Hintergrundbild mit Schriftzug
Druckbutton
 
  Flagge English
Universität Bielefeld > Fakultät für Soziologie > KrimstadtKrimstadt > Projektportrait >

Vorträge und Informationsveranstaltungen

 

September 2019

Bentrup, C.: The Relationship Between Childhood Physical Abuse and Juvenile Delinquency. 19th Annual Conference of the European Society of Criminology, Gent.  

Bentrup, C.: Physical Abuse and Its Consequences for the Later Life Course. 19th Annual Conference of the European Society of Criminology, Gent.  


März 2019

Bentrup, C.: Zur Messung intergenerationaler Transmissionsprozesse von Gewalthandlungen. Frühjahrstagung der Sektion Methoden der empirischen Sozialforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Inglostadt.  


Dezember 2018

Erdmann, A.: What Influences the Chronic Victimization of Persistent Offenders? - A Dual Trajectory Analysis of the Victim-Offender Overlap under the Perspective of Routine Activity Theory and Peer Groups. Vortrag im Rahmen des 6. Nachwuchsworkshops, Zentrum für Statistik, Universität Bielefeld.  


November 2018

Bentrup, C.: The Intergenerational Relationship Between Experienced Violent Parenting Practice, Delinquency and Own Parenting Style. 74. Annual Meeting of the American Society of Criminology, Atlanta, GA.  

Erdmann, A.: Are Persistent Offenders Also Persistent Victims? - Developmental Trajectories and the Victim-Offender-Overlap. 74. Annual Meeting of the American Society of Criminology, Atlanta, GA.  

Kessler, G.; Reinecke, J.: Insights Into Delinquent Trajectories of Young Adults - Development and Desistance of Crime Between Late-Bloomers and High-Intensive Delinquents. 74. Annual Meeting of the American Society of Criminology, Atlanta, GA.  

Verneuer, L.: Analyse sozialer Erwünschtheit im Zeitverlauf. 24. Workshop "Angewandte Klassikationsanalysen", Rothenberge.  


Oktober 2018

Boers, K.: Early Onset and Life-course Persistent Offending. Public Seminar Series. Institute of Criminology, University of Cambridge.  

Reinecke, J.: Application of the Theory of Planned Behavior (TPB) and the Situational Action Theory (SAT) in the Context of Criminological Research. Konferenz "Identifying the Determinants of (Non)-Replicability: The Theory of Planned Behavior", Trier.  


September 2018

Boers, K.: Kontinuität und Abbruch im Delinquenzverlauf. 4. Bundeskongress der Jugendhilfe im Strafverfahren und der ambulanten sozialpädagogischen Angebote für straffällig gewordene junge Menschen, Bad Kissingen.  

Verneuer, L.: Violence and Justice Sensitivity - An Interdisciplinary Approach to Explain Violence as a Sanctioning Action. 18. Annual Conference of the European Society of Criminology, Sarajevo.  


August 2018

Kessler, G.; Reinecke, J.: The Conditional Relevance of External and Internal Controls: Do Assumptions of the Situational Action Theory Hold Among Young Adults. 18. Annual Conference of the European Society of Criminology, Sarajevo.  

Kleinke, K.; Reinecke, J.: The Estimation of Trajectories of Delinquency Considering Missing Data Techniques. 18. Annual Conference of the European Society of Criminology, Sarajevo.  


Juni 2018

Boers, K.: Kriminologische Verlaufsforschung. Symposium Angewandte Kriminologie - Justizbezogene Forschung, Georg-August Universität Göttingen.  

Kessler, G.: SAT - Test of Conditional Relevance of Controls on Criminal Activity. Vortrag im Rahmen des 5. Nachwuchsworkshops, Zentrum für Statistik, Universität Bielefeld.  


Mai 2018

Boers, K.: Strategic Research Review. University of Cambridge.  

Schwarz, A.: Parallel Process(es) of Delinquency and Truancy in Adolescence and Young Adulthood. Fachtagung des Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreises, Güstrow.


März 2018

Boers, K.; Kaiser, F.: Applying SAT to Understand Criminal Justice Interventions. A Comparison based on Data from Pads+ and CrimoC. The 2018 Cambridge Testing Situational Action Theory (SAT) Workshop, University of Cambridge.  

Kessler, G.; Reinecke, J.: The Relevance of External and Internal Controls in Young Adulthood: Testing Assumptions of SAT. The 2018 Cambridge Testing Situational Action Theory (SAT) Workshop, University of Cambridge.  


Februar 2018

Walburg, C.: Junge Männer in der Kriminalstatistik - Kriminologische Perspektiven. DVJJ / Evangelische Akademie Bad Boll, "Jugendstrafrecht ist Jungenstrafrecht - Zu Männlichkeit und Geschlechterrollen im Kontext von Delinquenz", Bad Boll.  


November 2017

Kessler, G.; Reinecke, J.: The Development and the Desistance of Crime and Violence: The Impact of Delinquent Peers and Delinquent Norms. 73. Annual Conference der American Society of Criminology, Philadelphia.  

Kessler, G.; Reinecke, J.: Three-Step Latent Class Modeling with Covariates: Classification of Young Adults' Delinquent Development. 23. Workshop "Angewandte Klassifikationsanalysen", St. Virgil.  


Oktober 2017

Boers, K.: Crime, Crime Control & Criminology in Germany. Beijing University, China University of Political Science and Law, Institut für chinesisch-deutsche Rechtswissenschaft, Beijing.  

Boers, K.: Life-Course Criminology. Beijing Normal University, Beijing.  

Erdmann, A.: The Victim-Offender-Overlap From a Life Course Perspective. Vortrag im Rahmen des 4. Nachwuchsworkshops, Zentrum für Statistik, Universität Bielefeld.  


September 2017

Bentrup, C.: Detecting Behavioural Overlaps Between Generations? The Transmission of Child Maltreatment and Violence. 17. Annual Conference of the European Society of Criminology, Cardiff. 

Bentrup, C: Die Bedeutung erfahrener elterlicher Gewalt auf Delinquenz im Lebensverlauf und die Erziehung der eigenen Kinder. Erste intergenerationale Ergebnisse der CrimoC-Studie. 15. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Münster.  

Boers, K.: Delinquenz im Lebensverlauf. Befunde der nationalen und internationalen kriminologischen Verlaufsforschung. 30. Deutscher Jugendgerichtstag, Berlin.  

Boers, K.; Kaiser, F.; Schaerff, M.: Jugenddelinquenz und formelle Kontrolle in Duisburg und Peterborough: Eine Vergleichsstudie. 15. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Münster.  

Erdmann, A.: Juvenile Victimization. Prevalence, Development and the Connection with Delinquency. 17. Annual Conference of the European Society of Criminology, Cardiff. 

Erdmann, A.: Viktimisierung im Jugendalter. Verbreitung, Verlauf und der Zusammenhang mit Delinquenz. 15. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Münster.  

Kaiser, F.; Schaerff, M.; Boers, K.: Juvenile Delinquency and Formal Control in Duisburg and Peterborough: A Comparative Study. 17. Annual Conference of the European Society of Criminology, Cardiff. 


