ZiF-Arbeitsgemeinschaft
Poster

Charismatische Autorität: Religion, Körper und soziale Interaktion aus kognitions- und kulturwissenschaftlicher Persepektive

Termin: 31. Juli - 4. August
Leitung: Adrian Hermann (Bonn, GER), Cordula Vesper (Aarhus, DEN)

Das gegenwärtige Europa ist geprägt von der Ausbreitung zahlreicher populärer Bewegungen, häufig angeführt von charismatischen Figuren, denen Menschen ihr Vertrauen schenken. Wie wird charismatische Autorität hergestellt und reproduziert und welche Wirkmechanismen kultureller und kognitiver Muster sind an diesem Prozess beteiligt? In einer fünftägigen Konferenz mit anschließendem Workshop untersuchten 20 Forscherinnen und Forscher diese Fragen mit Fokus auf Religionsgeschichte und gegenwärtige religiöse Phänomen. Unser Ansatz bestand darin, sowohl Charisma-Experten als auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus anderen Disziplinen zu einer offenen Diskussion zusammenzubringen. Insbesondere die Verbindung der methodologischen Perspektiven von Kognitionswissenschaft und Kulturgeschichte, sowie der Religionswissenschaft, Psychologie und Soziologie, nahm die (Re-)Produktion charismatischer Autorität aus einer cognitive embodied social interaction-Perspektive in den Blick.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Inge Fiedler (Leipzig, GER), Christa Finkenwirth (Zürich, SUI), Felix Götz (Würzburg, GER), Sarah Jessen (Lübeck, GER), Dirk Johannsen (Oslo, NOR), Paul Joosse (Hong Kong, CHN), Ivana Konvalinka (Lyngby, DEN), Philipp Kuster (Bonn, GER), Yulia Lokshina (Bonn, GER), Oliver Niebuhr (Sø;nderborg, DEN), Uffe Schjødt (Aarhus, DEN), Peter-Maximilian Schmidt (Zürich, SUI), Laura Schmitz (München, GER), Sebastian Schüler (Leipzig, GER), Mareike Smolka (Maastricht, NED), Julia Stenzel (Mainz, GER), Basil Wahn (Vancouver, CAN)

Organisatorische Fragen beantwortet Marina Hoffmann im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2768
Fax: +49 521 106-152768
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de