ZiF-Winterschule
Plakat

Untersuchung von Fest-flüssig-Grenzflächen:
Die Calcit-Wasser-Grenzfläche auf molekularer Ebene

Termin: 2. - 6. März 2020
Leitung: Angelika Kühnle (Bielefeld, GER), Adam Foster (Helsinki, FIN)

Fest-flüssig-Grenzflächen sind in Natur und Technik allgegenwärtig. Besonders der Calcit-Wasser-Grenzfläche kommt dabei eine herausragende Rolle zu, da Calcit – die thermodynamisch stabilste Form von Calciumcarbonat – in der Erdkruste omnipräsent ist. Calcit ist wichtig für das Milieu von wässrigen Medien, natürlich insbesondere der Ozeane. Calcit ist außerdem Teil des Carbonatgleichgewichts, welches entscheidend für die Speicherung von anthropogenem Kohlenstoffdioxid ist. Als Gesteinsbildner ist Calcit auch in vielen technischen Bereichen von Bedeutung, zum Beispiel bei der Meerwasserentsalzung sowie in der Öl- und Baustoffindustrie.

In all diesen Bereichen finden fundamentale Prozesse an der Calcit-Wasser-Grenzfläche statt. Während dieser Winterschule werden internationale Experten aus verschiedenen Disziplinen über aktuelle Konzepte und Methoden zur Untersuchung von Calcit-Wasser-Grenzflächen auf atomarer Skala vortragen. Dabei wird ein Schwerpunkt auf Lehreinheiten und Übungen liegen, die komplementäre Ansätze aus Theorie und Experiment vorstellen. Um eine stimulierende Atmosphäre und lebhafte Diskussionen zu fördern, werden wir das Programm mit informellen Elementen bereichern, die zum Nachfragen und Entwickeln von Ideen anregen.

Tagungsprogramm
download

Organisatorische Fragen beantwortet Marina Hoffmann im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2768
Fax: +49 521 106-152768
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de