Universität Bielefeld

Sandra Kirchhoff

Sandra Kirchhoff
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Im StiEL-Projekt
& HLCA-Projekt IMPRES
Email: sandra.kirchhoff@uni-bielefeld.de

Büro: Z1-302

Tel.: 0521 106-67771

Arbeitsschwerpunkte

  • Inklusionsforschung
  • Professionsentwicklung
  • Umgang mit Heterogenität in der Schulpraxis
  • Mental Health Literacy
  • Intervention und Evaluation
  • Qualitative und Quantitative Forschungsmethoden

Beruflicher Werdegang

seit 07/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im HLCA-Projekt IMPRES (Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 2 - Sozialisation, ZPI)
seit 03/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im StiEL-Projekt (Schule tatsächlich inklusiv, Universität Bielefeld (Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 2 - Sozialisation, ZPI)
01/2016 - 02/2018 Wissenschaftliche Hilfskraft der AG 2 (Sozialisation),Fakultät für Erziehungswissenschaft
10/2015 - 02/2018 Wissenschaftliche Hilfskraft als Tutorin für das Einführungstutorium begleitend zum Seminar "Techniken wissenschaftlichen Arbeitens", Fakultät für Erziehungswissenschaft.
07/2017 - 12/2017 Wissenschaftliche Hilfskraft für ein Pilotprojekt zur Konzipierung, Durchführung und Evaluation eines Tutoriums für Masterstudierende der Erziehungswissenschaft mit externem Bachelorabschluss..
12/2014 - 03/2015 Studentische Hilfskraft beim Forschungsprojekt "BiLieF", Fakultät für Erziehungswissenschaft

Akademischer Werdegang

10/2011 - 03/2015 Zwei-Fach-Bachelor Erziehungswissenschaft und Psychologie
Fakultät für Erziehungswissenschaft,
Universität Bielefeld

Bachelorarbeit zum Thema: "Pädagogische Beziehungen in der stationären Jugendhilfe"  
03/2015 - 03/2018 Master of Arts Erziehungswissenschaft mit dem Profil "Soziale Arbeit/Beratung"
Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld

Masterarbeit zum Thema "Schülerinnen und Schüler mit einem psychisch erkrankten Elternteil und der schulische Hilfspfad"

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelles

Neuigkeiten

Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht (WHK/WHF)
ab dem 01. November 2019,
10 Stunden pro Woche

Zum Thema "Psychische Erkrankung im Alltag: Tabuisierung und Stigmatisierung" berichten Patricia Wahl (Graf), Alexandra Fretian und Ullrich Bauer im Jugendhilfereport 02.19

IGEL Evaluation - Ergebnisse: Effectiveness of a school-based intervention to prevent child sexual abuse (Czerwinski et al.) Download

Neuerscheinungen

International Handbook of health literacy
Sozialisationstheorie
Handbuch Sozialisationsforschung
Präevention von sexueller Gewalt in der Primarstufe
Psychisch belastete Eltern in der sozialpädagogischen Familienhilfe
 Children in times of crisis

ZPI-Brief

Der ZPI-Brief fasst für Sie kurz und knapp die wichtigsten Informationen zu ausgewählten Themengebieten unserer Arbeit zusammen. Wir laden Sie herzlich zur Lektüre der neuesten ZPI-Briefe ein:

07/2019: Konferenzbesuch: Jahrestagung der DGSMP und DGMS

06/2019: IMPRES-Team zu Gast in Kanada

05/2019: Der Zusammenhang von selbstberichteter Gesundheitskompetenz, SES und chronischer Erkrankung bei Viertklässler*innen

Weitere Ausgaben des ZPI-Brief können Sie im Archiv nachlesen.