Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Wissenschaftliche
Weiterbildung

Allgemeines zur Ausbildung

Für Diplompsychologen bzw. Psychologen mit einem Master in Psychologie oder Master in Pädagogik bieten wir das Weiterbildende Studium in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an.

An der Universität Bielefeld wird unter der Leitung von Frau Prof. Angelika A. Schlarb (Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters) das Weiterbildende Studium zum/zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in angeboten werden. Die stattliche Anerkennung als Ausbildungsinstitut in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wird beantragt. Die postgraduierte Ausbildung ist bundeseinheitlich geregelt (Genehmigung erfolgt durch Regierungspräsidium Düsseldorf) und beruht auf den gesetzlichen Regelungen des Psychotherapeutengesetzes sowie der entsprechenden Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PsychThG und KJPsychTh-APrV).

Die Ausbildung erfolgt durch das Bielefelder Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie des Kindes- und Jugendalters (BiKiP), welche an der Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters am Fachbereich Psychologie und dem Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung angebunden ist.

Mitgliedschaft im Dachverband <unith>

Das BiKiP ist ein universitäres Ausbildungsinstitut und soll, wie die Hochschulambulanz für Kinder und Jugendliche (HaKiJu) aktives Mitglied bei <unith>, dem "Verbund der universitären Ausbildungsgänge für Psychotherapie" werden. Diesem Dachverband gehören staatlich anerkannte Ausbildungsinstitute an Universitäten an, die entweder eine Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie oder in Psychologischer Psychotherapie anbieten. Ein wesentliches Ziel von unith ist die enge Verzahnung der Psychotherapieausbildung mit der Forschung in Klinischer Psychologie und Psychotherapie. Dadurch wird eine hohe Qualität und Aktualität in der Ausbildung von Psychotherapeuten gesichert. Gegenwärtig werden einige Forschungs- und Qualitätssicherungsprojekte durchgeführt.

 

 

 

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Prof. Dr. Angelika Schlarb

Website

 

Aktuelles