Juni 2017

Erdmann, A.: Theoretische Perspektiven auf den Zusammenhang von Viktimisierung und Delinquenz - Eine Synthese und Integration von Theorien. Fachtagung des Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld.  


Mai 2017

Verneuer, L.: Aspects of Validity: Scenario-Technique, Self-Report & Social Desirability. Vortrag im Rahmen des 3. Nachwuchsworkshops, Zentrum für Statistik, Universität Bielefeld.  


November 2016

Erdmann, A.: Viktimisierung im Jugendalter. Eine Analyse mit Latent Class Growth Modellen. 22. Workshop "Angewandte Klassifikationsanalysen", Irsee.  

Reinecke, J.: Three Step Latent Class Modeling with Covariates. 22. Workshop "Angewandte Klassifikationsanalysen", Irsee.  

Verneuer, L.: Klassifikation von sozial erwünschtem Antwortverhalten. 22. Workshop "Angewandte Klassifikationsanalysen", Irsee.  


Oktober 2016

Verneuer, L.: Violence as a Sanctioning Reaction: On the Link Between Violence and (Victim) Sensitivity to Injustice. Vortrag im Rahmen des 2. Nachwuchsworkshops, Zentrum für Statistik, Universität Bielefeld.  


September 2016

Bentrup, C.: The Intergenerational Transmission of Violence – First Results of Cross-Generational Similarities Between the First and the Second CrimoC-Generation. 16. Annual Conference of the European Society of Criminology, Münster.  

Boers, K.; Seddig, D.; Reinecke, J.: Early Decliners and Late Starters – Questioning the Early Onset-Assumption. 16. Annual Conference of the European Society of Criminology, Münster.  

Erdmann, A.: The Victim-Offender-Overlap: The Connection Between Victimization and Delinquency. 16. Annual Conference of the European Society of Criminology, Münster.  

Kanz, K.-M.; Kaiser, F.: Sanctioning Juveniles in England and Germany – Longitudinal Effects on Morality, Criminogenic Exposure and Self-Reported Delinquency. 16. Annual Conference of the European Society of Criminology, Münster.  

Reinecke, J.: Multiple Imputation of Incomplete Count Data - The Countimp Package in R. 16. Annual Conference of the European Society of Criminology, Münster.  

Verneuer, L.: On the Link Between Violence and (Victim) Sensitivity to Injustice. 16. Annual Conference of the European Society of Criminology, Münster.  

Walburg, C.: ‚After Cologne‘: Crimmigration and the ‘Refugee Crisis’. 16. Annual Conference of the European Society of Criminology, Münster.  


Juli 2016

Verneuer, L.: Violence as a Sanctioning Action - On the Link Between Violence and (Victim) Sensitivity to Injustice. 16. Biannual Conference of the International Society of Justice Research. University of Kent, Canterbury.  


Mai 2016

Erdmann, A.: Täter-Opfer-Überschneidung - Über den Zusammenhang von Viktimisierung und Delinquenz. Fachtagung des norddeutschen kriminologischen Gesprächskreises, Güstrow.  


April 2016

Verneuer, L.: Sanctioning Efforts During Conflicts. Vortrag im Rahmen des 1. Nachwuchsworkshops, Zentrum für Statistik, Universität Bielefeld.  


Februar 2016

Boers, K.: Delinquenzverläufe vom Jugend- zum frühen Erwachsenenalter. Landespräventionsrat Nordrhein-Westfalen, Justizministerium Düsseldorf.  


Dezember 2015

Boers, K.: Adolescent Delinquency – Developments, Explanations and Interventions. Beijing University; China University of Political Science and Law, Beijing; China Youth University of Political Science, Beijing. 


November 2015

Bentrup, C.: The Impact of Delinquent Peers - The Sutherland-Glueck-Debate Reloaded. 70. Annual Meeting of the American Society of Criminology, Washington. 

Boers, K.; Seddig, D. & Reinecke, J.: Early Onset of Delinquent Behavior – Developments and Predictive Power. 71st Annual Meeting of the American Society of Criminology, Washington D.C. 

Reinecke, J.: Wachstums- und Mischverteilungsmodelle unter Berücksichtigung fehlender Werte. 21. Workshop "Angewandte Klassikationsanalysen", Irsee. 

Walburg, C.: Immigration and Juvenile Delinquency: A Matter of Culture?. 71st Annual Meeting of the American Society of Criminology, Washington D.C. 


Oktober 2015

Boers, K. & Reinecke, J.: Kriminalität in der modernen Stadt. Zentrale Ergebnisse der Duisburger Längsschnittstudie. Arbeitskreis Kriminalitätsvorbeugung der Stadt Duisburg. 


September 2015

Bentrup, C.: Peer-Socialisation vs. Peer Selection - The Sutherland/Glueck Debate Reloaded. 15. Annual Conference of the European Society of Criminology, Porto. 

Bentrup, C.: Die Bedeutung delinquenter Freunde im Lebensverlauf – Sozialisationsthese versus Selektionsthese. 14. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Köln. 

Boers, K.; Seddig, D.; Reinecke, J.: Der frühe Beginn delinquenten Verhaltens – prognostische Qualität und weiterer Verlauf . 14. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Köln. 

Hirtenlehner, H.; Reinecke, J.: The Interplay of Morality and Deterrence. A Research Note Based on Data from Germany. 15. Annual Conference of the European Society of Criminology, Porto.  

Kanz, K.-M.: The State We`re In - Juvenile Delinquency and Juvenile Justice in Germany. 15. Annual Conference of the European Society of Criminology, Porto. 

Reinecke, J.: The Estimation of Trajectories of Delinquency Considering Missing Data Techniques. 15. Annual Conference of the European Society of Criminology, Porto.  

Verneuer, L.: Sanctioning Efforts During Conflicts - An Application of the Scenario Technique. 15. Annual Conference of the European Society of Criminology, Porto.  

Walburg, C.: Migration und Kriminalität - Kontinuitäten und neue Perspektiven. 14. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Köln.  


August 2015

Walburg, C.: Immigration and Juvenile Delinquency: A Matter of Culture? EAPL + World Conference on Psychology & Law, Nürnberg. 


Juli 2015

Verneuer, L.: Aspects of Validity: Scenario-Technique, Self-Report & Social Desirability. 6th Conference of the European Survey Research Association (ESRA), Reykjavik. 


Juni 2015

Boers, K.: Kontinuität und Abbruch – Verlauf und Hintergründe intensiver Täterschaft. Fachtagung der DVJJ zur Kooperation von Sozialarbeit und Polizei, DVJJ, Frankfurt am Main. 


Mai 2015

Padberg, K.: Entwicklung der Intensität von Gewaltkriminalität durch Jugendliche und Heranwachsende. Fachtagung des norddeutschen kriminologischen Gesprächskreises, Hannover. 

Bentrup, C.; Kanz, K.-M.: CrimoC – New Generation. Fachtagung des norddeutschen kriminologischen Gesprächskreises, Hannover. 


März 2015

Walburg, C.: Delinquenz vom Jugend- zum frühen Erwachsenenalter. Verläufe und Zusammenhänge. 39. Strafverteidigertag, Lübeck. 


