Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
  Flagge  English
Universität Bielefeld > Fakultät für Wirtschaftswissenschaften > Marketing > Team > Ehemalige Mitarbeiter
  

Dr. Carl Peter Kleidat

Akademischer und beruflicher Werdegang

2011 – dato: Koordinator und stellv. Geschäftsführer des Sonderforschungsbereichs 882 "Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten" an der Universität Bielefeld

2005 – 2011: Leiter der Geschäftsstelle der Initiative "Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region", am Lehrstuhl für BWL, insb. Marketing, Prof. Dr. Reinhold Decker, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Universität Bielefeld

2010: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bielefeld, Thema der Dissertation: "Bedingungen der Akzeptanz von Reform"

2004 – 2010: Doktorand an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld

2003: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Öffentliche Verwaltung, Prof. Dr. Klaus Dammann, Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld

2003: Diplom in Soziologie an der Universität Bielefeld, Thema der Diplomarbeit: "Kontraktmanagement und Zieldefinition"

Preise und Auszeichnungen

2005: "Carl Goerdeler-Preis" der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung (Leipzig) in Verbindung mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Berlin) für die Forschungsarbeit "Zieldefinition im Kontraktmanagement: Produkte, Nachfrage und Effekte"

2003: Preis für die beste empirische Diplomarbeit des Sommersemesters 2003 an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld 06/2003: Diplom in Soziologie mit Auszeichnung

2002: "Studienpreis Rechtssoziologie" der Sektion Rechtssoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (Erster Platz)

Forschungsinteressen

Organisationsforschung, Verwaltungs- und Rechtssoziologie, Steuerungs-, Planungs-, Entscheidungs- und Managementtheorie (insbes. Change Management), Reorganisations- und Reformtheorie, Soziologische Systemtheorie

Publikationen

2011: "Bedingungen der Akzeptanz von Reform", VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden.

2011: "Child and Family Friendliness versus Ageing Society – Contradictory Demands on City Marketing in Germany?" (zusammen mit Reinhold Decker und Tanja Bötel). In: Bornemeyer, Claudia / Schneider, Hans-Jürgen (eds.): Aging Society and its Implications for Service Marketing. Approaches in Hospitality, Tourism and Transport. Bad Honnef, Bonn: Verlag K.H. Bock, 127-141.

2010: "Bielefeld – Zukunft Innenstadt , (Materialienband), (zusammen mit Jasmin Dallafior, Joachim Frohn et al.)", Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region, Diskussionspapier Nr. 50

2010: "Bielefeld – Zukunft Innenstadt (Abschlussbericht), (zusammen mit Jasmin Dallafior, Joachim Frohn et al.)", Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region, Diskussionspapier Nr. 49

2010: Vorstudie zum Bericht "Standortfaktor Familienfreundlichkeit. Eine Bestandsaufnahme in Ostwestfalen" der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und der Bertelsmann Stiftung (zusammen mit Sören Scholz und Reinhold Decker), Bielefeld

2009: "Das Projekt ‚Baumstark – Stadtbäume in Bielefeld‘. Ein Beispiel für die konstruktive Zusammenarbeit von Stadt und Universität", in: Baumstark - Stadtbäume in Bielefeld. Studien zur Bedeutung, Wertschätzung und Nutzung, Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region, Diskussionspapier Nr. 48

2009: "Kulturangebote in regionaler Kooperation. Konzepte, Erfolgsfaktoren und Best Practices" (zusammen mit Britta Pünt und Reinhold Decker), Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region, Diskussionspapier Nr. 47

2008: "Child and Family Friendliness versus Ageing Society – Contradictory Demands on City Marketing in Germany" (zusammen mit Reinhold Decker und Tanja Bötel)), in: Bornemeyer et al. (Eds.): Aging Society and its Implications on Service Marketing Approaches in the Tourism and Hospitality Industry, im Erscheinen

2007: "Nutzung und Bewertung Bielefelder Frei- und Grünflächen. Untersuchung verschiedener Freiraumtypen" (zusammen mit Reinhold Decker, Frank Kroll, Antonia Hermelbracht), Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region, Diskussionspapier Nr. 43

2006: "Stadtentwicklungsszenario Bielefeld 2050 – Materialien" (zusammen mit Reinhold Decker, Thomas Fiebig, Jürgen Flöthmann, Joachim Frohn, Inge Grau, Jens-Peter Huesmann, Michael Seibt, Hans Teschner), Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region, Diskussionspapier Nr. 42

