Kunst am ZiF

Dialectic of Frames



Künstlerin: Sinta Werner (Berlin, GER)
Ausstellung: 29. Januar – 24. April 2020

Vernissage: 29. Januar um 18:30 Uhr
Einführung: Prof. Dr. Helga Lutz (Historische Bildwissenschaft / Kunstgeschichte Universität Bielefeld)

Für die Einzelausstellung im ZiF hat Sinta Werner zwei Werkgruppen entwickelt. Die Serie Dialectic of Frames besteht aus SW-Fotografien, welche durch Faltungen, Schnitte im Papier und Fäden Konstruktionen von Raum in der Fläche neu interpretieren. Wiederkehrende Motive sind Rahmenstrukturen von Fenstern und Fassaden sowie Raster von Gittern und Bodenplatten. Durch Projektionen von Sonnenlicht oder Spiegelungen in Glas und Wasser entstehen Abbildungen, die durch Nähgarn, ausgeschnittene Formen oder Faltungen herausgearbeitet werden. Dies erinnert an Abbildungen aus der darstellenden Geometrie, wie zum Beispiel zur Veranschaulichung der Zentralperspektive. Anstatt jedoch – wie in der Wissenschaft – Sachverhalte logisch und analytisch aufzulösen, werden hier neue Auslegungen von unmöglichen Räumen geschaffen, die an unsere Vorstellungskraft appellieren.

In der zweiten Serie Reverse Cut sind Dias hinter Glas kaschiert. Die Bildmotive – der Flughafen in Moskau, eine Containerlandschaft vor der Skyline Hongkongs – haben die Anmutung einer Spielzeuglandschaft. Sie sind in vertikale Streifen zerlegt, welche die strukturelle Gliederung der Fassade bzw. der Stadtlandschaft aufgreift. Durch die Bewegung des Betrachters im Raum und den jeweiligen Blickwinkel verändert sich die Arbeit. Es entstehen Überlagerungen, Verdichtungen und Verschiebungen sowie Projektionen auf der Wand. Dadurch erhält das Bildobjekt eine Dynamik, die der statischen Monumentalität der Gebäude gegenübersteht und die fragmentierten Bildelemente als filmische Sequenzen erscheinen lässt.


Reverse Cut - A Matter of Degree IX
37,5 x 74,3cm
Lambdaprint auf Duraclear, hinter Glas kaschiert, Holz
2019

Die Ausstellung ist regelmäßig während der Kernarbeitszeiten des ZiF (montags bis donnerstags von 9:00 bis 15:30 und freitags von 9:00 bis 14:00) zugänglich. Während laufender Tagungen ist das ZiF auch über diese Zeiten hinaus geöffnet. Informationen dazu erhalten Sie im Tagungsbüro.

Tel: +49 521 106-2768/2769