Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Gesundheitsstudie FlüGe

Im Folgenden möchten wir Ihnen gerne Informationen zu der Gesundheitsstudie FlüGe geben. Diese Informationen finden Sie auch in weiteren Sprachen unter den folgenden Links:

Deutsch

Englisch

Arabisch ( اَللُّغَةُ اَلْعَرَبِيَّة )

Farsi ( زبان فارسی )

Kurmanci ( كورمانجى )

 

Wer wir sind

Wir sind Forscherinnen und Forscher der Universität Bielefeld. Wir arbeiten gemeinsam daran, die Gesundheitsversorgung von Geflüchteten in Deutschland zu verbessern. Dazu führen wir eine Studie durch, bei der wir Ihnen Fragen zu Ihrer Gesundheit stellen wollen. Diese Studie startet mit einer Erstbefragung an die sich weitere Interviews anschließen. Dabei geht es zum Beispiel vertiefend um die psychische Gesundheit oder um ihre gesundheitlichen Bedürfnisse und Bedarfe. Die Studie steht unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander Krämer.

Warum unsere Forschung wichtig ist

Die Situation in Ihrem Heimatland, auf der Flucht und auch in Deutschland kann Ihre körperliche und psychische Gesundheit beeinflussen. Deshalb wollen wir Sie zu Ihrer aktuellen Gesundheit befragen. Dazu möchten wir auch wissen, welche Faktoren für Ihre Gesundheit von Bedeutung sind. Außerdem stellen wir Fragen zu Ihrem persönlichen Umfeld (Freunde und Familie). Die Ergebnisse werden der Wissenschaft, der Politik und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Wir erarbeiten Empfehlungen für die Verbesserung der Gesundheitsversorgung Geflüchteter, damit zum Beispiel Politiker etwas daran ändern können. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Welche Personen wir befragen wollen

Für unsere Gesundheitsstudie suchen wir Frauen und Männer mit persönlicher Fluchtgeschichte über 18 Jahren. Wir sprechen Arabisch, Persisch, Kurdisch, Englisch und Deutsch.

Ablauf unserer Erstbefragung

Wir möchten gerne mehr über Ihre Gesundheit und Ihr persönliches Umfeld erfahren. Dazu möchten wir Sie in Ihrer Muttersprache befragen. Diese erste Befragung wird ca. 60 Minuten dauern.

Folgende Themenbereiche werden behandelt:

  • Persönliche Angaben (z.B. Alter, Geschlecht)
  • Fluchtgeschichte
  • Gesundheit, Krankheiten und Beeinträchtigungen
  • Medizinische Inanspruchnahme
  • Bedürfnisse und Bedarfe
  • Lebensqualität
  • Lebensstil (z.B. Rauchen, Alkohol)
  • Psychisches Wohlbefinden
  • Familie und Freunde
  • Religion

Zusätzlich zu der Befragung werden wir Ihre Körpergröße, Ihr Körpergewicht, Ihren Taillen- und Hüftumfang, den Blutdruck und Puls messen. Auch möchten wir Sie bitten, einen Nasenabstrich abzugeben. Dieser Abstrich dient einer biologischen Untersuchung bestimmter Bakterien und soll unter anderem zeigen, ob das Leben in einer Gemeinschaftsunterkunft einen Einfluss auf die Anpassungsfähigkeit der Bakterien hat. Damit wird kein genetisches Profil Ihrer Person erstellt. Die Abstriche werden nach der Analyse vernichtet. Auch die körperlichen Untersuchungen sind freiwillig. Sie können jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne negative Folgen beendet werden.

Weitere Interviews

An diese Erstbefragung schließen sich noch weitere Interviews in den darauffolgenden Monaten an, die Bezug auf die Erstbefragung nehmen werden. Über die Koordinierungsstelle werden die Interviewdaten dann mit den Daten der Erstbefragung verbunden werden Dabei wird durch die Koordinierungsstelle ausgeschlossen, dass bei der Auswertung erkennbar ist, welche Angaben Sie gemacht haben. Daher freuen wir uns, wenn wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal kontaktieren dürfen und Ihnen die weiteren Befragungen vorzustellen.

Datenschutz und Aufklärung

Wenn Sie an der Studie teilnehmen möchten, benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Zustimmung. Die Teilnahme ist freiwillig. Wenn Sie einzelne Fragen auslassen oder die Befragung abbrechen wollen, können Sie dies jederzeit tun. Dies hat keine nachteiligen Folgen für Sie. Wenn Sie die Teilnahme an der Studie beenden möchten oder aber möchten, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie dies über die angegebene Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse der Koordinierungsstelle des Forschungskollegs mitteilen. Wir benötigen Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer, um Sie zu einem späteren Zeitpunkt zu weiteren Befragungen einzuladen. Diese personenbezogenen Daten werden nur vorübergehend im Rahmen dieser Studie gespeichert und nach der letzten Befragung gelöscht. Ihre Kontaktdaten werden an niemanden weitergegeben. Alle Angaben zu Ihrer Gesundheit werden von Ihren Kontaktdaten getrennt aufbewahrt. Die Gesundheitsdaten werden pseudonymisiert, das heißt unter einem Code bei der Koordinierungsstelle gespeichert. Es besteht eine Zuordnungsliste, mit welcher die während der Befragung erhobenen Daten meiner Person zugeordnet werden können. Zugriff auf diese Zuordnungsliste hat nur die Koordinierungsstelle die auf das Datengeheimnis verpflichtet ist. Die an der Auswertung der Daten beteiligten Personen haben jedoch keinen Zugriff auf diese Liste. Somit erfolgt die Auswertung pseudonymisiert. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Datenspeicherung kann ich jederzeit im Datenschutzkonzept der Studie auf der Homepage des Forschungskollegs (www.uni-bielefeld.de/fluege/studie) einsehen. Die Daten aus der Erstbefragung sollen mit den Daten aus den Interviews verknüpft werden. Für die Interviews und das geplante Zusammenführen der Daten werden wir aber nochmal eine neue Einwilligungserklärung von Ihnen einholen.

Unsere Kontaktdaten

Für Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung! Kontaktieren Sie uns gern:
Telefon: 0521 106-3879
Per E-Mail: fluege@uni-bielefeld.de