Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Fakultät für Wirtschaftswissenschaften > Marketing > Lehre > SS 2016
  

Praktische Übung zum strategischen Marketing (Master) SS 2016

Grunddaten

Vorgesehene Teilnehmerzahl: 12

Die Bearbeitung der Themen erfolgt in Gruppen zu drei bis vier Studierenden (themenabhängig).

Enthalten in den Modulen:
Einschreibung ab WS 2012/13:

Einschreibung bis SS 2012:

  • 11 (Marketing)
  • 29 (Advanced Marketing)

Teilnahmevoraussetzung:
Fachlich:
Marketingkenntnisse im Umfang des Bachelorstudienganges werden dringend empfohlen

Organisatorisch:
Für die Teilnahme an der Praktischen Übung ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich! Bewerbungen sind vom 23.02.2016 bis zum 01.04.2016, 12:00 Uhr über unser Online-Anmeldeformular möglich! Die Bekanntgabe der Teilnehmer erfolgt per E-Mail.
Beachten Sie bitte die Hinweise im Anmeldeformular. Es können nur vollständige Bewerbungen bei der Vergabe der Plätze berücksichtigt werden!

SWS:
2  

LP:
5

Prüfungsform:
Alternative Prüfungsleistung

Ansprechpartner für Rückfragen:

Kurzbeschreibung

Die Praktische Übung zum Marketing soll im fachlichen Kontext des Themenbereichs Schlüsselkompetenzen der Studierenden fördern und nachhaltig vertiefen. Dies kann durch Fallstudien, Literaturstudium, Tutorien, Unternehmensplanspiele, Praktika, Praxisstudien, Praxisprojekte, didaktische Aufbereitung des Stoffs o.Ä. geschehen. Im Vordergrund steht dabei, die im Rahmen der Vorlesungen zum Marketing vermittelten Kenntnisse über die Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen quantitativer Ansätze anhand praktischer Erfahrungen im Bereich des Marketings zu fundieren. 

Inhalte

Smart Mobility und Connected Car sind Innovationsfelder, die in Theorie und Praxis intensiv bearbeitet werden. Die praktische Übung fokussiert auf die Umfänge der Dienstleistungen und des CRM/der ganzheitlichen Kundenbetreuung in diesem Bereich.

Im Rahmen einer Markterhebung wird überprüft, welche Angebote aktuell marktverfügbar sind. Mittels einer eigenkonzipierten empirischen Studie soll das zugehörige Attraktionspotenzial erhoben werden. Neben den connected car services an sich ist die konkrete Angebotsausgestaltung relevant: worin unterscheiden sich die Services, wie differenzieren sich einzelne Anbieter und Marken? Ein theoriegeleitetes Kriteriengerüst soll zur Evaluation der Angebote vorgeschlagen und angewendet werden.
In einer weiteren Phase sollen Ideen zu innovativen Dienstleistungen, zur innovativen Kundenbetreuung und Kundenbegeisterung im Bereich connected car skizziert werden, z.B. durch geeignete Kreativitätstechniken, Marktforschungsaktivitäten oder auf Basis gängiger Customer Experience Management-Ansätze.

Die Themendetails werden im Rahmen der kick off-Veranstaltung mitgeteilt. Die Übung verbindet ein dem Masteranspruch adäquates theoretisches Niveau mit direktem praktischen Bezug.

Zeitablauf

Folgende Termine sind geplant: