Universitätschor Bielefeld
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Universitätschor Bielefeld
  

Der Chor

Der Universitätschor Bielefeld wurde 1977 von Prof. Dr. Werner Hümmeke, Lehrender im Fachbereich Kunst und Musik der Universität Bielefeld, gegründet. Im Sinne eines "Studium generale" stellt die Lehrveranstaltung des Faches Musik ein Angebot an die Studierenden aller Fakultäten und an die übrigen Angehörigen der Universität und der anderen Hochschulen Bielefelds dar, sich musikalisch-vokal zu betätigen. Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind zum Mitsingen eingeladen.

Foto: Aufführung der Carmina Burana anl. des zehnjährigen Chorjubiläums 1987

Am 30. Mai 2008 führten der Universitätschor und die Evangelische Jugendkantorei Sennestadt unter der Leitung von Dorothea Schenk im Audimax die Carmina Burana  von Carl Orff auf.

Zum Sommersemester 2006 übernahm Dorothea Schenk (Foto unten) zusätzlich zu ihrer A-Kantorenstelle an der Jesus-Christus-Kirche in Sennestadt die Leitung des Universitätschores vom in den Ruhestand getretenen Chorgründer Werner Hümmeke.

Durchschnittlich zweimal im Jahr veranstaltet der Chor in der Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld Konzerte. Das Repertoire umfaßt die großen Chorwerke mit Orchester und Solisten. So wurden u.a. aufgeführt: Der Messias (Händel), die Schöpfung (Haydn), die c-moll-Messe (Mozart), der Paulus (Mendelssohn- Bartholdy), die Carmina burana (Orff), das Liverpool Oratorio (McCartney) und die Requien von Mozart, Brahms, Fauré und Verdi. Eine Reihe von Konzertmitschnitten ist auch als CD erschienen, u. a. Carmina burana, Verdi-Requiem, Elias, Brahms-Requiem, Missa solemnis, Weihnachtsoratorium. Die Konzerte unter Werner Hümmekes Leitung fanden in Zusammenarbeit mit dem Oratorienchor an der Universität Münster, der ebenfalls von dem Bielefelder Dozenten geleitet wurde, regelmäßig auch in Münster statt.

Foto: Chorleiterin Dorothea Schenk

Unter der Leitung der neuen Chorleiterin Dorothea Schenk wurden teilweise in Kooperation mit dem Bach-Chor Halle und der Evangelischen Kantorei Sennestadt bereits mit großem Erfolg das Mozart-Requiem, die Chichester Psalms von Leonard Bernstein und das Verdi-Requiem aufgeführt. Einer der größten Erfolge des Chores war in Zusammenarbeit mit dem Fach Kunst der Auftritt anlässlich der 25-Jahr-Feier der Universität mit der Carmina burana von Carl Orff (Bühnenbild von Prof. Peter Sommer). Die Arbeit des Universitätschores wird seit seiner Gründung gefördert durch die Westfälisch-Lippische Universitätsgesellschaft, die Hanns-Bisegger-Stiftung und seit einigen Jahren auch durch die Stadt Bielefeld, die in Zusammenarbeit mit ihrem Kulturamt Konzerte in der akustisch hervorragenden Rudolf-Oetker-Halle ermöglicht.

Neben der Chorarbeit kommt auch die Geselligkeit im Universitätschor nicht zu kurz, so etwa beim "Stammtisch" im Univarza nach den Proben oder auf Chorwochenenden und Fêten.