ZiF-Arbeitsgemeinschaft
Plakat

Summen und Produkte von Zufallsmatrizen


Termin: 27. - 31. August

Leitung: Gernot Akemann (Bielefeld, GER), Guiseppa Alfano (Turin, ITA), Friedrich Götze (Bielefeld, GER), Mario Kieburg (Bielefeld, GER)

Nach einem ersten Treffen am ZiF im August 2016 war dies der zweite Workshop zu diesem Thema, mit 53 Teilnehmenden aus 18 Ländern. Der Fokus lag auf der Mathematik von Summen und Produkten von Zufallsmatrizen und deren Anwendungen, insbesondere in der Telekommunikation und Informationstheorie sowie der Stabilität von chaotischen dynamischen Systemen in der Physik. Im Umgang mit einfachen Funktionen von mehreren unabhängigen Matrizen, die nicht vertauschende Objekte sind, hat es in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gegeben. Die mathematischen Werkzeuge, die dies ermöglicht haben, kommen vorwiegend aus der Analysis, Kombinatorik, Gruppentheorie oder Wahrscheinlichkeitstheorie. Gleichzeitig erlaubt die immer raffinierter werdende Struktur solcher Zufallsmatrixmodelle eine zunehmend detaillierte Modellierung in den schon erwähnten Anwendungen. So lässt zum Beispiel die Multiplikation mehrerer unabhängiger Zufallsmatrizen die Beschreibung von Mehrfachstreuung von Signalen, die von einem Feld von Antennen ausgesendet werden, in Kommunikationssystemen zu, sowie gleichzeitig die Modellierung der diskreten Zeitentwicklung verschiedener Kanäle in komplexen dynamischen Systemen.

Der mit 34 Vorträgen intensive Workshop beinhaltete lange Pausen für Diskussionen über die Mittagszeit, um bereits bestehende und neue Kollaborationen zu fördern. In der Mitte der Woche fand das traditionelle Grillen auf der Terrasse des ZiF statt, wobei alle den außergewöhnlich warmen Sommer in Bielefeld genossen. Diese Veranstaltung war Teil des Bielefeld Stochastic Summer 2018, der im Rahmen des Bielefelder Sonderforschungsbereiches SFB1283 Taming uncertainty and profiting from randomness and low regularity in stochastics, analysis and applications veranstaltet wurde. Aufgrund des fortlaufenden Erfolges dieses Workshops hoffen wir, ein weiteres Treffen zu organisieren, vermutlich in zwei Jahren.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Yacin Ameur (Lund, SWE), Octavio Arizmendi Echegaray (Guanajuato, MEX), Serban Belinschi (Toulouse, FRA), Gabriella Bonucci (Turin, ITA), Zdzisław Burda (Krakau, POL), Sungsoo Byun (Seoul, KOR), Giuseppe Caire (Berlin, GER), Burak Çakmak (Berlin, GER), Tomasz Checinski (Bielefeld, GER), Tom Claeys (Louvain-la-Neuve, BEL), Manon Defosseux (Paris, FRA), Markus Ebke (Bielefeld, GER), Vadim Gorin (Cambridge, USA), Jacek Grela (Orsay, FRA), Alan Groot (Leuven, BEL), Anna Gusakova (Bielefeld, GER), Adrien Hardy (Villeneuve dAscq, FRA), Anderson Melchor Hernandez (Pavia, ITA), Jesper R. Ipsen (Parkville, AUS), Hani Kabajah (Birzeit, PLE), Holger Kösters (Rostock, GER), Torben Krüger (Bonn, GER), Arno Kuijlaars (Leuven, BEL), Santosh Kumar (Uttar Pradesh, IND), Petra Lazić (Zagreb, CRO), Romuald Lenczewski (Wrocław, POL), Dang-Zheng Liu (Hefei, CHN), Tobias Mai (Saarbrücken, GER), Adam Mielke (Bielefeld, GER), Leslie Diëgo Molag (Leuven, BEL), Wojciech Młotkowski (Wrocław, POL), Thorsten Neuschel (Louvain-la-Neuve, BEL), Maciej Nowak (Krakau, POL), Aleksandr Yu. Orlov (Moskau, RUS), Sean D. O'Rourke (Boulder, USA), Iván Parra (Bielefeld, GER), Lamberto Rondoni (Turin, ITA), Nick Simm (Brighten, GBR), Eugene Strahov (Jerusalem (ISR), Vito Antonio Rocco Susca (London, GBR), Wojciech Tarnowski (Krakau, POL), Alexander Tikhomirow (Syktyvkar, RUS), Ivana Valentić (Zagreb, CRO), Dong Wang (Singapur, SIN), Lu Wei (Dearborn, USA), Tim Robert Würfel (Bielefeld, GER), Oleg Zaboronski (Coventry, GBR), Lun Zhang (Shanghai, CHN)

Organisatorische Fragen beantwortet Marina Hoffmann im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2768
Fax: +49 521 106-152768
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de