Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Forschung

In den Forschungen der AG „Arbeits- und Wirtschaftssoziologie“ werden arbeits- und wirtschaftssoziologische Fragen im Kontext von Globalisierungs- und Transnationalisierungsprozessen untersucht.

Einen Schwerpunkt bildet die Forschung zu transnationaler Arbeitsmobilität. Im Zuge neuer transnationaler Organisationsstrategien von Wirtschaftsorganisationen haben in den letzten Jahren Auslandsentsendungen von Beschäftigten – vor allem im Bereich des mittleren Managements und bei technischen Experten – deutlich zugenommen. Diese grenzüberschreitende Arbeitsmobilität sowie die sie regierenden Mobilitätsregime werden in den Forschungen der AG in arbeitssoziologischer und in weltgesellschaftstheoretischer Perspektive in den Blick genommen.

Der Wandel von Karrieren – auch im Kontext von Globalisierungs- und wirtschaftlichen Transformationsprozessen – bildet einen weiteren Schwerpunkt.

Einen dritten Schwerpunkt bilden Forschungen zu Unternehmensglobalisierung. Anknüpfend an frühere, bereits abgeschlossene Forschungen zu Globalisierungsprozessen, in denen die Herausbildung transnationaler wirtschaftlicher Strukturen vor allem innerhalb von global operierenden Unternehmen beobachtet wurde, untersuchen wir z.Zt. insbesondere Probleme und Spezifika der Globalisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Die arbeits- und wirtschaftssoziologischen Forschungsprojekte der AG sind größtenteils am Institut für Weltgesellschaft (IW) angesiedelt. Ihr Ziel ist es, im Rahmen des Forschungsprogramms des IW einen „Beitrag zum Verständnis von Globalisierungsprozessen und weltgesellschaftlichen Strukturen“ (ebd.) zu leisten.

Forschungsprojekte

ZiF-Forschungsgruppe "In Search of the Global Labour Market - Actors, Structures and Policies"

Leitung Ursula Mense-Petermann mit Prof. Dr. Thomas Welskopp und Jun.-Prof. Dr. Anna Zaharieva. Laufzeit: 10/2017 bis 09/2018.

Beschreibung

Vorträge und Publikationen

Publikationen:

Mense-Petermann, Ursula (2020): Introduction to the special theme: theorizing transnational labour markets. Global Networks, glob.12284. doi:10.1111/glob.12284.

Mense-Petermann, Ursula (2020): Interest representation in transnational labour markets: Campaigning as an alternative to traditional union action? Journal of Industrial Relations,62(2), 185-209. doi:10.1177/0022185619900642.

Mense-Petermann, Ursula (2019): Theorizing transnational labour markets. A research heuristic based on the new economic sociology. Global Networks, glob.12260. doi:10.1111/glob.12260.

Mense-Petermann, Ursula (2018): Eastern European Service Contract Workers in the German Meat Industry. A Case Study in Market Making of a Transnational Labour Market. ZiF-Mitteilungen,2018(2), 23-31.

 

"Transnationaler Arbeitsmarkt Fleischindustrie"

Finanzierung: eigene Mittel / ZiF. Laufzeit: 10/2017 bis 09/2018.

Beschreibung

Vorträge und Publikationen

Publikationen:

Mense-Petermann, Ursula (2020): Introduction to the special theme: theorizing transnational labour markets. Global Networks, glob.12284. doi:10.1111/glob.12284.

Mense-Petermann, Ursula (2020): Interest representation in transnational labour markets: Campaigning as an alternative to traditional union action? Journal of Industrial Relations,62(2), 185-209. doi:10.1177/0022185619900642.

Mense-Petermann, Ursula (2019): Theorizing transnational labour markets. A research heuristic based on the new economic sociology. Global Networks, glob.12260. doi:10.1111/glob.12260.

Mense-Petermann, Ursula (2018): Eastern European Service Contract Workers in the German Meat Industry. A Case Study in Market Making of a Transnational Labour Market.  ZiF-Mitteilungen,2018(2), 23-31.

Vorträge:

Mense-Petermann, Ursula: "Transnationaler Arbeitsmarkt Fleischindustrie. Funktionsweise und soziale Folgen", Vortrag gehalten im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Die Vielfalt der Gesellschaft. 50 JAHRE Fakultät für Soziologie" als Beitrag des Arbeitsbereiches 10 Wirtschaft und Arbeit, Historisches Museum Bielefeld, 05.12.2019.

