Zentrum für interdisziplinäre Forschung
 
 

Funktion und Störung von adaptiven, biologischen Netzwerken

Termin: 1. - 3. April 2009

Leitung: Thilo Gross (Dresden) und Kay Hamacher (Darmstadt)

Adaptive Netze sind eine Klasse von Netzwerken, die eine erstaunliche Fähigkeit zur Selbstorganisation besitzen. Durch die Untersuchung konzeptioneller Modelle solcher Netzwerke mit den Werkzeugen der statistischen Physik und nichtlinearen Dynamik konnten vor kurzem einige wichtige Mechanismen aufgedeckt werden, die Selbstorganisation antreiben. Das Ziel des kleinen, aber sehr internationalen und interdisziplinären Workshops war es, diese Erkenntnisse in biologische Anwendungen zu transportieren.



Drucken
ZiF - Zentrum für interdisziplinäre Forschung - Startseite > AG > ZiF:AGs 2009 >