Center for Interdisziplinary Research
 
 

Kooperative Umweltpolitik – Möglichkeiten und Grenzen aus interdisziplinärer Sicht

Tagungsprogramm

Themenkomplex A: Kooperative Umweltpolitik im nationalen und im internationalen Kontext
Im einführenden Themenkomplex A werden die Mechanismen der kooperativen Umweltpolitik im nationalen und internationalen Kontext dargestellt sowie verfassungsrechtliche und kulturelle Rahmenbedingungen kooperativer Umweltpolitik analysiert. Dazu wird zunächst eine Übersicht über die Bandbreite der Erscheinungsformen kooperativer Umweltpolitik gegeben und eine erste systematisierende Einordnung vorgenommen. Anschließend wird der Ausgestaltung der kooperativen Umweltpolitik im internationalen Kontext nachgegangen, wobei der Blick zunächst auf ausgewählte Mitgliedstaaten der EU, anschließend auf die USA fällt. Der Themenkomplex wird abgeschlossen mit einer Analyse der verfassungsrechtlichen und der europarechtlichen Rahmenbedingungen für eine kooperative Umweltpolitik.

  • Thema 1: Erscheinungsformen und Mechanismen kooperativer Umweltpolitik
    Dr. Nicolai Dose, Prof. Dr. Jens-Peter Schneider
  • Thema 2: Die Ausgestaltung kooperativer Umweltpolitik in ausgewählten Mitgliedstaaten der EU - Zum Einfluss von Regelungs- und Verwaltungskulturen in Europa
    Dr. Carsten Stark, Kooperative Umweltpolitik in den Niederlanden - Prof. Dr. Piet Gilhuis
  • Thema 3: Die Ausgestaltung kooperativer Umweltpolitik im internationalen Kontext
    Dr. Kilian Bizer, Codes of Conduct multinationaler Unternehmen und ihr Verhältnis zu kooperativer Umweltpolitik in Schwellen- und Entwicklungsländern - Prof. Dr. Gerd Winter
  • Thema 4: Verfassungsrechtliche und europarechtliche Rahmenbedingungen kooperativer Umweltpolitik
    PD Dr. Michael Fehling

Themenkomplex B: Institutionelle Voraussetzungen kooperativer Umweltpolitik
Im zweiten Themenkomplex soll nach den identifizierenden Merkmalen und den institutionellen Voraussetzungen kooperativer Umweltpolitik gefragt werden. In diesem Zusammenhang ist insbesondere auch das Verhältnis von regulativer und kooperativer Umweltpolitik zu thematisieren. Die Analyse der notwendigen Rahmenbedingungen für eine erfolgversprechende kooperative Umweltpolitik soll aus dem Blickwinkel der unterschiedlichen sozialwissenschaftlichen Einzeldisziplinen erfolgen. Dementsprechend sind hier drei Einzelreferate vorgesehen, die aus ökonomischer, juristischer und soziologischer Perspektive das Thema behandeln.

  • Thema 5: Die ökonomische Sicht
    Dr. Thomas Döring und Dr. Thilo Pahl
  • Thema 6: Die juristische Sicht
    Prof. Dr. Gunnar Folke Schuppert
  • Thema 7: Die soziologische Sicht
    Prof. Dr. Georg Kneer

Themenkomplex C: Ausgewählte Anwendungsbereiche kooperativer Umweltpolitik
Themenkomplex C befasst sich mit ausgewählten Anwendungsbereichen kooperativer Umweltpolitik. Die nähere Befassung mit konkreten Politikfeldern dient dem Zweck, Aufklärung darüber zu erhalten, ob und inwieweit konkrete Erscheinungsformen kooperativer Politik sich aus den Sachbesonderheiten der jeweiligen Materie speisen, oder ob auch hier die sonstigen institutionellen Bedingungen entscheidend sind. Die Auswahl der Anwendungsbereiche leitet sich aus der vermuteten Bedeutung kooperativer Elemente in dem jeweiligen Politikfeld ab. Die Hauptreferate sollen hier jeweils einen Überblick über die Kooperationselemente in den jeweiligen Politikfeldern geben, während den Kurzreferaten die Aufgabe zufällt, aus der jeweiligen disziplinären Sicht die jeweiligen Kooperationsformen näher herauszupräparieren und zu bewerten.

  • Thema 8: Erscheinungsformen und Perspektiven kooperativer Klimaschutzpolitik
    Roda Verheyen, LL.M., Die Selbstverpflichtung der deutschen Industrie zum Klimaschutz - Dr. Joachim Hein
  • Thema 9: Erscheinungsformen und Perspektiven kooperativer Chemikalienpolitik
    Dr. Dieter Ewringmann, Die Reform der Chemikalienregulierung in Europa unter besonderer Berücksichtigung kooperativer Elemente - Prof. Dr. Wolfgang Köck, Erfahrungen mit Selbstverpflichtungen der Industrie in der Chemikalienpolitik - Dr. Frank Andreas Schendel
  • Thema 10: Erscheinungsformen und Perspektiven kooperativer Abfallwirtschaftspolitik
    Prof. Dr. Erik Gawel, Dr. Stephan Tomerius

Themoenkomplex D: Perspektiven, Zusammenhänge

  • Übergreifende Kommentare à 15 Minuten
    Prof. Dr. Uwe Schimank, PD Dr. Andreas Suchanek, Prof. Dr. Martin Führ

zurück zur AG-Seite



Print
ZiF - Center for Interdisciplinary Research - Homepage > AG > 2001 >