Ursula Mense-Petermann:"Eastern European Service Contract Workers in the German Meat Industry – Institutions, Networks and Conventions". Vortrag gehalten auf dem ISA World Congress, Research Committee 02: Economy and Society, 15.-21.07.2018, Toronto, Kanada, 18.07.2018.

Ursula Mense-Petermann:"Eastern European Service Contract Workers in the German Meat Industry – a Case Study in Market Making of a Transnational Labour Market". Vortrag gehalten auf der Annual Conference der Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE), Doshisha University, Kyoto, Japan, 23.-25.06.2018.

 

"Chinesische Direktinvestitionen in Deutschland - Strategische Ziele, Umsetzung und Folgen der Übernahme deutscher Unternehmen durch chinesische Investoren"

Projektbeschreibung

Vorträge und Publikationen

Neue Westfälische 03.01.2020: Ursula Mense-Petermann im Interview zu Firmenaufkäufen aus China.

Vorträge:

Ursula Mense-Petermann:"Chinese Direct Investment in Germany – Chinese MNCs’ Internationalization and Dominance Patterns in Global Capitalism". Vortrag gehalten auf der Annual Conference der Society for the Advancement of Socio-economics (SASE), 27. - 29.06.2019, The New School, New York, 29.06.2019.

Junchen Yan:“Othering and Symbolic Inequality in International Mergers: Evidence from Chinese Oversea Acquisitions in Germany“. Vortrag gehalten auf der Annual Conference der Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE), Doshisha University, Kyoto, Japan, 23.-25.06.2018.

Christoph Seidel:“Agent Constitutions of German Companies in Chinese Acquisition Processes“. Vortrag gehalten im Sub-Theme 22: “Economic and Institutional flux and the power of MNCs: towards a greater appreciation of the role of politics“ auf der LAMEOS Conference, Buenos Aires, Argentinien, 22.-24.03.2018.

 

"Going Global" oder "kurzfristige Abenteuer"? Interessenpolitische Bedingungen und Folgen der Globalisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen"

-> Projektbeschreibung

Vorträge und Publikationen

Publikationen:

Meyer, Andre (2017): Die Internationalisierung von KMU und ihre Folgen für die Betriebliche Sozialordnung.Industrielle Beziehungen, 24(3), 347-371.

Seidel, Christoph; Meyer, Andre (2016): Unsicherheitsvermeidend oder opportunistisch: Internationalisierungsverläufe von Klein- und Mittelbetrieben". WSI-Mitteilungen 6/2016, S. 426-435. Online verfügbar: http://www.boeckler.de/wsi-mitteilungen_66832_66843.htm

Vorträge:

Seidel, Christoph; Meyer, Andre:Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in KMU: informelle innerbetriebliche Bedingungen von Offenheit und Geschlossenheit“ , Vortrag bei der Ad-hoc-Gruppe: Problembearbeitung und Regulierung im Kontext grenzüberschreitender Arbeit – jenseits von geschlossenen Gesellschaften? 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Geschlossene Gesellschaften, 26.-30.09.2016, Universität Bamberg, 30.09.2016.

Seidel, Christoph:"The social world of the firm and the internationalization of SMEs", Vortrag gehalten bei der EGOS Standing Working Group (Sub-theme 38): Internationalization of SMEs: Actors, Processes and Practices, 31st EGOS Colloquium - Organizations and the Examined Life: Reason, Reflexivity and Responsibility, 02.-04.07.2015, Athen, 02.07.2015.

Mense-Petermann, Ursula: "'Going global' oder 'kurzfristige Abenteuer'? Chancen und Risiken der Globalisierung kleiner und mittelständischer Unternehmen" , Vortrag gehalten im Rahmen des "3. Forums Internationalisierung" des Netzwerkes OWL Maschinenbau zum Thema "Globalisierung 4.0 - Wachstumschancen und Wettbewerbsrisiken für den deutschen Maschinenbau in Asien", Gildemeister AG Bielefeld, 06.06.2013.

 

„Die Arbeit des ‚boundary spanning’ und ihre Regulierung – ‚Global Mobility Policies’ als Mobilitätsregime“

-> Projektbeschreibung

Vorträge und Publikationen

Mense-Petermann, Ursula: „‘Bridging the Differences’ – Die Arbeit des ‚boundary spanning’ und ihre Regulierung in transnationalen Unternehmen“ . Vortrag gehalten im Plenum ‘Vielfalt grenzüberschreitender Arbeitszeitzusammenhänge – Zusammenhalt durch transnationale Erwerbsregulierung?‘ im Rahmen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Vielfalt und Zusammenhalt", Ruhr-Universität Bochum / TU Dortmund, 01.-05.10.2012.