Februar 2015

Verneuer, L.: Delinquenz im Jugend- und frühen Erwachsenenalter - Verläufe und Erklärungszusammenhänge. Vortrag im Rahmen des Seminars "Jugendgewalt / Jugendkriminalität" an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol), Münster. 

Walburg, C.: Migration und Jugenddelinquenz. Vortrag im Rahmen des Seminars "Jugendgewalt / Jugendkriminalität" an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol), Münster. 


November 2014

Daniel, A.: Schule, Beruf, Arbeitslosigkeit. Statuspassagen an der Schwelle zum Erwachsenenalter. Anwendung einer Repeated Measurement Latent Class Analysis mit nominalen Daten. 20. Workshop "Angewandte Klassikationsanalysen", Irsee. 

Daniel, A.: Einführung in LatentGOLD und Anwendung einer RMLCA auf den Berufsstatus. 20. Workshop "Angewandte Klassikationsanalysen", Irsee. 

Verneuer, L.: Aspekte der Validität von Vignettenanalysen – Reloaded. 20. Workshop "Angewandte Klassikationsanalysen", Irsee. 


Oktober 2014

Bentrup, C.: Kriminalität in der modernen Stadt. Mögliche Erklärungsfaktoren für Jugenddelinquenz. Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises „Jugend plus Straffälligkeit“ der Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit Nordrhein-Westfalen e.V.. 

Daniel, A.: Der Übergang in das Erwerbsleben und Delinquenz. 37. Kongress der deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), 06.-10. Oktober, Trier. 

Reinecke, J.; Daniel, A.: Kriminalität in der modernen Stadt. Ergebnisse aus der Längsschnittuntersuchung zum jugendlichen Delinquenzverhalten in Duisburg. Vortrag im Rahmen der Fachveranstaltung zum Thema „Jugendkriminalität“ des Kreis 74 e.V. und des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Bielefeld. 

Verneuer, L.: Vignette-Design in the Crimoc-Project. ESA RN21 / EQMC Conference ‘Modes, Measurement, Modelling. Achieving Equivalence in Quantitative Research’, 24.-25. Oktober, Mannheim. 


September 2014

Bentrup, C.: Social Learning and Differential Association- The Sutherland-/ Glueck Debate. 14. Annual Conference of the European Society of Criminology, Prague. 

Boers, K.; Seddig D.; Reinecke, J.; Daniel, A.: Trajectories of Delinquency and Their Covariates. Desistance Conference Sheffield. 

Boers, K.; Seddig, D.; Reinecke, J.; Daniel, A.: Pathways Into and Out of Delinquency and Their Covariates. 14. Annual Conference of the European Society of Criminology, Prague. 

Schulte, P.: Sanctioning and Juvenile Delinquency – Deterring When Excluded? 42. Annual Conference of the European Group for the Study of Deviance and Social Control, Liverpool.  

Schulte, P.: Sanctioning and Juvenile Delinquency – Deterring the Excluded? 14. Annual Conference of the European Society of Criminology, Prague. 

Verneuer, L.: Tit for Tat?! – Measuring Reactions To Deviant Behaviour. 14. Annual Conference of the European Society of Criminology, Prague.  

Walburg, C.: In the Name of God? Influences of Religiosity on Juvenile Delinquency Among Migrant and Non-Migrant Youth. 14. Annual Conference of the European Society of Criminology, Prague.  


Mai 2014

Daniel, A.: Der Übergang in das Erwerbsleben und Delinquenz. Fachtagung des norddeutschen kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld. 

Schulte, P.: Sanktionen und Jugenddelinquenz - Abschreckung bei Exklusion? Fachtagung des norddeutschen kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld.

Theimann, M.: Schule als Sozialisations- und Präventionsraum. Fachtagung des norddeutschen kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld. 

Verneuer, L.: Gewalt als Sanktionshandlung. Fachtagung des norddeutschen kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld. 

Walburg, C.: Religiosität, Normorientierungen und Delinquenz. Fachtagung des norddeutschen kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld. 


November 2013

Daniel, A.: Berufsverläufe und Delinquenz. Eine Klassifikationsanalyse nominaler Variablen im Längsschnitt. 19. Workshop "Angewandte Klassikationsanalysen", Irsee. 

Verneuer, L.: Vignettendesign im Crimoc-Projekt. Überlegungen zur Klassifikation von Sanktionseinstellungen im Kontext von Jugendgewalt. 19. Workshop "Angewandte Klassikationsanalysen", Irsee. 


Oktober 2013

Schulte, P.: Sanktionen und Jugenddelinquenz. 4. Tagung des Bundesarbeitskreises Rechtswirklichkeit, Berlin.  


September 2013

Daniel, A. : The Influence of Transition to Work and Human Agency on Delinquency. 13. Annual Conference of the European Society of Criminology, Budapest.  

Kanz, K.-M..: Work in Progress: Effects of Sanctioning on Juvenile Delinquency in England and Germany.  13. Annual Conference of the European Society of Criminology, Budapest.  

Reinecke, J., Meyer, M.: Stage-Sequential Growth Mixture Modeling With Criminological Panel Data.  13. Annual Conference of the European Society of Criminology, Budapest.  

Schulte, P.: Sanctioning and Juvenile Delinquency - Amplifying or Deterring?  13. Annual Conference of the European Society of Criminology, Budapest.  

Schulte, P.: Sanktionen und Gewaltdelinquenz. 13. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Fribourg.  

Theimann, M.: School-Based Crime Prevention.  13. Annual Conference of the European Society of Criminology, Budapest.  

Theimann, M.: Schule als Sozialisations- und Präventionsraum. 13. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Fribourg.  

Verneuer, L.: Violence As A Sanctioning Action.  13. Annual Conference of the European Society of Criminology, Budapest.  


 

Juni 2013

Daniel, A.: Delinquenz und der Übergang in das Erwachsenenalter. Fachtagung des Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld.

Verneuer, L.: Gewalt als Sanktionshandlung. Fachtagung des Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld.

Wittenberg, J.: Methodische Zuverlässigkeit von Selbstberichten zur Jugenddelinquenz. Fachtagung des Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreises, Bielefeld.


 

November 2012

Boers, K.: Structural Dynamic Model - Thoretical Integration in Life-Course Research. 15. Anniversary of the Institute for Interdisciplinary Research on Conflict and Violence, Bielefeld. 

Boers, K.: Theoretical Modeling of Delinquency in the Life Course. 68. Annual Meeting of the American Society of Criminology, Chicago. 

Reinecke, J.: Crime in the Modern Cities: The Development of Adolescent Delinquency. 15. Anniversary of the Institute for Interdisciplinary Research on Conflict and Violence, Bielefeld.  

Seddig, D.: Trajectories of Adolescent Delinquency. Development and Explanation. 68. Annual Meeting of the American Society of Criminology, Chicago.


 

Oktober 2012

Seddig, D.: Die Entstehung und Entwicklung jugendlicher Delinquenz: Zur Bedeutung sozialer Werte, Bindungen und Normen. 36. Kongress der deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bochum.


