Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Erasmus+ Partneruniversitäten

Nach thematischem Schwerpunkt

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht unserer Erasmus+ Partneruniversitäten geordnet nach thematischem Schwerpunkt. Thematischer Schwerpunkt bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Kooperation durch den Arbeitsbereich in Bielefeld betreut wird, das Studienangebot der Partneruniversität aber nicht ausschließlich in diesem Bereich angeboten wird. Da in auch Veranstaltungen aus anderen Themenfeldern angeboten werden können ist es sinnvoll, sich individuell über das Studienangebot der jeweiligen Partnerhochschule zu informieren. Zudem ist die Bewerbung auf Studierende mit bestimmtem Studienprofil nicht beschränkt, sondern für alle Studierenden entsprechend des Studienzyklus (BA/MA/PhD) möglich, die ihr Interesse begründen können. Die Universitäten der Fakultät für Soziologie können in vier große Bereiche und eine Anzahl individueller Kooperationen unterteilt werden.

Des Weiteren ist auch eine Übersicht nach Land oder Studienzyklus abrufbar.

Für allgemeine Informationen zum Erasmus+ Programm oder zum Auslandsstudium wenden Sie sich an erasmus.soc@uni-bielefeld.de. Für spezifische Fragen zu einzelnen Partneruniversitäten richten Sie sich an den/die entsprechende/n Koordinator/In.

 

+  

Allgemeine Soziologie / Organisationen

Das Gebiet der Allgemeinen Soziologie widmet sich in erster Linie der Untersuchung der vielen Aspekte der Soziologie, einschließlich ihrer Geschichte und klassischen und modernen Theorien sowie der Fragen und Probleme, mit denen die heutigen Gesellschaften konfrontiert sind. Ihr Hauptziel ist es, soziale Phänomene darzustellen und zu diskutieren, die alle Bereiche des sozialen Lebens beeinflussen. Ein spezielles Unterfeld betrifft Institutionen und Organisationen. Die Organisationssoziologie befasst sich mit der Rolle von Organisationen als soziale Systeme. Es befasst sich mit den verschiedenen Themen in Bezug auf Schulen, Verwaltung, Vereine, Familien und andere Arten von Organisationen. Die Arbeitsgruppe 3 - Organisationen in Bielefeld widmet sich wissenschaftlichen Untersuchungen solcher institutioneller Strukturen. Unsere Partner in diesem Bereich sind breit gefächert und konzentrieren sich nicht ausschließlich auf die Organisationssoziologie, sondern behandeln soziale Phänomene in Bezug auf verschiedene Bereiche und Perspektiven.

Zuständig für die Kooperationen in diesem Bereich ist Tabea Koepp.

Dies sind die aktuellen Partneruniversitäten der Fakultät für Soziologie im Bereich der Allgemeinen Soziologie / Organisationen:

 

+  

Migration, Transnationalisierung und Entwicklung

Als Forschungsfeld der Sozialwissenschaften stellt die Schnittstelle von „Migration, Transnationalisierung und Entwicklung“ die Mechanismen der Genese und Reproduktion sozialer Praxis und sozialer Strukturen grenzübergreifender Beziehungen in den Mittelpunkt der Forschungsarbeit. Die Arbeitsgruppe Transnationalisierung, Entwicklung und Migration beschäftigt sich insbesondere mit den Implikationen für Mitgliedschaft am Beispiel von (Staats)Bürgerschaft. Es gibt drei Forschungsfelder: grenzüberschreitende Migration, Entwicklungskooperation und die Transnationale Soziale Frage, also Mobilisierung im Hinblick auf soziale Ungleichheiten. Eine transnationale Perspektive bildet den Hintergrund für alle drei Bereiche.

Die Erasmus+ Partner sind nicht immer der Fachrichtung Soziologie unterstellt, sondern interdisziplinär durch den gemeinsamen thematischen Bezug miteinander verbunden. Aufgrund dessen ist es besonders empfohlen für Studierende der Schwerpunkte "Transnationalisierung, Migration und Entwicklung" (BA) und "Soziologie der globalen Welt" (MA).

Zuständig für die Kooperationen in diesem Bereich ist Natalya Kashkovskaya.

Dies sind die Partneruniversitäten der Arbeitsgruppe "Soziologie der Transnationalisierung, Entwicklung und Migration" der Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld:

Dies sind die Partneruniversitäten der Arbeitsgruppe im Rahmen der Internationalen Dimension:

 

+  

Politikwissenschaft

Die Politikwissenschaft versteht Politik als einen Ausdruck gesellschaftlicher Organisation, Beziehungen und Handelns. Sie widmet sich deshalb der Untersuchung politischer Strukturen, Prozesse und Inhalte nicht nur anhand klassischer Felder wie politischen Theorien und Systemen, Politikvergleichen oder internationalen Beziehungen, sondern berücksichtigt zudem weltgesellschaftliche Dimensionen und das Verhältnis von politischen Systemen und gesellschaftlicher Umwelt. Im Arbeitsbereich 4 - Politik und Gesellschaft  wird vor allem der soziologische Schwerpunkt der Politikwissenschaft betont, aber auch andere Nachbardisziplinen wie Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften finden Berücksichtigung.

Zuständig für die Kooperationen in diesem Bereich ist Prof. Dr. Flügel-Martinsen.

Dies sind die aktuellen Partneruniversitäten der Fakultät für Soziologie im Bereich der Politikwissenschaft:

 

+ 

Sozialanthropologie

Anthropologie ist die vergleichende Untersuchung von Kulturen und Gesellschaften über Zeit und Raum. In einer fundierten Perspektive geht es in erster Linie um menschliche Beziehungen im Kontext und um die Dynamik des sozialen Wandels. Das methodische Kennzeichen der Disziplin ist die Ethnographie, über lange Zeiträume in die Alltagsrealitäten von Menschen und Gemeinschaften einzutauchen, um zu verstehen, wie größere Prozesse und Machtverhältnisse in ihrem Leben wirken.

Der Arbeitsbereich Sozialanthropologie ist eng mit der Soziologie verwandt. Während es früher klare Unterschiede zwischen den beiden Disziplinen gab, deutet ihre gegenseitige Anwendung von Konzepten, Methoden und Forschungsinteressen in den letzten Jahrzehnten auf eine zunehmend verschwommene Grenze hin. In der Tat ergänzen sich Sozialanthropologie und Soziologie sehr gut, um das Wissen über menschliche Gesellschaften und soziales Verhalten zu erweitern.

Dies sind die aktuellen Partneruniversitäten der Fakultät für Soziologie im Bereich der Sozialanthropologie.

Zuständig für die Kooperationen in diesem Bereich istDr. Éva Rozália Hölzle

 

Dies sind die Partneruniversitäten des Arbeitsbereichs im Rahmen der Internationalen Dimension:

 

+ 

Einzelne Kooperationen

Die Fakultät verfügt über einzelne Kooperationen anderer Arbeitsbereiche. Dies sind die aktuellen Partneruniversitäten aus diesen Bereichen:

Zuständig für die Kooperationen in diesem Bereich ist: Prof. Dr. Volker Kruse (Sofia), Holly Patch (Basel), Prf. Dr. Ruth Ayaß (Helsinki), Dr. Verena Molitor (St. Petersburg)

Erasmus+ Internationale Dimension Programm:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen & Deadlines

Erasmus+ Sprechstunde/ Office hours:
Aktuell bieten wir eine online Sprechstunde an. Bitte kontaktiert uns zum Termin vereinbaren per Mail an erasmus.soc@uni-bielefeld.de

// At the moment we are offering online office hours. Please contact us to make an appointment by mail to erasmus.soc@uni-bielefeld.de

 

PDF-DokumentCourses taught in English - WS 2020/21

Alle Kurse für das kommende Wintersemester 2020/21 sind auch im eKVV online einsehbar! Englischsprachige Veranstaltungen finden Sie HIER.

All courses for the upcoming winter semester 2020/21 are also available online in the eKVV. You can find an overview of courses in English  HERE.

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Wir können Ihnen helfen.

Bewerbungs-Icon klein Kontakt / KoordinatorInnen