ZiF-Arbeitsgemeinschaft
Plakat

Das 'gute Leben' im spätsozialistischen Asien: Erwartungen, Politik und Möglichkeiten


Termin: 16. - 18. September 2019
Leitung: Minh Nguyen (Bielefeld, GER), Phill Wilcox (Bielefeld, GER)

Mitte September 2019 kamen 40 WissenschaftlerInnen von Universitäten aus zehn Ländern in Bielefeld zusammen, um gesellschaftliche Veränderungen in Vietnam, Laos und China zu betrachten. Der Workshop zielte darauf ab, WissenschaftlerInnen zusammenzuführen, um die gesellschaftlichen Veränderungen in allen drei Beispielen für späten Sozialismus zu betrachten und sich zu fragen, was die Ideen des ›guten Lebens‹ bedeuten und wie sie im Alltag verhandelt, gelebt und vollzogen werden. Ein Teil des Grundgedankens für diese Veranstaltung war zu betrachten, wie das Ersetzen der Planwirtschaft mit der Vermarktlichung quer durch alle Ökonomien dieser drei Länder den Schwerpunkt von den sozialistischen Versprechungen der universellen Versorgung und vom Wohlstand durch Arbeit zu den Ideen von Wohlergehen und Wohlstand als individuelle Prioritäten im heutigen Lebens verschoben hat.

Li Zhang von der University of California begann die Konferenz mit dem exzellenten Vortrag ›Auf der Suche nach dem guten Leben in China und außerhalb‹. Er war bestimmend für die folgenden drei Tage mit 28 Vorträgen zu neun Panels.

Die Idee, dass das gute Leben eine Angelegenheit von Kampf, von einem Prozess und dem Wunsch nach dem, was man als besseres Leben erachtet, ist, wurde in den verschiedenen Kontexten klar aufgezeigt. Diese betrachteten unterschiedliche Themen des Lebens quer durch das spät-sozialistische Asien. Vorgestellt wurden Veröffentlichungen zu Infrastuktur, Umwelt, Familienleben, Jugend, Mobilität, Staatsführung, Religion und Konsum.

Alle Vorträge zeigten sowohl thematisch als auch inhaltlich einige deutliche Ähnlichkeiten, die vielleicht nicht überraschend sind in Ländern, die gewisse strukturelle Merkmale gemeinsam haben. Gleichzeitig zeigten die Vorträge Unterschiede darin, wie Menschen die sich verändernden Landschaften und Umstände um sie herum bewältigen und wie sie durch gesellschaftliche Veränderungen geformt werden. Es war besonders positiv zu sehen, dass so viele MitarbeiterInnen der Universität Bielefeld ihre Dienste als Sitzungsleitung anboten. Auf Vorträge folgten anregende Fragen und Antworten, und Diskussionen gingen häifig auch nach dem Ende der Sitzungen bis in die Pause weiter.

Der Workshop fiel zusammen mit dem Start des neuen ERC-Projekts Welfare Struggles, das von Minh Nguyen geleitet wird. Der zweite Tag endete mit einer speziellen Veranstaltung ihres neuen Mitarbeiterteams, das in diesem Projekt arbeiten wird. Die Forschung wird in Vietnam und China durchgeführt werden. Das Forum bot dem Forschungsteam die Möglichkeit, ein Netzwerk für die zukünftige Feldforschung aufzubauen.

Am Ende des Workshops erläuterten die Moderatorinnen erste Ideen für Publikationen, die der Veranstaltung folgen sollen. Derzeit sind Sonderhefte in zwei Fachzeitschriften mit Beiträgen aus dem Workshop in Vorbereitung.

Minh Nguyen, Phill Wilcox

Tagungsprogramm
download
Participants

Ruth Ayaß (Bielefeld, GER), Ian Baird (Madison, USA), Susanne Ellen Brandstädter (Köln, GER), Charlotte Bruckermann (Bergen, NOR), Boqing Cheng (Nanjing, Jiangsu, CHN), Annuska Derks (Zürich, SUI), Elizabeth Elliott (Vientiane, LAO), Kirsten Endres (Halle (Saale), GER), I-Chieh Fang (Hsinchu, TPE), Jiazhi Fengjiang (London, GBR), Jun He (Kunming, CHN), Ėva Rozália Hölzle (Bielefeld, GER), Roy Huijsmans (The Hague, NED), Alexandra Kaasch (Bielefeld, GER), Anna Maria Katz (Bielefeld, GER), Andrew Byron Kipnis (Hong Kong, HKG), Michael Kleinod (Bonn, GER), Sandra Kurfürst (Köln, GER), Wensi Lan (Kunming, Yunnan, CHN), Zhinong Li (Kunming, Yunnan, CHN), Jake Lin (Bielefeld, GER), Hy Van Luong (Toronto, CAN), Ngoc Luong (Bielefeld, GER), Marius Meinhof (Dresden, GER), Duc Loc Nguyen (Ho Chi Minh City, VIE), Giang Nguyen-Thu (Philadelphia, USA), Pál NyÍri (Amsterdam, NED), Joanna Pfaff-Czarnecka (Bielefeld, GER), Jonathan Rigg (Bristol, GBR), Seb Rumsby (Coventry, GBR), Guido Sprenger (Heidelberg, GER), Oliver Tappe (Köln, GER), Yueran Tian (Bielefeld, GER), Ruijing Wang (Shapingba, Chongqing, CHN), Zhenwei Wang (Bielefeld, GER), Lan Wei (Shanghai City, CHN), Roberta Zavoretti (Köln, GER), Fan Zhang (Beijing, CHN), Li Zhang (Davis, USA), Peiqin Zhou (Nanjing, Jiangsu, CHN)

Organisatorische Fragen beantwortet Marina Hoffmann im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2768
Fax: +49 521 106-152768
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de