 

September 2012

Daniel, A. : Delinquent Behaviour and the Transition to Adulthood - Effects of Work, Partnership, Cohabitation and Selfperception. 12. Annual Conference of the European Society of Criminology, Bilbao.

Reinecke, J.: Pattern Mixture Models in Longitudinal Research. 12. Annual Conference of the European Society of Criminology, Bilbao.

Reinecke, J., Boers, K.: Theoretical Integration of Delinquent Development and Social Control. 12. Annual Conference of the European Society of Criminology in Bilbao.  

Seddig, D.: Adolescent Delinquent Trajectories: Development and Social-Etiological Explanation. 12. Annual Conference of the European Society of Criminology, Bilbao.  

Seddig, D.: Bias Effects of Overdispersed Longitudinal Count Data: A Monte Carlo Simulation. 12. Annual Conference of the European Society of Criminology, Bilbao.

Schulte, P.: Official Sanctioning and Delinquent Development. 12. Annual Conference of the European Society of Criminology, Bilbao.

Theimann, M.: Delinquency and Schools. 12. Annual Conference of the European Society of Criminology, Bilbao. 


 

März 2012

Reinecke, J.: Pattern Mixture Models in Longitudinal Research. Workshop “Structural Equation Modeling”, Amsterdam.


 

Februar 2012

Reinecke, J.: Structural Equation and Latent Class Models with Mplus. 18. International Symposium on Mathematical Methods Applied to the Sciences, San José, Costa Rica. 


 

November 2011

Reinecke, J. , Kleinke, K.: COUNTIMP - A Multiple Imputation Package for Incomplete Count Data. 17. Workshop "Angewandte Klassikationsanalysen", Rothenberge.


 

September 2011

Daniel, A.: The Transition to Adulthood and Delinquency. 11. Congress of the European Society of Criminology, Vilnius.

Bentrup, C.: Social Learning, Differential Association and Juvenile Delinquency. 11. Congress of the European Society of Criminology, Vilnius.

Seddig, D.: Klassifizierung von Delinquenzverläufen: Möglichkeiten - Probleme. 12. Fachtagung der  Kriminologischen Gesellschaft, Heidelberg.

Walburg, C.: Wenn Integration gelingt. Delinquenzminderne Faktoren bei jungen Migranten. 12. Fachtagung der  Kriminologischen Gesellschaft, Heidelberg. 


 

Juni 2011

Seddig, D.: The Analysis of Count Data in Criminology: Statistical Assumptions and Challenges. Centre for Statistics, University of Bielefeld.


Mai 2011

Daniel, A.: Kriminalität in der modernen Stadt. Ergebnisse aus der Längstschnittuntersuchung zu jugendlichem Delinquenzverhalten in Duisburg. Vortrag auf der DVJJ-Regionaltagung an der Katholischen Akademie Trier.

Reinecke, J. : Multiple Imputation of Incomplete Count Data. ASA Methodology Conference ,Tilburg.


März 2011

Seddig, D.: Growth Curve Models for Count Variables with Caried Degrees of Dispersion. A Monte Carlo Simulation. Annual meeting of the SEM Working Group, Marburg.

Walburg, C.: Fremd und gefährlich? Zu Zusammenhängen zwischen Migration und Delinquenz. 26. Eickelborner Fachtagung zu Fragen der Forensischen Psychatrie, Lippstadt. 

 


November 2010

Boers, K.: Kontinuität und Abbruch persistenter Delinquenzverläufe, Vortrag auf dem DGPPN Kongress in Berlin.

Reinecke, J., Seddig, D.: Negative binomiale Wachstumsmodelle mit latenten Klassen, Vortrag auf dem 16. Workshop "Angewandte Klassifikationsanalysen" in Rothenberge.

 


September 2010

Boers, K.: "Social Structure and Juvenile Deliquency", "Economic Crime - Structural Conditions and Limits of Penal Control", 10. Congress of the European Society of Criminology, Liege

Seddig, D.: Trajectories of Juvenile Self-reported Delinquency: Applications of Growth Mixture Models,  10. Congress of the European Society of Criminology, Liege

Walburg, C.:  Immigration: Is Social Diversity Always a Risk Factor? Juvenile Delinquency and the Impact of Integration and General Value Orientations. 10. Congress of the European Society of Criminology, Liege. 

Wikström, P. O., Reinecke, J.: Exploring and Explaining Adolescent Crime Trajectories, 10. Congress of the European Society of Criminology, Liege

Wittenberg, J.: Applying the Theory of Planned Behavior to Juvenile Shoplifting, Seminar on Theory of Planned Behavior, Charles University, Prague

 


Mai 2010

Boers, K.: Gemeinsame Aktuelle Entwicklung, Altersverlauf und Erklärungszusammenhänge, Vortrag auf der Tagung der deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen, Regionalgruppe Westfalen-Lippe: Gemeinsame Verantwortung im Jugendstrafverfahren Recklinghausen

Boers, K.: Delinquenz im Lebensverlauf, Vortrag auf der internationalen Fachtagung Kriminolgie und Strafrechtswissenschaft zwischen 1950 und 2010 in Greifswald

Reinecke, J.: Entwicklung der Jugendkriminalität im Längsschnitt, AKH - Medizinische Universität Wien, Vortrag auf der 4. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie, Wien.

 


April 2010

Reinecke, J., Seddig, D.: Growth Mixture Models in Longitudinal Research, ZIF-Workshop Statistical Analysis of Longitudinal/Panel Data Structures Arising from Complex Interdisciplinary questions, Bielefeld.


November 2009

Boers, K.: Trajectories of Delinquency and Social Structure During Adolescence, Session: Delinquent Acts and Delinquent Careers: Alternate Views About Spatial and Temporal Dynamics, The American Society of Criminology, 61th Annual Meeting, Philadelphia.

Eifler, S., Pollich, D., Reinecke, J.: Sozial erwünschte Antwortmuster in der Vignettenanalyse – Eine Anwendung der Concomitant-Latent-Class-Analyse , 15. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Seddig, D.:Unbeobachtete Heterogenität und der differentielle Effekt normativer Orientierung auf delinquentes Verhalten , 15. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.


September 2009

Bentrup, C.: Social Learning, Differential Association and Juvenile Delinquency, Session: Crime in Modern Cities – Longitudinal Research in Juvenile Delinquency II, 9th Conference of the European Society of Criminology, Ljubljana.

Bentrup, C.: Social Learning im Kontext von delinquenten Cliquen und gewaltsamer Erziehung, 11. Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Giessen.

Boers, K.: Crime in Modern Cities – Introduction to the Session. Session: Crime in Modern Cities – Longitudinal Research in Juvenile Delinquency I, 9th Conference of the European Society of Criminology, Ljubljana.

Kanz, K.: Violent Media and Parental Maltreatment – Interaction Effects in Explaining Juvenile Violent Delinquency, Session: Crime in Modern Cities – Longitudinal Research in Juvenile Delinquency II, 9th Conference of the European Society of Criminology, Ljubljana.

Kunadt, S.: Neighborhood Effects and Juvenile Delinquency in Duisburg, Session: Crime in Modern Cities – Longitudinal Research in Juvenile Delinquency II, 9th Conference of the European Society of Criminology, Ljubljana.

Mariotti, L., Sutherland, A.: Substance Use Behaviour in Adolescence: A Cross-National Comparison between English and German Cohorts, Session: Crime in Modern Cities – Longitudinal Research in Juvenile Delinquency I, 9th Conference of the European Society of Criminology, Ljubljana.

Pollich, D.: Framing and Variable Rationality. A Rational Choice Approach to Violent Behaviour, Session: Crime in Modern Cities – Longitudinal Research in Juvenile Delinquency I, 9th Conference of the European Society of Criminology, Ljubljana.

Pollich, D.: Zur variablen Rationalität jugendlicher Gewalttäter, 11. Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Giessen.

Reinecke, J., Mariotti, L.: Growth Mixture Models with Panel Data: Recent Applications with Adolescents’ Delinquent Behaviour, Session: Crime in Modern Cities – Longitudinal Research in Juvenile Delinquency I, 9th Conference of the European Society of Criminology, Ljubljana.

Seddig, D.: Eine strukturdynamische Analyse jugendlicher Gewaltdelinquenz, 11. Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Giessen.

Seddig, D.: Structural Dynamic Analyses of Adolescent Delinquency, Session: Crime in Modern Cities – Longitudinal Research in Juvenile Delinquency II, 9th Conference of the European Society of Criminology, Ljubljana.


August 2009

Reinecke, J.: Longitudinal Development of Adolescents’ Criminal Behavior: Results from a Long-term German Panel Study. Section on Crime, Law, & Deviance Roundtable Session, American Sociological Association, 2009 Annual Meeting, San Francisco.


Juni 2009

Mariotti, L. : Latent Transition Analysis: Testing the Gateway theory of drug involvement, Symposium on Cohort Studies and Substance Use: Implications for Analysis, Theory and Intervention, Oxford.


Mai 2009

Boers, K., Reinecke, J.: Pathways of Delinquency and Social Structure during Adolescences, Institut für Kriminologie der Universität Cambridge, England.


März 2009

Bentrup, C. : Kriminalität in der modernen Stadt ? Längsschnittforschung in Duisburg, Fortbildungsveranstaltung ?Jugendkriminalität? des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW im LAFP Bildungszentrum ?Erich Klausener?, Stukenbrock.


Februar 2009

Seddig, D. Modeling Longitudinal Self-reported Delinquency Data. A Combination of Markov-chains and Latent Trajectory Models, Tagung der ?Arbeitsgruppe Strukturgleichungsmodelle?, Berlin.


Februar 2009

Kanz, K. : Horrorvideos und Killerspiele - Ursachen jugendlicher Gewalt?, Offene Jugendarbeit Ascheberg e.V., Ascheberg.


November 2008

Boers, K. : Kontinuität und Abbruch- Delinquenzverläufe bei Kindern und Jugendlichen, Enquetekommisson des Landtages NRW, Düsseldorf.

Boers, K. : Kontinuität und Abbruch von Delinquenzverläufen, Seminar der Deutschen Hochschule der Polizei "Jugendkriminalität", Münster.

Kunadt, S.:Urban Settings and Juvenile Delinquency in Germany. A Social Ecological Perspective on Violent Crimes, Session: Anomie/anomia, Social Identities, and Violence in Comparative Context: Evidence from Europe, The American Society of Criminology, 60th Annual Meeting, St. Louis.

Mariotti, L. : Die Modellierung von unbeobachteter Heterogenität für die Entwicklung des Drogenkonsums im Jugendalter, 14. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.


Oktober 2008

Boers, K. : Delinquenzverläufe: Kontinuität und Abbruch, Fachtag 10 Jahre Stop and Go! Untersuchungshaft Vermeidung und Verkürzung in NRW, Schwerte.

Kunadt, S.:Zum Umgang mit Problemen bei der Untersuchung von Kontexteffekten, Ad-Hoc-Gruppe ?Unsicherheit und Kriminalität im großstädtischen Raum?, 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Jena.


September 2008

Bentrup, C. : An Explanation of Initiation and Behavioural Changes- Institutions, Parents, Peers, Personality, and the Fear of negative Consequences, 8th Annual Conference of the European Society of Criminology, Edinburgh.

Boers, K. : Determinants for Delinquency Trajectories During Adolescence: An Explanation of Initiation and Behavioural Changes; Institutions, Parents, Peers, Personality, and the Fear of Negative Consequences, 8th Congress of the European Society of Criminology, Edinburgh.

Boers, K. : Kontinuität und Abbruch ? Delinquenzverläufe bei Intensivtätern, Symposium des Bundesministeriums der Justiz gemeinsam mit der Universität Jena "Das Jugendkriminalrecht vor neuen Herausforderungen?", Jena.

Eifler, S., Pollich, D. & Reinecke, J.: A Comparative Analysis of Self-report Methods for Measuring Violent Behavior, Session: Macro Data Analysis, 7th International Conference on Social Science Methodology, Neapel. , Session: Methods of Evaluating the Quality of Data Collection in Surveys, 7th International Conference on Social Science Methodology, Neapel.

Kunadt, S.:Does Social Context Matter? Dealing with Problems While Analyzing Juvenile Delinquency, Session: Macro Data Analysis, 7th International Conference on Social Science Methodology, Neapel.

Pöge, A. : Latent Class and Cluster Analysis, Chair der Session, 7th International Conference on Social Science Methodology, Neapel.

Pollich, D. : The Development of Juvenile Violence in a Longitudinal Perspective: Structural Equation Modeling with Panel Data Using Continuous and Categorical Latent Variables , Session: Panel Analysis, 7th International Conference on Social Science Methodology, Neapel.

Reinecke, J., Mariotti, L. : Detection of Unobserved and Observed Heterogeneity in Panel Data with Growth Mixtures Models, Session: Mixture Models in SEM, 7th International Conference on Social Science Methodology, Neapel.

Seddig, D. Determinants for Delinquency Trajectories During Adolescence, 8th Annual Conference of the European Society of Criminology, Edinburgh.

Walburg, C. : Migration und Jugendkriminalität, Gustav-Radbruch-Forum 2008, Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen, Hamburg.

Wittenberg , J. : Analyses of Juvenile Shoplifting Based on Panel Data: A Comparison of Estimation Methods, Session: Analysis of Panel Data Based on Complex Longitudinal Surveys, 7th International Conference on Social Science Methodology, Neapel.


April 2008

Boers, K. : Kontinuität und Abbruch. Neues zu persistenten Delinquenzverläufen, Tagung der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen, Regionalgruppe Westfalen-Lippe, und des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe: Zwischen Bootcamp und Kuschelpädagogik. Wie umgehen mit jugendlichen Gewalttätern?, Bochum.

Boers, K. : Jugendkriminalität, Fakultätsgespräche der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster.


März 2008

Boers, K. : Jugend ? Migration ? Kriminalität, Ausländerbeirat der Stadt Münster.


Februar 2008

Bentrup, C. : Die Vignettenanalyse, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Universität Bielefeld.

