Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Fakultät für Wirtschaftswissenschaften > Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement > Lehre > Meet an Entrepreneur
  

Meet an Entrepreneur – Bericht zum Vortrag von Eyüp Aramaz (Antegon GmbH) 

27.06.2017

Am 27.06.2017 fand der zweite Vortrag der Veranstaltungsreihe „Meet an Entrepreneur“ im Sommersemester 2017 statt. Rund 50 Studierende aller Fachrichtungen folgten der Einladung des Lehrstuhls für Innovations- und Technologiemanagement in Kooperation mit dem Zentrum für Unternehmensgründung an der Universität Bielefeld und erhielten lebhafte Eindrücke aus der beruflichen Laufbahn von Eyüp Aramaz, Mitgründer und Geschäftsführer der Antegon GmbH.

„Ein Unternehmer ist ein Verwalter, wenn er keine Risiken eingeht“. Nach diesem Leitmotiv handelt Eyüp Aramaz bereits seit dem Jahr 2011, in dem er sein erstes Unternehmen gründete. Diese Idee zur damaligen Reinigungsfirma entstand, als er zusammen mit seiner Mutter im Wohnzimmer saß. Nachdem der ehemalige Polizeikommissar mit „türkischem Migrationsvordergrund“ sechs Jahre nebenbei weitere Unternehmen gegründet hat, entschloss er sich im Jahr 2016, sich vollkommen auf ein Start-up zu konzentrieren. Seitdem verfolgt der Masterand des Mittelstandsmanagements das Ziel, weltweit die Nummer eins für intelligente Datenanalyse von Bäckereien zu werden.

Das Einsetzen der Smart-Data-Software FoodTracks ermöglicht Bäckereien, täglich bessere Entscheidungen zu treffen. Dadurch soll zum einen der Verschwendung von Lebensmitteln entgegengewirkt, zum anderen aber sollen auch sämtliche Prozesse in den Bäckereien effizienter gestaltet werden. Den Mitarbeitern werden durch die Software ausschließlich entscheidungsrelevante Informationen zur Verfügung gestellt, wodurch diese Zeit sparen, den Verkauf steigern und besser motiviert werden können. Bisher werden Entscheidungen über die einzelnen Produktmengen oftmals aus dem Bauch heraus getroffen. Die Software bietet den Bäckereien online ein Cockpitsystem mit verschiedenen Modulen, welche die wesentlichen Informationen auf einen Blick liefern. Dadurch unterstützt das System bei der Produktionsplanung und erleichtert die Entscheidungsfindung. Mithilfe des Moduls „Bundle Boost“ kann beispielsweise festgestellt werden, welche Produkte zusammen angeboten werden sollten, um zu einer Umsatzsteigerung zu führen. Dafür greift die Smart-Data-Software auf Milliarden von Daten zurück, um dem Mitarbeiter Handlungsempfehlungen anhand einer Top-10-Liste aufzuzeigen, die auf dem Käuferverhalten der vorangegangen Jahre basiert. Das Modul „PEP Check“ hingegen hilft zum Beispiel dabei, einer ineffizienten Personaleinsatzplanung vorzubeugen.

FoodTracks ist anbieterunabhängig und verfügt über Schnittstellen zu allen Warenwirtschaften Deutschlands. Derzeit konzentriert sich Eyüp Aramaz mit FoodTracks exklusiv auf Bäckereien. Zukünftig könnte er sich jedoch vorstellen, die intelligente Datenanalyse überall dort einzusetzen, wo eine große Menge von Lebensmitteln entsorgt werden muss oder generell Ineffizienzen bestehen. So kommen neben Großkantinen auch Blumenläden infrage. Denn für den Entrepreneur ist es neben dem Spaß, den er am Unternehmertum hat, besonders wichtig, „kreativ auszurasten“ und den Nervenkitzel zu suchen. Das jetzige Start-up war wie die zuvor gegründeten Unternehmen nicht geplant, sondern ist durch Zufall und den Willen entstanden, den Bäckereien, den Menschen und dem gesamten Ökosystem etwas Gutes zu tun.

 

v..l.n.r.: Eyüp Aramaz, Dr. S. Backs

Logo

Aktuelles

Weitere