2006: "Stadtentwicklungsszenario Bielefeld 2050 – Ergebnisbericht" (zusammen mit Reinhold Decker, Thomas Fiebig,  Jürgen Flöthmann, Joachim Frohn, Inge Grau, Jens-Peter Huesmann, Michael Seibt, Hans Teschner), Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region, Diskussionspapier Nr. 41

2003: "Zieldefinition im Kontraktmanagement: Produkte, Nachfrage und Effekte", Bielefelder Arbeiten zur Verwaltungssoziologie 2003/5, Bielefeld

2002: "Die lex mercatoria in juristischer und soziologischer Perspektive. Entscheidung zwischen Recht und Nicht-Recht", Download Kleidat-2002.pdf

2001: "Kontraktmanagement und Zieldefinition. Eine Untersuchung in der Kulturverwaltung der Stadt Bielefeld", Bielefeld 2000plus – Forschungsprojekte zur Region, Diskussionspapier Nr. 18

Vorträge

2010: "Ziele und Netzwerk von BI2000plus", Jahresbericht im Hauptausschuss der Stadt Bielefeld (zusammen mit Reinhold Decker), 28.10.2010, Bielefeld

2009: "Gemeinsam sind wir stark? Kulturangebote in regionaler Kooperation", Präsentation von Ergebnissen einer Studie von Bielefeld 2000plus, 11.12.2009, Bielefeld

2008:  "Ziele und Netzwerk von BI2000plus", Jahresbericht im Hauptausschuss der Stadt Bielefeld (zusammen mit Reinhold Decker), 12.11.2008, Bielefeld

2008: "Standortfaktor Familienfreundlichkeit. Eine Untersuchung zur Attraktivität der Region Ostwestfalen für Fach- und Führungskräfte (Zuzug und Verweil) unter dem besonderen Blickwinkel der Familienfreundlichkeit", Präsentation von Ergebnissen einer Studie von Bielefeld 2000plus in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und der Bertelsmann Stiftung, 26.08.2008, Bielefeld

2007: "Standortfaktor Familienfreundlichkeit. Eine Untersuchung zur Attraktivität der Region Ostwestfalen für Fach- und Führungskräfte (Zuzug und Verweil) unter dem besonderen Blickwinkel der Familienfreundlichkeit", Präsentation von Zwischenergebnissen einer Studie von Bielefeld 2000plus in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und der Bertelsmann Stiftung, 28.11.2007, Bielefeld

2007: "Ziele und Netzwerk von BI2000plus", Jahresbericht im Hauptausschuss der Stadt Bielefeld (zusammen mit Reinhold Decker), 18.10.2007, Bielefeld

2007: "Bielefelder und ihre Freiräume" Präsentation von Untersuchungsergebnissen des Arbeitskreises Umwelt von Bielefeld 2000plus, 31.07.2007, Bielefeld

2007: "Nutzung und Bewertung Bielefelder Frei- und Grünflächen" Präsentation von Untersuchungsergebnissen des Arbeitskreises Umwelt von Bielefeld 2000plus, 29.06.2007, Bielefeld

2006: "Stadtentwicklungsszenario Bielefeld 2050 – Vorgehen, Ergebnisse und Perspektiven" (zusammen mit Reinhold Decker), Präsentation im Verwaltungsvorstand der Stadt Bielefeld, 20.12.2006

2005: "Zielsysteme in der Kommunalverwaltung", Vortrag anlässlich der Verleihung des Carl Goerdeler-Preises für Kommunalpolitik (Stadt Leipzig, Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung, Deutsches Institut für Urbanistik), 19.01.2005, Leipzig

2004: "Reorganisationsnetzwerke", Präsentation auf dem net´sworks-Kongress 2004 der Bertelsmann Stiftung, der Universität Bielefeld und der Survey GmbH & Co. KG, 12.–13.11.2004, Bad Salzuflen

Lehre

2005 – 2007 Kolloquium Bielefeld 2000plus (zusammen mit Reinhold Decker und Joachim Frohn)

Betreute Diplomarbeiten

Wissenschaftsparks – Eine Bestandsaufnahme und Perspektiven für die regionale Strukturentwicklung (abgeschlossen)

Standortmarketing und Wissenschaftspark. Eine erfolgsorientierte Betrachtung (abgeschlossen)

Familienfreundlichkeit als Standortfaktor (abgeschlossen)

Zielgruppe Senioren versus Zielgruppe Familien – Widersprüchliche Anforderungen an das städtische Tourismusmarketing (abgeschlossen)

Kulturangebote in regionaler Kooperation: Konzepte, Erfolgsfaktoren und Best Practices (abgeschlossen)

Carl Peter Kleidat