Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Fakultät für Wirtschaftswissenschaften > Marketing > Lehre > SS 2015
  

Praktische Übung zum strategischen Marketing (Marketing) SS 2015

Grunddaten

Enthalten in den Modulen:
Einschreibung ab WS 2012/13:

Einschreibung bis SS 2012:

  • 11 (Marketing)
  • 29 (Advanced Marketing)

Teilnahmevoraussetzung:
Fachlich: keine
Organisatorisch: Eine Anmeldung in der Zeit vom 05.01.2015 bis zum 27.03.2015, 12:00 Uhr über unser Online-Anmeldeformular ist notwendig.

SWS:
2  

LP:
5

Prüfungsform:
Alternative Prüfungsleistung

Ansprechpartner für Rückfragen:

Kurzbeschreibung

Die Praktische Übung zum Marketing soll im fachlichen Kontext des Themenbereichs Schlüsselkompetenzen der Studierenden fördern und nachhaltig vertiefen. Dies kann durch Fallstudien, Literaturstudium, Tutorien, Unternehmensplanspiele, Praktika, Praxisstudien, Praxisprojekte, didaktische Aufbereitung des Stoffs o.Ä. geschehen. Im Vordergrund steht dabei, die im Rahmen der Vorlesungen zum Marketing vermittelten Kenntnisse über die Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen quantitativer Ansätze anhand praktischer Erfahrungen im Bereich des Marketings zu fundieren. 

Inhalte

Titel: Strategisches Marketing für intelligente Produkte
Immer mehr Produkte unseres Alltags werden digital vernetzt und mit intelligenten Funktionen ausgestattet. Zahlreiche Unternehmen haben diese häufig als “smart" bezeichneten Produkte als “das nächste große Ding” identifiziert, die das Potenzial besitzen, unser Lebensumfeld, Märkte und Branchen grundlegend zu verändern. IBM arbeitet am Konzept des “Smarter Planet”, Google und Automobilhersteller am selbstfahrenden Auto und Unternehmen wie Miele, Philips und E-ON am “Smart Home”.
Intelligente Produkte stellen Unternehmen jedoch auch vor neue Herausforderungen, von denen einige eine hohe Relevanz für das Marketing besitzen. So können beispielsweise der mangelnde Schutz von persönlichen Daten, Grauzonen bei der Haftung für Fehlfunktionen von autonom agierenden Produkten oder ein empfundener Kontrollverlust die Adoptions- und Zahlungsbereitschaft für intelligente Produkt dämpfen und im schlimmsten Fall zum Scheitern einer Markteinführung führen. 

In dieser Lehrveranstaltung wird das strategische Marketing für intelligente Produkte am Beispiel eines realen Falls thematisiert. Diese wird in Kooperation mit einem Unternehmen bearbeitet, das einen intelligenten Boden entwickelt hat und sich gerade in der Phase der Markteinführung befindet. In Kleingruppen erhalten Teilnehmer dieser praktischen Übung die Aufgabe, das derzeitige Marketingkonzept des Unternehmens aus theoretischer Sicht zu analysieren und ein eigenes Marketingkonzept vorzuschlagen, das auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Marketingforschung beruht. Der Abschlusspräsentation werden neben Lehrstuhlmitarbeitern auch Unternehmensvertreter beiwohnen und die Gruppe mit dem fachlich überzeugendsten Konzept erhält einen kleinen Sachpreis.

Zeitablauf

Folgende Termine sind geplant: