ZiF // Kultursommer

Fellows, 2020 – 3 Hissflaggen


Kultursommer

Künstlerin: Nicole Schuck (Berlin, GER)
Dauerausstellung: 31. Juli 2020 – 2021

Vernissage + Open-Air-Konzert: 31. Juli, 18:00 Uhr
Begrüßung: Véronique Zanetti (Bielefeld, GER)
Einführung: Gereon Inger (Bielefeld, GER)

Drei Hissflaggen der Künstlerin Nicole Schuck bedruckt mit drei Zeichnungen von Tieren des Teutoburger Waldes – Mauswiesel, Feuersalamander, Uhu – wehen künftig im Wind am ZiF. Wie ein Appell markieren sie, dass bestimmte Wildtiere in dieser Region beheimatet sind, waren und es auch zukünftig sein sollen. Sie verleihen ihnen eine Präsenz und verdeutlichen ihren Stellenwert als Teil unseres gemeinsamen Lebensraumes, für den wir Sorge tragen. Je nach Windstärke entfalten sich die drei Motive oder verschwinden im unbewegt herabhängenden Stoff. Die Tiere ›entziehen‹ sich also von Zeit zu Zeit, ähnlich wie es in freier Wildbahn beobachtet werden kann – ein Auf- und Abtauchen. Die Flaggen sind Tag und Nacht den klimatischen Verhältnissen ausgesetzt. Sie schreiben sich in den Stoff ein, er wird über lange Sicht ausfransen, und die Farben verändern sich: eine Allegorie des Ökosystems, das permanent positiven wie negativen Einflüssen unterliegt, die langfristig ihre Auswirkungen zeigen.

Nicole Schuck wurde in Herford / Westfalen geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Zeichnung an der Fachhochschule Bielefeld sowie Freie Kunst an der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, wo sie als Meisterschülerin bei Professor John Armleder 2004 ihren Abschluss machte. Seitdem ist sie freiberuflich als Künstlerin tätig, Schwerpunkte ihrer Projekte sind die Themen Wildtiere, natürliche und urbane Lebensräume, Ökologie und Naturschutz. Seit 2017 befasst sie sich mit Ökosystemleistungen und dem Wert von Meeres- und Alpenfauna für den Menschen.

2013 war Nicole Schuck als Artist in Residence am ZiF.

Weitere Informationen:
http://www.nicoleschuck.de/

Im Anschluss an die Vernissage findet im Innenhof des ZiF ein Open-Air-Konzert statt. Das Duo Rospo Rovente (Cello: Marta Beauchamp; E-Gitarre & Loops: Xaver Fuchs) präsentiert Stücke, die durch einen Irrgarten führen. Hinter der nächsten Ecke wartet nur eine weitere Ecke. Auf einmal erscheint eine Öffnung im Gestrüpp und durch sie hindurch: eine weite Landschaft und darüber funkelnd die mystische Klarheit des bestirnten Himmels.

Weitere Informationen:
https://bandname.it/

Mit freundlicher Unterstützung der Universitätsgesellschaft Bielefeld

Das Leben mit / in der Corona-Pandemie erfordert Anpassungsmaßnahmen für die Organisation öffentlicher Veranstaltungen. Da die Gästezahl auf 50 Personen begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung unter marina.hoffmann@uni-bielefeld.de.

Und: auch Decken oder Sitzgelegenheiten sowie eigene Getränke sind mitzubringen. Während der gesamten Veranstaltung gilt die Maskenpflicht.