Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Fakultät für Wirtschaftswissenschaften > Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement > Lehre > Exkursionen
  

Unternehmensexkursion zu HELLA

09.06.2016

Am 09. Juni 2016 besuchten Bachelor- und Masterstudierende des Innovations- und Technologienmanagements im Rahmen einer Exkursion die HELLA KGaA Hueck & Co. in Lippstadt, einer der Technologieführer im Bereich innovativer Lichtsysteme und Fahrzeugelektronik.

Die Exkursion begann mit der Besichtigung des HELLA-Lichtkanals, der mit 140m Länge der größte seiner Art in Europa ist. Normalerweise werden hier die neuesten Lichttechniken und Scheinwerfer von Entwicklern und Kunden auf viele verschiedene Kriterien geprüft und bewertet. Am 9. Juni allerdings erhielten die TeilnehmerInnen der Universität Bielefeld einen realistischen Eindruck von Lichtfarbe, Strahlkraft und weiteren Kriterien. Dies wurde anschaulich mit einer Zeitreise durch die Lichttechnik – vom alten VW-Käfer-Scheinwerfer bis zur innovativen LED-Beleuchtung – gezeigt. Die Unterschiede und Verbesserungen des Scheinwerferlichts von damals bis heute wurden auf der angelegten Straße ohne äußere Einflüsse besonders deutlich hervorgehoben.

Nach den sehr interessanten Einblicken in die Licht-Technologie stellte Frau Andrea Decker aus der HR-Abteilung in ihrem Vortrag das Unternehmen vor und gab einen Überblick zu den verschiedenen Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten für Studierende bei HELLA.

Neben innovativen Lichtsystemen bietet der HELLA-Konzern heute auch zahlreiche Lösungen in der Fahrzeugelektronik. Darunter fallen Zugangssysteme und Zentralsteuerungsgeräte aber auch diverse Sensoren oder Fahrerassistenz-Systeme. Einen Einblick in die Vorentwicklung gaben hierzu Dr. Andreas Friedrichs und Lars Rullkötter. Den Studierenden wurde Aufbau und Ablauf des Innovationsmanagements bei HELLA anschaulich nähergebracht. So wurde beispielsweise über einen „Innovationswettbewerb“ berichtet, in dem durch virtuelle Vernetzung von MitarbeiterInnen zu Projektteams an verschiedenen internationalen Standorten vorgebrachte Ideen ausgearbeitet und durch ernannte „Investoren“ gefördert werden.

Im Anschluss stellte Dr. Michael Schilling das aktuelle Portfolio im Bereich „Autonomes Fahren“ vor. Mit ausgereiften Sensor- und Softwarelösungen, die insbesondere in Zusammenarbeit mit der 100%igen Tochter HELLA Aglaia entwickelt werden, leistet HELLA einen Beitrag zur Umsetzung der Vision des autonomen Fahrens. Anschauliche Videos verdeutlichten die Funktionsweise der Softwarelösungen und erlaubten einen Blick in eine mögliche Zukunft des Fahrens.

Bei einem Mittagessen im Betriebsrestaurant konnten abschließend weitere Aspekte in persönlichen Gesprächen vertieft werden und es bildete den Abschluss für einen interessanten und lehrreichen Vormittag bei HELLA in Lippstadt.

 

Logo

Aktuelles

Weitere