Boers, K. : Härtere Strafen oder innovative Programme? Kontinuität und Abbruch. Neues zum Verlauf delinquenter Entwicklungen, Tagung der Friedrich Ebert-Stiftung und der Gesellschaft für praxisorientierte Kriminalitätsforschung, Potsdam.

Boers, K. : Neuere Forschung zur Delinquenz im Kindes- und Jugendalter, Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen, Landesgruppe Sachsen-Anhalt, Magdeburg.

Mariotti, L. : Modeling Unobserved Heterogeneity in Drug Use Behaviour Over Time, Meeting of the Working Group Structural Equation Modeling, Duisburg.

Pollich, D. : The Impact of Everyday Problems on Juvenile Violence: Combining Continuous and Categorival Latent Variables in a Structural Equation Framework, Meeting of the Working Group Structural Equation Modeling, Duisburg.

Reinecke, J., Mariotti, L. : Detection of Unobserved and Observed Heterogeneity in Panel Data with Growth Mixtures Models, SIMMAC, San José, Costa Rica.

Seddig, D. Multivariate and Higher Order Latent Growth Models. Applications with Longitudinal Data on Self-reported Delinquency, Tagung der ?Arbeitsgruppe Strukturgleichungsmodelle?, Duisburg.


Januar 2008

Boers, K. : Was ist los im Jugendstrafrecht., The European Law Students´ Association, Münster.


Dezember 2007

Boers, K. : Schwierige Jugendliche und die Frage nach den Grenzen der Erziehung, Justizministerium NRW und Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration NRW: Symposium ?Herausforderung: Prävention ? Strategien gegen Kinder- und Jugendkriminalität?, Düsseldorf.


November 2007

Kanz, K. : Horrorvideos und Killerspiele - Ursachen jugendlicher Gewalt?, Förderverein der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Städte Kamen und Bergkamen, Bergkamen.

Kunadt, S.: Die Wahrnehmung von Incivilities und die Ausübung von Jugendkriminalität in Duisburg, 13. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Mariotti, L. : Latent Transition Analysis: Ein Test der Gateway Theory of Drug Involvement, 13. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Pollich, D.: Identifikation schwerer Gewalttäter: ROC Analyse und Entmischungsverfahren im Vergleich, 13. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.


September 2007

Boers, K. : The Control of Economic Crime by Penal Law: Structural-Dynamic-Model ?A Sociological Concept for the Analysis of Developments in Delinquency and its Control, 7. Congress of the European Society of Criminology, Bologna.

Boers, K. : Kriminalität im Lebensverlauf, 27. Deutscher Jugendgerichtstag, Freiburg i. B.

Eifler, S., Pollich, D. & Reinecke, J.:Construct Validity of Vignette Analyses in a Study on Violent Behavior,International Conference on Rational Choice and Social Institutions, Zürich.

Kanz, K. : Interaction Effects in the Relationship Between Violent Media, Parental Maltreatment and Juvenile Violent Delinquency, 7. Congress of the European Society of Criminology, Bologna.

Kunadt, S.:Social Ecological Effects on Juvenile delinquency, International Conference on Rational Choice and Social Institutions, Zürich.


Juli 2007

Boers, K. : Theorie, Methodik und empirische Befunde der kriminologischen Längsschnittforschung, Zentrum für Wissenschaftstheorie der Universität Münster, Ringvorlesung: Daten und Belege in den Wissenschaften.

Kanz, K. : Horrorvideos und Killerspiele - Ursachen jugendlicher Gewalt?, Kriminalwissenschaftliches Kolloquium, Universität Münster.


Juni 2007

Boers, K. : Neuere kriminologische Erkenntnisse zum Verlauf krimineller Karrieren, Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen, Regionalgruppe Nordrhein, Köln.

Kanz, K. : Familiäre Disposition, Medienkonsum und Delinquenz, Promovierendenforum der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin.


Mai 2007

Reinecke, J.: Klassifikation von Delinquenzverläufen: eine Anwendung von Mischverteilungsmodellen, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg.

Walburg, C. : Migration und Jugendkriminalität, Gustav-Radbruch-Forum 2008 der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen, Hamburg.


März 2007

Kunadt, S. & Pollich, D.: Jugenddelinquenz im Zeitverlauf: Zählvariablen in Wachstumsmodellen, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Tagung der AG Strukturgleichungsmodelle, Bielefeld.


November 2006

Boers, K.:Kontinuität oder Abbruch? ? Neuere Befunde zum Verlauf von kriminellen Karrieren. Kriminalwissenschaftliches Kolloquium, Münster

Kanz, K. : Familiäre Disposition, Medienkonsum und Delinquenz, Promovierendenforum der Studienstiftung des deutschen Volkes, Berlin.

Kunadt, S.: Der soziale Raum und Jugenddelinquenz: Eine Analyse Duisburger Stadtteile. 12. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Pollich, D. & Kunadt, S. : Delinquenz im Zeitverlauf ? Auswirkungen der Verwendung verschiedener Deliktsklassen und Variablengruppen auf Wachstumsmodelle. 12. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Reinecke, J.: Delinquenzverläufe im Längsschnitt. 12. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.


Oktober 2006

Pollich, D. & Kunadt, S.: Gewalt im Zeitverlauf und Möglichkeiten ihrer Messung. Vortrag im Rahmen der Ad-Hoc Gruppe Jugendgewalt ? Entwicklung und Ursachen seit Mitte der 1990er Jahre, 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Kassel.

Reinecke, J.: Growth Mixture Models with Panel Data, Vortrag auf dem 3. Klagenfurter Statistiktag.


September 2006

Boers, K.: Kriminologische und erkenntnistheoretische Grundlagen der Kriminalprognose. Fachtagung der Deutschen Vereinigung für Jugend und Jugendgerichtshilfen und des Institutes für Kriminalwissenschaften: Kriminalprognose im Jugendstrafverfahren, Münster.


August 2006

Boers, K.: Presentation: Longitudinal Research in Criminology. 6. Jahrestagung der European Society of Criminology, Tübingen.


Juli 2006

Eifler, S., Reinecke, J. & Pollich, D.: Analyzing the Validity of Vignette Analyses in a Study on Juvenile Delinquency. RC 33, Session 5: Reliability and Stability of Situational Analyses of Data. XVI. ISA World Congress of Sociology: The Quality of Social Existence in a Globalising World, Durban, Südafrika.

Reinecke, J.: Growth Mixture Models with Panel Data: Combination of Structural Equation Models with Latent Class Analysis. RC 45, Session 4: Analysis of Panel Data Based on Complex Longitudinal Surveys. XVI. ISA World Congress of Sociology: The Quality of Social Existence in a Globalising World, Durban, Südafrika.

Wittenberg, J.: The Situation of Shoplifting. A Longitudinal Application of Shopllifting of the Theory of Planned Behavior. RC 33, Session 5: Reliability and Stability of Situational Analyses of Data. ISA World Congress of Sociology: The Quality of Social Existence in a Globalising World, Durban, Südafrika.


März 2006

Boers, K. : Kontinuität und Abbruch ? neuere Befunde der kriminologischen Karriereforschung. Forensik Forum, Amelsbüren.


