Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Allgemeines

Die AG8 Soziale Arbeit beschäftigt sich in Theoriebildung, Lehre und empirischer Forschung mit Leistungs- und Erbringungslogiken sozialer Dienste (insbesondere der Kinder- und Jugendhilfe) im Wohlfahrtsstaat. Gegenstand sind insbesondere die Problemlagen von und die Zuschreibungsprozesse gegenüber ihren Adressat*innen, in denen sich gesellschaftliche Anforderungen und Widersprüche spiegeln.

In den Projekten und Analysen wird auf qualitative, quantitative sowie diskursanalytische Forschungsmethoden zurückgegriffen, um beispielsweise Subjektivierungsprozesse oder gesellschaftliche Entwicklungen zu untersuchen, aber auch normative Grundlegungen Sozialer Arbeit zu thematisieren. Dabei werden insbesondere organisations- und professionstheoretisch begründete Analyseraster elaboriert.