Die UniCard kommt!
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
 
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Die UniCard kommt!
  

Kartentechnologie und Datenschutz

Bei der UniCard handelt es sich um eine multifunktionale Chipkarte aus der Mifare DESFire-Familie. Die Mifare DESFire-Technologie gehört zur Gruppe der kontaktlosen Chipkarten im Bereich der Near-Field-Communication. Der Chip mit umlaufen-der Antenne befindet sich hierbei nicht sichtbar im Inneren der Karte. Die Übertragung von Daten zwischen Karte und Lesegerät ist bei der Mifare-Technologie in einer Distanz von bis zu 10 cm möglich. Die UniCard nutzt einen Mifare DESFire-Chip vom Typ EV1 mit einer Speicherkapazität von 8 Kilobyte. Bis auf die Kar-tenseriennummer werden alle auf dem Chip gespeicherten Daten verschlüsselt abgelegt; die Daten werden mittels AES verschlüsselt.

Die Informationen, die für die unterschiedlichen Anwendungen benötigt werden, werden in separaten Dateien auf dem Chip getrennt gehalten. Es wird hardwareseitig an den Lesegeräten durch speziell codierte Module (SAMs) sichergestellt, dass immer nur die Informationen aus der Karte ausgelesen werden können, die für die jeweilige Anwendung benötigt werden bzw. für die eine Berechtigung zum Auslesen der Daten besteht.

Auf dem Chip der UniCard befinden sich die folgenden Daten:

 

Bis auf den jeweils aktuellen Saldo der elektronischen Geldbörse nach einem Aufwertungs- oder Bezahlvorgang werden bei der Nutzung der UniCard grundsätzlich keine Daten auf die Karte geschrieben, d.h. Transaktionsdaten werden lediglich wie bisher in den angeschlossenen Systemen gespeichert.