Öffentliche Veranstaltung am ZiF - Vortrag
Plakat

Virtuelle Realität und Selbst-Repräsentation in der Kunst und den Kognitiven Neurowissenschaften


Aus der Vortragsreihe Kunst trifft Wissenschaft

Termin: 14. Mai 2019, 18:15
Ort: Plenarsaal des ZiF
Olaf Blanke (Lausanne, SUI)

Verkörperung (Embodiment), Selbst-Repräsentation und virtuelle Realität sind Themen, die in der Kunst wie in der Wissenschaft gleichermaßen hochaktuell sind. Olaf Blanke beleuchtete in seinem Vortrag, welche Rolle sie in der bildenden Kunst und Kognitiven Neurowissenschaft spielen. Ausgehend vom Selbstportrait in der bildenden Kunst verglich er dieses mit illusorischen Wahrnehmungen des eigenen Körpers, wie sie in der Kognitiven Neurowissenschaft unter anderem mit virtueller und erweiterter Realität, Robotern und multisensorischer Körperstimulation erforscht werden.

Veranstaltet vom Verein der Freunde und Förderer des ZiF e.V.

 

Organisatorische Fragen beantwortet Marina Hoffmann im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2768
Fax: +49 521 106-152768
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de