November 2005

Boers, K.: Jugendkriminalität in Münster. Münstersche Sicherheitsgespräche, Münster

Boers, K.: Kontinuität oder Abbruch? 3. Westfälisch-lippischer Jugendgerichtstag, Deutsche Vereinigung für Jugend und Jugendgerichtshilfen, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster

Pöge, A. : Jugendmilieus und Delinquenz. Eine Analyse Duisburger Jugendlicher, 11. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Reinecke, J.: Mischverteilungsmodelle mit Mplus und Proc Traj - ein "bedingter" Softwarevergleich. 11. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Walburg, C.: Delinquenz junger Migranten unter besonderer Berücksichtigung von Ergebnissen einer kriminologischen Längsschnittstudie in Duisburg. 3. Westfälisch-lippischer Jugendgerichtstag, Münster.


Oktober 2005

Boers, K.: Kriminalsoziologische Längsschnittforschung. Jahrestagung der neuen kriminologischen Gesellschaft, Nürnberg.


September 2005

Reinecke, J.: The Development of Deviant and Delinquent Behavior of Adolescents: Applications of Growth Curves and Growth Mixture Models?, Vortrag auf der ?International Conference Applied Statistics? in Ribno (Bled), Slowenien.


August 2005

Boers, K.: A Structural-dynamic Model for Longitudinal Research. 5. Jahrestagung der European Society of Criminology, Krakau, Polen.

Walburg, C.: Self-reported Delinquency of Young Immigrants. 5. Jahrestagung der European Society of Criminology, Krakau, Polen.


Juni 2005

Boers, K. & Reinecke, J. : Jugenddelinquenz und Jugenddevianz in Münster 2000 ? 2003. Wissenschaftliche Ergebnisse und praktische Konsequenzen der Münsteraner Schülerbefragung, Kriminalpräventiver Rat der Stadt Münster.

Brondies, M. : Schulklima und schulische Prävention. Kriminalpräventiver Rat der Stadt Münster.


Mai 2005

Pöge, A.: Soziale Milieus, Lebensstile,Werte und Delinquenz bei Duisburger Jugendlichen. Vortrag auf der Tagung der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendrechtshilfen e.V. Regionalgruppe Westfalen Lippe in Dortmund.

Pöge, A. : Jugendmilieus und Delinquenz. Eine Analyse Duisburger Jugendlicher. Vortrag auf dem Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreis, Bad Bederkesa.


April 2005

Boers, K. : Kontinuität oder Abbruch? Der Beitrag der Kriminologie zur Gefährlichkeitsthese.Tagung ?Herrschaft und Verbrechen? des Instituts für Kriminalwissenschaften der Universität Hamburg und der VW-Stiftung.


November 2004

Pöge, A. : Klassifikation von Jugendlichen anhand von Wertorientierungen. LCA und Clus-teranalyse im Vergleich. 10. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Reinecke, J. : Mischverteilungsmodelle mit Paneldaten: Die Verbindung von Strukturgleichungsmodellen und der Analyse latenter Klassen. 10. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.

Solberg, A. : Delinquenzverläufe im Längsschnitt ? Verschiedene Modelle zur Klassifikation von Delinquneten und deren theoretische Interpreation. 10. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.


August 2004

Pöge, A.: Classifying Adolescents Using Value Orientations: ?A Comparison of Cluster Analysis and Latent Class Analysis. Vortrag auf der RC33-Konferenz in Amsterdam.

Reinecke, J.: The Development of Deviant and Delinquent Behavior of Adolescence: Applications of Growth Curves and Growth Mixture Models. Vortrag auf der VI. International Conference on Logic and Methodology in Amsterdam.


Juli 2004

Reinecke, J.: The Development of Deviant and Delinquent Behavior of Adolescence: Applications of Growth Curves and Growth Mixture Models. Vortrag auf der Society for Multivariate Analysis in the Behavioral Sciences (SMABS) in Jena.


April 2004

Boers, K. & Reinecke, J. : Ergebnisse der kriminologisch-soziologischen Jugendbefragung 2003 in Duisburg. Vortrag vor dem Arbeitskreis Krminalitätsvorbeugung der Stadt Duisburg in Duisburg.

Brondies, M.: Schule als Präventionsraum. Vortrag auf dem Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreis in Münster.

Solberg, A.: Ansätze zur Klassifizierung von Delinquenten in Münster (2000?2002). Vortrag auf dem Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreis in Münster.


März 2004

Boers, K.: Jugendkriminalität in der modernen Stadt. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Kriminologie an der Polizeiführungsakademie Münster.


Februar 2004

Pöge, A.: Kryptographierte Codes bei Längsschnitten. Vortrag zur Aufnahme in die Methodensektion der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Mannheim.


November 2003

Boers, K.: Gewalt unter Jugendlichen. Eine Bestandsaufnahme. Vortrag im Landtag Düsseldorf, Die Grünen.

Boers, K. : Soziale Milieus, Lebensstile, Delinquenz und Devianz Jugendlicher. Ergebnisse einer empirischen Studie. Vortrag im Haus Neuland, Heimvolkshochschule e. V., Schöffenakademie in Bielefeld.

Boers, K. & Reinecke, J.: Ergebnisse der kriminologisch-soziologischen Jugendbefragung 2003 in Duisburg. Vortrag anlässlich einer Informationsveranstaltung für Schulleiter, Lehrer, Elternvertreter und Jugendexperten im Steinbart-Gymnasium in Duisburg.

Pöge, A.: Klassifikation von Jugendlichen anhand von Werteinstellungen ? Clusteranalyse und LCA im Vergleich. Vortrag auf dem 9. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.


September 2003

Solberg, A.: Ethnicity and Self-reported Selinquency. How to Define Ethnicity? Vortrag auf der 15th Conference of the IARJC in Fribourg (Schweiz).


Juni 2003

Boers, K.: Soziale Milieus, Wertorientierungen und Jugenddelinquenz. Konzeption und erste Befunde aus einer Panelstudie in Duisburg und Münster. Vortrag auf der Interdisziplinären Otto v. Freising-Fachtagung der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften, Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Reinecke, J. & Pöge, A.: Value Orientations of Adolescents: Applications of Cluster and Correspondence Analyses. Vortrag auf der International Conference on Correspondence Analysis and Related Methods in Barcelona.


Mai 2003

Pöge, A. : Kriminalität in der modernen Stadt ? Datengrundlage der Längsschnittuntersuchung, methodische Ansätze und erste Ergebnisse. Vortrag auf dem Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreis in Benz, Usedom.

Solberg, A.: Kriminalität in der modernen Stadt ? Delinquenz und Ethnizität. Vortrag auf dem Norddeutschen Kriminologischen Gesprächskreis in Benz, Usedom.


Februar 2003

Wittenberg, J.: Diebstahlskriminalität von Jugendlichen ? Analysen zum Hell- und Dunkelfeld. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums ?Soziale Probleme? (Lehrstuhl G. Albrecht), Universität Bielefeld


April 2003

Reinecke, J.: Ergebnisse der kriminologisch-soziologischen Jugendbefragung 2002 in Duisburg. Vortrag vor dem Arbeitskreis Kriminalitätsvorbeugung der Stadt Duisburg in Duisburg.


