Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Datenschutzhinweise

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig – der Umgang mit Ihren persönlichen Daten unterliegt strengsten Schutzbestimmungen.

Hier finden Sie die allgemeinen Datenschutzhinweise der Universität Bielefeld sowie die Kontaktdaten der universitären Datenschutzbeauftragten: https://www.uni-bielefeld.de/(de)/Universitaet/datenschutzhinweise.html.

Darüber hinaus gelten folgende Hinweise für die Psychotherapeutische Hochschulambulanz für Kinder, Jugendliche und ihre Familien der Universität Bielefeld (HaKiJu), Adresse: Morgenbreede 12, 33615 Bielefeld; Tel.: (0521) 106-2608.

  1. Zweck der Datenvereinbarung:

    Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, zum Zwecke der Diagnostik und Behandlung.

    Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten bzw. die Daten Ihres Kindes, insbesondere die Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Ihr Kind in Behandlung ist, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Befundberichten).

    Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für die Diagnostik und Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

  2. Empfänger Ihrer Daten:

    Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

    Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein.

    Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen.

    Schweigepflicht: Alle MitarbeiterInnen der HaKiJu sind gegenüber Dritten (z.B. Ärzten, Lehrern) schweigepflichtig und dürfen nur mit Ihrem ausdrücklichen und schriftlichen Einverständnis Auskunft erteilen oder einholen.

  3. Forschung:

    Alle Daten, die während und nach der Diagnostik und Therapie erhoben werden, werden anonymisiert in einem großen Datensatz zusammengeführt und nur gemeinsam mit anderen Daten ausgewertet, so dass keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich sind.

  4. Speicherung Ihrer Daten:

    Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, Ihre Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren.