Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Langzeitsicherung von Forschungsdaten

Die Regeln Guter Wissenschaftlicher Praxis der Universität Bielefeld und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erfordern die Sicherung von Forschungsdaten für zehn Jahre. Die vom Kompetenzzentrum Forschungsdaten angebotene Langzeitsicherung von Forschungsdaten ermöglicht Forschenden, die Ergebnisse ihrer Arbeit nach Projektende für einen längeren Zeitraum (zumindest die geforderte Aufbewahrungsfrist) zu sichern.
Im Gegensatz zur Datenpublikation zielt die Langzeitsicherung nicht auf eine Weiternutzung der Forschungsdaten durch Dritte, sondern legt das Hauptaugenmerk auf die technisch sichere Aufbewahrung der erarbeiteten Daten sowie die Etablierung eines Prozesses für den Zugriff darauf.

Wir beraten Sie bei der Auswahl geeigneter Dateiformate für die Langzeitsicherung (Datentransformation in nicht proprietäre Formate, Kopierschutz, Migrationsbarrieren), bei Fragen zum Zugriff auf die gesicherten Daten und zum Datenschutz.

Kontakt

Kompetenzzentrum Forschungsdaten
E-Mail: data@uni-bielefeld.de
Telefon: 0521-106-3967
Büro: Geb. X Raum F1-220