 

"Expatriate Manager: Eine neue kosmopolitische Elite? Habitus, Alltagspraktiken und Netzwerke"

-> Projektbeschreibung

Vorträge und Publikationen

Publikationen:

Bredenkötter, Bastian (2019): Grenzstellenarbeit in transnationalen Arbeitsumgebungen: Expatriate-Manager als ‚Boundary-Spanner‘ in translokalen und transkulturellen ‚Workscapes‘. Arbeit, 28(3), 215–240. https://doi.org/10.1515/arbeit-2019-0015

Spiegel, Anna / Mense-Petermann, Ursula / Bredenkötter Bastian (2018): Expatriate Managers: The Paradoxes of Working and Living Abroad. Routledge studies in international business and the world economy. Vol 70. New York, London: Routledge.

Spiegel, Anna / Mense-Petermann, Ursula (2016): Verflochtene Mobilitäten und ihr Management. Mobilitätspraktiken von Expatriate-Managern und ihren 'trailing spouses' im Auslandseinsatz. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 41, 15-31.

Mense-Petermann, Ursula (2014): 'Bridging the Differences' - Die Arbeit des 'boundary spanning' und ihre Regulierung in Transnationalen Unternehmen. In M. Löw (Ed.), Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012, Teil 1 (pp. 297-311). Frankfurt/New York: Campus.

Park, Kathleen / Mense-Petermann, Ursula (2014): Managing across Borders - Global Integration and Knowledge Exchange in MNCS. Competition & Change, 18, June (3: Special Issue "Multinationals, social agency and institutional change: Variation by sector"), 265-279.

Vorträge:

Mense-Petermann, Ursula:"Creating and Navigating Transnational - Social Spaces within Multinationals. Boundary-spanning Work and its Regulation by Globyl Mobility Policies" , Vortrag gehalten im Rahmen der 27th SASE Annual Conference "Inequality in the 21st Century", The London School of Economics and Political Science, London, 02.-04.07.2015.

Spiegel, Anna / Bredenkötter, Bastian:„Expatriate Manager zwischen Macht und Machtlosigkeit“, Vortrag gehalten auf der Frühjahrstagung „Migration und Macht. Soziologische Theorien und empirische Befunde zu Machtbeziehungen in Einwanderungsländern“ der Sektion Migration und ethnische Minderheiten der DGS, 07.-08.05.2015, Göttingen, 07.05.2015.

Mense-Petermann, Ursula / Spiegel, Anna: “Global mobility policies, social positioning and boundary spanning work of expatriate managers”, Vortrag gehalten bei der EGOS Standing Working Group 11 (Sub-theme 11): What's Up in the Contemporary MNC: New Research Perspectives, 30th EGOS Colloquium, 03.-05.07.2014, Rotterdam, 03.07.2014.

Mense-Petermann, Ursula: "Expatriate Managers: A New Cosmopolitan Elite?", Vortrag gehalten beim Workshop: Transnational Labor Markets: Bridging Different Regularory and Cultural Contexts, Universität Duisburg Essen, 26.06.2014.

Mense-Petermann, Ursula:  „'Tourists', 'Locals' und die Arbeit des 'boundary spanning' - Die Grenzstellenarbeit von Expatriates in transnationalen Unternehmen" , Vortrag gehalten im Rahmen des "Bielefelder Kolloquiums zur Organisationstheorie", Universität Bielefeld, 10.06.2013.

Mense-Petermann, Ursula; Park, Kathleen: „Managing across Borders: The Boundary Spanning of Expatriate Managers in Multinational Companies” , Vortrag gehalten im Rahmen der 24th SASE Annual Conference “Global Shifts: Implications for Business, Government and Labour”, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, 28.–30. 06. 2012.

Spiegel, Anna: „‘Ach, die sind noch gar nicht wach‘. Raum und Zeit im translokalen Arbeitsalltag deutscher Expatriate Manager in China und den USA“ , Vortrag gehalten im Panel ‘Mobile Arbeit und mobiles Leben‘ im Rahmen der Tagung „Arbeit in der Weltgesellschaft - Zur Transnationalisierung hochqualifizierter Arbeit“, Universität Bielefeld, 26.05.2012.

Spiegel, Anna: „Belonging and Space Making Practices of German Expatriate Managers in Shanghai“ , Vortrag gehalten im Panel ‘Migration of Professionals and the City - Mobility, Locality and Identities of Expatriates and the Global Elite’ im Rahmen des AAG Annual Meeting of the Association of American Geographers 2012, New York, 28.02.2012.