Dr. Saskia Fischer

Aufgaben
Sonstiges
CV

Saskia Fischer hat Literaturwissenschaft und Geschichtswissenschaft an der Universität Bielefeld studiert, wo sie zudem 2016 ihre Promotion über Ritual und Ritualität im Drama nach 1945 abgeschlossen hat. Die Studie wurde mit dem Dissertationspreis der Universitätsgesellschaft Bielefeld ausgezeichnet. Sie war als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin der Auslandskooperationen im Fach Literaturwissenschaft und als Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Forschungskoordination, -initiierung und -förderung an der Bielefeld School of Education (BiSEd) der Universität Bielefeld tätig. Darüber hinaus hatte sie ERASMUS-Gastdozenturen an verschiedenen Universitäten in Polen und Italien inne und war für Forschungsaufenthalte an der University of Notre Dame (USA) und an der Meiji University in Tokyo, der Kyoto University, der Niigata University und der Kyushu University in Fukuoka (alle Japan) zu Gast.

Publikationen
Monographie
  • Ritual und Ritualität im Drama nach 1945 - Brecht, Frisch, Dürrenmatt, Sachs, Weiss, Hochhuth, Handke. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag (zugleich Dissertation Universität Bielefeld 2016). [in Vorbereitung]
    Gefördert durch die Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften
Herausgeberschaften
  • (gemeinsam mit Joanna Bednarska, Mareike Gronich, Anna Wilk) Lagerliteratur - Texte aus den Konzentrationslagern und Ghettos. Frankfurt a. M., Berlin u. a.: Peter Lang. Internationaler Verlag der Wissenschaften (= Lodzer Arbeiten zur Literatur- und Kulturwissenschaft). [in Vorbereitung]
  • (gemeinsam mit Birgit Schuhbeck) Kunst-Rituale - Ritual-Kunst. Zur Ritualität von Theater, Literatur und Musik in der Moderne. Würzburg: Königshausen & Neumann (= Medien - Film - Diskurs). [im Druck]
Aufsätze
  • Rituelles Theater nach 1945? - Die Aneignung oratorischer Formen bei Max Frisch, Peter Weiss und Nelly Sachs. In: Saskia Fischer und Birgit Schuhbeck (Hg.): Kunst-Rituale - Ritual-Kunst. Zur Ritualität von Theater, Literatur und Musik in der Moderne. Würzburg: Königshausen & Neumann (= Film - Medium - Diskurs). [im Druck]
  • (gemeinsam mit Birgit Schuhbeck) Einführung: Kunst-Rituale - Ritual- Kunst. In: Saskia Fischer und Birgit Schuhbeck (Hg.): Kunst-Rituale - Ritual-Kunst. Zur Ritualität von Theater, Literatur und Musik in der Moderne. Würzburg: Königshausen & Neumann (= Medien - Film - Diskurs). [im Druck]
  • Selbstvergewisserung durch Traditionsbezug - Zur Hölderlin-Rezeption bei Bertolt Brecht. In: Eva Kocziszky (Hg.): Wozu Dichter? Hundert Jahre Poetologien nach Hölderlin. Berlin: Frank & Timme 2016, S. 217-229.
  • August Oehlers Anthologie griechischer Epigramme und ihre Rezeption durch Bertolt Brecht. In: George Jahrbuch 10 (2014/15), S. 169-177. "Hier sitz ich, haltend meinen armen Kopf" - Überlegungen zu Gegenwart und Gegenwärtigkeit in Brechts 'Kriegsfibel' . In: Wolfgang Braungart und Lothar van Laak (Hg.): Gegenwart, Literatur, Geschichte. Heidelberg: Winter-Verlag 2013, S. 29-55.