Social IconsfacebookTwitterYouTube KanalInstagram
Wissenschaftliche
Weiterbildung

Begleitforschung - Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre (2012-2015)

Abstract

Im Rahmen der Initiative Exzellenz in der Lehre werden von der Baden-Württemberg Stiftung, dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Joachim Herz Stiftung in drei Ausschreibungsrunden jeweils bis zu 15 Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre vergeben. Die Fellowships sind mit 50.000 Euro dotiert.
Das Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung übernimmt hierbei in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Weiterbildung & Governance of Lifelong Learning (Fakultät für Erziehungswissenschaft) die von der Baden-Württemberg Stiftung finanzierte, begleitende Untersuchung der innovativen Lehrprojekte über einen Zeitraum von drei Jahren.

Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Begleitforschung steht die Kompetenzentwicklung der Fellowship Programmteilnehmer. Ein weiterer Fokus liegt auf der Untersuchung der Beziehungen der beteiligten Akteure zueinander und deren Auswirkungen auf innovative Programmentwicklungen in den Hochschulen. Untersucht werden dazu die Beweggründe, Auslöser und Umsetzungsbedingungen von Lehrinnovationen aus Sicht der Lehrenden sowie die Auswirkungen dieser Innovationen auf den Lernerfolg aus Sicht der Studierenden. Daneben wird die Vernetzung der Lehrenden untereinander sowie innerhalb ihrer jeweiligen Hochschulkontexte in den Blick genommen.

Das Forschungsdesign des hier verfolgten Begleitforschungsansatzes verortet sich an der Schnittstelle zwischen hochschulbezogener Lehr-Lernforschung und Hochschulforschung. Das Verhältnis von Lehren und Lernen ist dabei nicht im Sinne trivialer Prozesse, die sich durch einfache Untersuchungsmodelle in eindeutigen, kausalen Strukturen abbilden ließen, zu verstehen, stattdessen handelt es sich um komplexe Wirkungsgefüge, die vielfältigen Einflüssen unterliegen. Zu den Einflüssen zählen auch die organisationalen "Umweltbedingungen". So vollziehen sich Lehr-Lern-Prozesse in der Hochschule im Kontext eines organisationalen Rahmens, dessen Resonanz Einflüsse auf das Verhalten von Lehrenden und Lernenden haben kann. Die Qualität von Lehren und Lernen lässt sich folglich nur relational im Verhältnis zum spezifischen organisationalen und fachkulturellen Kontext bestimmen. Die Begleitforschung stützt sich daher auf ein multiperspektivisches und multimethodisches Forschungsdesign. Inhaltlich ist die Erstellung eines facettenreichen Gesamtbilds der Einflussfaktoren von Innovationsentwicklungen in der Hochschullehre das Ziel.

Projektstatus

Die Begleitforschung für die erste Förderrunde 2012 - 2015 ist abgeschlossen.

Produkte

Einen Kurzbericht mit ausgewählten Ergebnissen der Begleitforschung finden Sie hier.

Laufzeit

3 Jahre

Kooperationspartner

http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRpE20B-R8Imbj6WI3XP66VGvJnAFVKENlhupGv3AY3ywb4CDS5


http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcT2mgbBYkIdh8gRy2dGqsItm7O69kVGSzf33hbRQjbmAILS9b3qGw

http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR-B_DBhxumrXd5hZnwFQJnfZ2oyeW1G0jCHkMXKfRDnk6-yqK0

Ansprechpartner

Dr. Claudia Lobe

Auftraggeber und Projektpartner

Die wissenschaftliche Begleitforschung wird finanziert von der Baden-Württemberg Stiftung

Baden-Württemberg Stiftung

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Joachim Herz Stiftung

Aktuelles