Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Fortbildungen
für Forschende
und Lehrende

Das PEP-Netzwerk

Als Reaktion auf die stetigen Veränderungen in den beruflichen und professionellen Ansprüchen und Erwartungen der Wissenschaftslandschaft, wurde im Jahr 2000 ein Personalentwicklungsprogramm für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Universität Bielefeld ins Leben gerufen. Damit wurden die bisherigen Bemühungen zur Personalentwicklung in einem zentralen Programm gebündelt. Hierbei stand bereits das besondere Anliegen der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Vordergrund.
Mit einer thematischen und methodischen Ausweitung des Personalentwicklungsangebotes in den Jahren 2006 und 2017 wurden weitere wichtige Voraussetzungen geschaffen, um den Wissenschaftler_innen der Universität die Möglichkeit zur berufsbezogenen Qualifikation, zur Karrieregestaltung und zum systematischen Ausbau (über-)fachlicher Kompetenzen zu ermöglichen. Die Planung, Organisation und Umsetzung des Personalentwicklungsprogramms erfolgt im Rahmen eines koordinierten Netzwerkes unterschiedlicher Verwaltungs-, Service- und Dienstleistungseinrichtungen sowie Graduiertenprogramme der Universität.
Über die einzelnen Einrichtungen können Sie sich hier informieren.

Fachsprachenzentrum

Das Fachsprachenzentrum dient der Entwicklung von Fremdsprachenkenntnissen für Akademiker_innen.


Graduiertenprogramm: BGHS

Die BGHS steht für eine exzellente Promotionsausbildung an der Universität Bielefeld und setzt auf interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit.


Mentoring-Programm movement

Das Mentoring-Programm movement bietet Studentinnen, Doktorandinnen und promovierten Wissenschaftlerinnen der Universität Bielefeld geschützte Rahmenbedingungen und aufeinander abgestimmte Strukturen für eine differenzierte Auseinandersetzung mit ihrem weiteren Karriereweg. Der Fokus des Programms liegt darauf, den Blick für die eigenen Prioritäten zu schärfen, tragfähige Perspektiven für die Zukunftsgestaltung zu entwickeln und entsprechende Handlungsstrategien auszuloten.


Personalentwicklung Wiss., Gesundheit & Familie

Die Abteilung "Personalentwicklung Wiss., Gesundheit & Familie" bietet eine Vielzahl von Fortbildungs- und Beratungsangeboten für Forschende und Lehrende. Im besonderen Fokus stehen Fragen zu Führung, Leitung und Management im wissenschaftlichen Kontext sowie zum Thema Arbeitsplatz Hochschule. Das Team der Personalentwicklung Wiss. koordiniert das Personalentwicklungsprogramm.


PunktUm (IO)

PunktUm ist auf Deutschlernangebote für internationale Wissenschaftler_innen, Doktorand_innen und (Gast-)Dozent_innen spezialisiert. Das kostenlose Angebot umfasst Intensiv- und Semesterkurse auf allen Niveaustufen mit einem Fokus auf den universitären Alltag und Kommunikation in der Wissenschaft. Auf Nachfrage ist auch eine individuelle Beratung und Einzelunterricht z.B. zur Unterstützung in der deutschsprachigen Lehre möglich.


Service Center für den wissenschaftlichen Nachwuchs (FFT)

Das Service Center für den wissenschaftlichen Nachwuchs ist die zentrale Anlaufstelle für promotionsinteressierte Studierende, Promovierende und Postdocs der Universität Bielefeld. Unterstützt werden zudem erfahrene Wissenschaftler_innen, die ein Graduiertenprogramm einwerben bzw. aufbauen wollen. Das Service Center für den wissenschaftlichen Nachwuchs versteht sich darüber hinaus als Schnittstelle zu allen weiteren Angeboten für den wissenschaftlichen Nachwuchs an der Universität Bielefeld und kann bei spezifischen Fragen an die entsprechenden Stellen im Haus vermitteln.


Team Gründung & Schutzrechte (FFT)

Das Team Gründung & Schutzrechte berät und begleitet Hochschulangehörige in jeder Phase ihrer Unternehmensgründung. Von der Idee eines Gründungsprojekts bis hin zur konkreten Ausarbeitung eines Businessplans stehen sie für sämtliche Fragen zur Verfügung. Das Team weist auf aktuelle Förderprogramme, Ausschreibungen und Wettbewerbe hin und berät u. a. zum EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer. Wenn Sie eine Erstberatung wünschen, kontaktieren Sie das Team telefonisch oder per E-Mail.

Die Universität Bielefeld schätzt das von ihren Wissenschaftler*innen und Mitarbeiter*innen generierte geistige Eigentum als wertvolles Gut; sein nachhaltiger Schutz und seine bestmögliche Verwertung sind ihr ein wichtiges Anliegen. Um das erfinderische Potential Ihrer Forschungsergebnisse noch besser erkennen, bewerten und schützen zu können, steht Ihnen im Dezernat Forschungsförderung & Transfer (FFT) der Patentservice mit kompetenter Beratung und Unterstützung zur Seite.

Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek Bielefeld ist zuständig für die gesamte Literatur- und Informationsversorgung aller Hochschulangehörigen und berät schwerpunktmäßig in Fragen zur Informationsbeschaffung.
Zur Förderung der Medien- und Informationskompetenz unserer Nutzer_innen bieten wir Kurse und Workshops zur Literaturrecherche und -verarbeitung, zum Umgang mit Forschungsdaten, zu verschiedenen Aspekten des wissenschaftlichen Publizierens sowie zu ausgewählten Themen aus dem Bereich Präsentation in der Lehre und Präsentation von Forschungsergebnissen an.


Zentrum für Lehren und Lernen

Das Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL) bietet mit seinen verschiedenen Abteilungen und Teams Informationen, Beratung und Fortbildungen für Studieninteressierte, Studierende und Lehrende.

Der Career Service der Universität Bielefeld ist eine zentrale Beratungsstelle für Fragen zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Das Team Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung organisiert das Personalentwicklungsprogramm für die Lehre (inklusive des Bielefelder Zertifikats für Hochschullehre und die Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Lehrende individuell bei allen Fragen rund um die Lehre (z.B. zu den Themen wie Lehrplanung und -evaluation, schreibintensive und forschungsnahe Lehre, kollaboratives Lernen) und unterstützen sie beim Einsatz von digitalen Medien in der Lehre in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung eLearning/Medien.

Das ZLL entwickelt und koordiniert außerdem fakultätsübergreifende Programme zur Verbesserung der Lehre an der Universität Bielefeld und fördert die universitätsweite Kommunikation über Lehre. Dabei profitiert es von langjährigen Kooperationen auf nationaler und internationaler Ebene mit Partnereinrichtungen und in Netzwerken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZLL beteiligen sich durch Präsenz auf Tagungen und durch Publikationen an der Weitentwicklung von Studium und Lehre.