Dezember 2002

Boers, K.: Jugendkriminalität in der modernen Stadt. Vortrag im Rahmen des Kriminalwissenschaftlichen Kolloquiums des Instituts für Kriminalwissenschaften der Universität Münster.

Boers, K. & Reinecke, J.: Ergebnisse der kriminologisch-soziologischen Jugendbefragung 2002 in Münster. Vortrag anlässlich einer Informationsveranstaltung für Schulleiter, Lehrer, Elternvertreter und Jugendexperten an der Universität Münster.


November 2002

Boers, K.& Reinecke, J.: Ergebnisse der kriminologisch-soziologischen Jugendbefragung 2002 in Duisburg. Vortrag anlässlich einer Informationsveranstaltung für Schulleiter, Lehrer, Elternvertreter und Jugendexperten im Steinbart-Gymnasium in Duisburg.

Pöge, A.: Klassifikation von Lebensstil und Milieu mit Hilfe der Clusteranalyse. Vortrag auf dem 8. Workshop für Angewandte Klassifikationsanalyse, Rothenberge.


Oktober 2002

Wittenberg, J. & Reinecke, J.: Die Entwicklung von Jugendkriminalität und deviantem Verhalten im Kontext von Schulen in drei Städten. Vortrag im Rahmen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion Methoden der empirischen Sozialforschung (?Struktur, Kontext und Prozesse?) in Leipzig.


Juli 2002

Reinecke, J.: Explaining Deviant Behaviour with Rational Actor Theory: Theoretical Concepts and Empirical Results. Vortrag im RC45 auf dem XV. Weltkongress für Soziologie, Brisbane.


Juni 2002

Boers, K.: Jugendkriminalität in der modernen Stadt. Soziale Milieus, Lebensstile, Delinquenz und soziale Kontrolle. Vortrag beim ?Forum KI 1? des Bundeskriminalamtes Wiesbaden.


Mai 2002

Boers, K.: Verlauf und Entstehungsbedingungen von Jugendkriminalität im Kontext sozialer Milieus und sozialer Kontrolle. Vortrag im Landesjugendamt Westfalen-Lippe, Heimvolkshochschule Gottfried Könzgen in Haltern.


Dezember 2001

Boers, K. : Präsentation der Ergebnisse der zweiten Münsteraner Schülerbefragung. Vortrag beim Kriminalpräventiven Rat Münster.

Reinecke, J.: Ergebnisse der kriminologisch-soziologischen Jugendbefragung 2001 in Bocholt. Vortrag und Präsentation vor dem Jugendhilfeausschuss der Stadt Bocholt.


November 2001

Boers, K. & Reinecke, J.: Soziale Milieus, Lebensstile, Delinquenz und Devianz von Jugendlichen. Vortrag anläßlich einer Informationsveranstaltung für Schulleiter, Lehrer, Elternvertreter und Jugendexperten an der Universität Münster.


September 2001

Boers, K. & Reinecke, J.: Soziale Milieus, Lebensstile, Delinquenz und Devianz von Jugendlichen. Vortrag im Polizeipräsidium Duisburg.


August 2001

Boers, K.: Soziale Milieus, Lebensstile, Delinquenz und Devianz von Jugendlichen. Vortrag beim Efm ? Der Superintendent des Kirchenkreises Münster.


Juni 2001

Boers, K.: Soziale Milieus, Lebensstile, Delinquenz und Devianz von Jugendlichen. Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung der Regionalgruppe Westfalen-Lippe der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen in Münster.

Boers, K. : Wertorientierung, Lebensstile und Devianz. Vortrag im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung des Landesjugendamtes Westfalen-Lippe für Jugendgerichtshilfe in Haltern.

Boers, K.: Ein strukturdynamisches Modell. Über die Anbindung von Handlungs- und Systemtheoriein einer Mehrebenen- und Längsschnittanalyse zur Untersuchung jugendlicher Delinquenz. Vortrag auf dem 3. Methodenworkshop ?Jugendgewalt-und -deliquenzforschung?, Max-Planck-Institut für Internationales und Ausländisches Strafrecht, Freiburg i. Br.

Wittenberg, J.: Erste Erfahrungen mit Krypto-Codierungen im Münsteraner Panel. Vortrag auf dem 3. Methodenworkshop ?Jugendgewalt- und -delinquenzforschung?, Max-Planck-Institut für Internationales und Ausländisches Strafrecht, Freiburg i. Br.


März 2001

Boers, K.: Kriminalitätsentwicklung. Diesseits von sozialer Kontrolle und jenseits von sozialer Differenzierung? Vortrag auf der Tagung ?Zwischen Anomie und Inszenierung? der Gesellschaft für interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie im ZIF der Universität Bielefeld.

Boers, K.: Schule, Familie, Einstellungen, Lebensstile, delinquentes und abweichendes Verhalten. Vortrag im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Münster.


November 2000

Boers, K. : Münsteraner Schülerbefragung 2000. Erste Ergebnisse. Vortrag beim Kriminalpräventiven Rat der Stadt Münster.

Boers, K.: Lebensstil, Kriminalität, Schule, Polizei und Stadt. Wie lassen sich kriminologische Analysen und die städtische Prävention von jugendlicher (Gewalt-) Kriminalität miteinander verbinden? Vortrag am 6. Deutschen Präventionstag in Düsseldorf.

Boers, K.: Münsteraner Schülerbefragung 2000. Erste Ergebnisse. Vortrag beim Arbeitskreis der Schulleiter der Stadt Münster.

Boers, K.: Münsteraner Schülerbefragung 2000. Erste Ergebnisse. Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung des Instituts für Kriminalwissenschaften der Universität Münster für Münsteraner Schulen.


Oktober 2000

Boers, K.: Die Bedeutung von sozialen Milieus, Lebensstilen und ethnisch-kulturellen Orientierungen von Jugendlichen. Vortrag ?Jugenddevianz ? Kriminelle Jugend? ? Kriminelle Ausländer?? auf der Fachtagung der Arbeiterwohlfahrt in Duisburg.

Boers, K. : Konzepte und Befunde der kriminologischen Längsschnittforschung. Vortrag im Rahmen des Methodischen Kolloquiums des Instituts für Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld und des Instituts für Kriminalwissenschaften der Universität Münster in Bielefeld.

Boers, K.: Münsteraner Schülerbefragung 2000. Erste Ergebnisse. Vortrag im Rahmen eines Kolloquiums des Polizeipräsidiums Münster.

Boers, K.: Was weiß man über Begriff, Verbreitung und strukturelle Zusammenhänge der Mehrfachtäterschaft? Vortrag im Rahmen des Kolloquiums ?Intensivtäter? des Jugendamtes der Stadt Münster und der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Münster.

Wittenberg, J.: Anwendung von Mehrebenenanalysen zur Auswertung hierarchischer Daten. Vortrag im Rahmen des Methodischen Kolloquiums des Instituts für Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld und des Instituts für Kriminalwissenschaften der Universität Münster in Bielefeld.