Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Fakultät für Wirtschaftswissenschaften > Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement > Lehre > Bachelor
  

Profilmodul ITM (ab WS 2013/14 für Einschreibung ab WS 2011/12)

Modulschlüssel:   31-M13
Modulbeauftragter:   Prof. Dr. Christian Stummer
Leistungspunkte:   10 LP
Turnus (Beginn):   Wintersemester
Dauer:   2 Semester
Teilnehmerbeschränkung:   70

Kompetenzen

TeilnehmerInnen gewinnen ein grundlegendes Verständnis über den Stellenwert von Innovationen bzw. von Forschung und Entwicklung, und lernen wesentliche Instrumente des ITM kennen. Dadurch erwerben sie grundlegende Fach- und Methodenkompetenz. Je nach gewählter interaktiver Lehrveranstaltung (d.h. „Fallstudien des ITM“ oder „Quantitative Methoden im ITM“) bekommen sie darüber hinaus entweder einen vertiefenden Einblick in die Praxis des ITM (und solcherart erhöhte Fachkompetenz) oder zusätzliche Methodenkompetenz. Zudem erwerben sie in diesen Lehrveranstaltungen Sozialkompetenz durch die Teamarbeit in Kleingruppen und die Präsentation selbsterstellter Projektarbeiten.

Lehrinhalte

Im Rahmen der Veranstaltungen wird ein Überblick zu Inhalt und Bedeutung des ITM im betrieblichen Leistungserstellungsprozess gegeben. Dazu werden Grundbegriffe und Klassifikationsschemata für Innovationen erläutert bzw. typische Fragestellungen aus dem Innovationsprozess behandelt. Thematisiert werden beispielsweise die Technologiedynamik unter Berücksichtigung von Technologielebenszyklusmodellen, die Identifikation relevanter Technologien oder die Analyse geeigneter Innovationsstrategien. Weitere Lehrinhalte betreffen die Produkt- und Prozessplanung von der Ideengenerierung und -auswahl bis zur Projektprogrammplanung sowie die Produkt- und Prozessrealisierung. Schließlich werden die Markteinführung von Neuerungen, innovationswirtschaftliche Erfolgsfaktoren und ausgewählte Themen aus dem ITM, wie etwa organisatorische Aspekte in Forschung und Entwicklung (Organisationsformen, Kooperationen, Personalführung sowie Information und Kommunikation), gewerbliche Schutzrechte und Lizenzen, Forschung und Entwicklung im internationalen Vergleich, Förderungen (inkl. Förderungsinitiativen der Europäischen Union) sowie die Internationalisierung von Forschung und Entwicklung diskutiert.

Empfohlene Vorkenntnisse

Die fachliche Basis sollte größtenteils abgeschlossen sein.

Notwendige Voraussetzungen

31-M1: Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Erläuterung zu den Modulelementen

Die Veranstaltung „Grundzüge des Innovations- und Technologiemanagements“ muss jedenfalls absolviert werden. Die studienbegleitende Prüfung muss entweder in der Veranstaltung „Fallstudien des Innovations- und Technologiemanagements“ oder in der Veranstaltung „Quantitative Methoden im Innovations- und Technologiemanagement“ erbracht werden.

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload Credits
Grundzüge des Innovations- und Technologiemanagements   Vorlesung   Winter- u./o. Sommersemester   30h + 90h   4 LP
Fallstudien des Innovations- und Technologiemanagements   Vorlesung   Winter- u./o. Sommersemester   30h + 90h   4 LP
Quantitative Methoden des Innovations- und Technologiemanagements   Vorlesung   unregelmäßig   30h + 90h   4 LP
Praktische Übung zum Innovations- und Technologiemanagement   Übung   Winter- u./o. Sommersemester   30h + 0h   2 LP

Logo

Aktuelles

Weitere