Tier und Maschine“ experimentell ergründen.
Das teutolab-robotik ist ein Mitmach- und Experimentier-Labor für Schülerinnen und Schüler an der Universität Bielefeld (Technische Fakultät).

Im Mai 2017 hat Prof. Dr. Claas Wegner die Leitung des teutolab-robotik übernommen.

Zielsetzung ist es, Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, die Möglichkeiten und Grenzen von Robotern, ihre Fähigkeiten und ihre Vor- sowie Nachteile kennenzulernen. Sie sind die „Helfer von morgen“ und ein Verständnis von ihrem Einsatz, das heißt der Kommunikation und Interaktion mit Robotern, wird immer wichtiger. Dies betrifft besonders die Industrie und Technik und ihre Berufe.

Ein zweites Ziel liegt in der Betrachtung der Schnittstelle zwischen Technik/Robotik und Biologie, der Bionik: Die Nutzung biologischer Strukturen, Eigenschaften und Verhaltensmuster und ihre Übertragung auf die Technik und Industrie, bietet als fächerübergreifendes Thema spannende Anreize für Fragstellungen.



Für bionische Angebote kooperiert das teutolab robotik mit dem Projekt 'Biologie hautnah'

weitere Informationen auf www.kolumbus-kids.de


 

Unterstützt durch

Links

Biologie Hautnah

Kolumbus Kids