Fundamentalismus

Grafik Fundamentalismus

Die zweite Welle religiöser Fundamentalismen ist seit Beginn der achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts mit dem Auftreten der religiösen Rechten in den USA, der iranischen Revolution und fundamentalistischer Mission im Rahmen der Bürgerkriege Lateinamerikas von steigender Bedeutung. Der Forschungsschwerpunkt geht auf diese Zeit zurück und konzentrierte sich bisher auf den US-amerikanischen und lateinamerikanischen Fundamentalismus, in neuerer Zeit dann verstärkt auf islamischen Fundamentalismus. In der Vergangenheit lag der Arbeitsfokus auf der diskursiven Konstruktion von Absolutheit. Die derzeitige Projektphase zielt auf eine Erklärung des religiösen Fundamentalismus im Rahmen der eisenstadtschen Theorie der vielfältigen Modernen und einer Fundamentalismustheorie, die es erlaubt, fundamentalistische Strömungen von sozialen Bewegungen von nicht-fundamentalistischen nach einem strikt formalen Kriterium zu unterscheiden. Dieses Kriterium wurde in neueren Veröffentlichungen vorgestellt und getestet. Damit ist eine neuere Forschungsphase zum Vergleich von islamischen und US-amerikanischen Fundamentalismen abgeschlossen.

Forscher: Schäfer

Publikationen:
Schäfer: Kampf der Fundamentalismen. Radikales Christentum, radikaler Islam und Europas Moderne. Frankfurt: Verlag der Weltreligionen (Suhrkamp), 2008 (im Druck). [Download PDF]

Schäfer: „Fundamentalismen in religiösem und säkularem Gewand – der Kampf um Deutungshoheit in einer globalen politischen Kultur“. In: Loccumer Protokolle 2008 (im Druck).

Schäfer: “Fundamentalismos, modernidades y tensiones políticas globales. Sobre la religión políticamente movilizada.” In: Religião y sociedade (São Paulo), No. 35, 2008.

Schäfer: „Fundamentalismen und Modernen“. In: Fundamentalismus Alarm. Neue religionspolitische Strategien in Zeiten der Rückkehr von Religion. epd-Dokumentation, 22/2006, S. 11-19 [Download PDF]

Schäfer: „Religious fundamentalism and reflexive modernity.“ In: Julio de Santa Ana (Hg.): Religions today. Their challenge to the Ecumenical Movement. Geneva: WCC, 2005, S. 89-104 (final report of the Bossey/World Council of Churches research group on The current situation of religious life and its challenges to the Ecumenical Movement). [Download PDF]

Schäfer: „Fundamentalism: Power and the Absolute.“ In: Exchange. Vol. 23:1, 1994, S. 1-24. [Download PDF]