Mitmach- und Experimentierlabor
Logo der Einrichtung
 
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > teutolab - Startseite
  

Konzept

Das SchülerInnen-Labor teutolab der Universität Bielefeld bietet seit mehr als 12 Jahren außerschulisches Lernen durch eigenständiges Experimentieren in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern für SchülerInnen an. Besonderes Merkmal ist das Kooperations-Netzwerk von insgesamt gut 65 Bildungseinrichtungen in Deutschland. Bis heute besuchten ca. 60.000 junge Menschen das Mitmachlabor; zusammen mit dem teutolab-Netzwerk wurden geschätzt inzwischen fast 200.000 SchülerInnen erreicht. Durch das teutolab wird eine Vordenker-Rolle bei innovativen, forschungsnahen Lehrformen, Lehramtsstudiengängen und didaktischer Forschung besetzt. Ergänzende Maßnahmen wie z.B. Berufsorientierung sowie die enge Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen und Innovationsnetzwerken bilden die Basis für eine effiziente und langfristige Nachwuchssicherung. Dies bezieht sich auch auf die Gewinnung von Mädchen für technische Berufe bzw. Studiengänge. Mit Lehrerfortbildungen zu den teutolab-Aktivitäten wird die Vor- und Nachbereitung der Experimente im Unterricht unterstützt. Das teutolab öffnet für Schulen die Türen zu Hightech-Equipment bzw. Forschungsplattformen. So können die SchülerInnen altersgerecht an komplexe Forschungsinhalte herangeführt werden. Das teutolab wurde 1999 als erstes Mitmachlabor an einer Universität in der Chemie konzipiert und gilt als einer der Pioniere der deutschen Schülerlabore. Heute erstreckt sich das teutolab-Angebot über die Disziplinen Chemie, Physik, Mathematik, Robotik und Biotechnologie, für alle Jahrgangsstufen und Schulformen, sowohl fachspezifisch als auch fächerübergreifend, mit Aktivitäten für spezielle Schülergruppen (z. B. mit Behinderungen, besonderen Begabungen, uvm.). Die jungen Menschen haben so die Möglichkeit, forschungsnah zu experimentieren und ihre Stärken in der Praxis herauszufinden.

Aktuelles

teutolab-Akademie Systembiologie

Das teutolab-biotechnologie bietet in der ersten Woche der Herbstferien (23. bis 27.10.2017) die teutolab-Akademie mit Schwerpunkt Systembiologie an. Unter wissenschaftlicher Betreuung werden molekularbiologische Experimente zur Modellierung von zellulären Prozessen durchgeführt. Besonders MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe können sich bis zum 16.07.2017 bewerben.

Weitere Informationen findet ihr hier.

Kontakt

Fragen sind willkommen!
Durch Anklicken der Angebote kommt man direkt zu den richtigen Ansprechpartnern.