Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Teilprojekt 3.4: Die Übergangsphase in die Volljährigkeit bei unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten aus Perspektive der Resilienztheorie (Lea-Marie Mohwinkel)

Kurzbeschreibung
Rund 80% aller unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen sind 16 oder 17 Jahre alt. Der 18. Geburtstag kann für sie ein potenziell kritisches Lebensereignis sein, da er in unterschiedlichen Lebensbereichen große Veränderungen mit sich bringen kann, wie z. B. in der Wohn- oder Aufenthaltssituation. Auch im Zugang zur medizinischen und psychotherapeutischen Versorgung können sich mit der Volljährigkeit Veränderungen ergeben. Doch welche Umbrüche erleben die jungen Menschen und ihre Betreuungspersonen tatsächlich in dieser Lebensphase? Wie bewältigen sie Diskontinuitäten im Hinblick auf emotionale Stabilität bzw. psychosoziales Wohlbefinden?

Zur Studie
Diesen Fragestellungen möchte ich in einer qualitativen Studie nachgehen. Mein Fokus liegt dabei auf weiblichen Geflüchteten, da Mädchen in bisherigen Studien zur Lebenssituation von unbegleiteten Minderjährigen wenig repräsentiert sind. Mir ist wichtig, mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (im Alter von 17 bis 18 Jahren) über ihr eigenes Erleben zu sprechen. Außerdem interessiere ich mich für die Perspektiven von Menschen, die weibliche unbegleitete minderjährige Geflüchtete in ihrem Alltag betreuen, wie z. B. SozialarbeiterInnen, Vormünder und Vormundinnen, Gasteltern oder PsychotherapeutInnen. Aus den Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen abgeleitet, wie der Übergang in die Volljährigkeit für die jungen Frauen gesundheitsgerecht gestaltet werden kann.

Wer kann teilnehmen?
Sie sind weiblich, zwischen 17 und 18 Jahre alt und unbegleitet nach Deutschland geflüchtet? Oder sie betreuen weibliche unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und möchten meine Studie unterstützen? Dann vereinbaren wir einen Interviewtermin. Das Interview wird in Form einer lockeren Unterhaltung stattfinden und dauert etwa 60 Minuten.

Datenschutz und Ethik
Ich gehe sorgsam mit dem Erzählten um und bin den Regelungen des Datenschutzes verpflichtet. Selbstverständlich werden die Daten vollständig anonymisiert. Für die Studienteilnahme benötige ich Ihr schriftliches Einverständnis. Die Teilnahme ist zu jedem Zeitpunkt freiwillig. Sie kann jederzeit folgenlos und ohne Begründung beendet werden. Das Forschungsprojekt wurde durch die Ethikkommission der Universität Bielefeld begutachtet und für ethisch unbedenklich befunden.

Meine Kontaktdaten
Sie haben Interesse an meiner Studie teilzunehmen oder möchten eine andere Anfrage stellen? Dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme:
Telefon: 0521 106-6245
E-Mail: lea-marie.mohwinkel@uni-bielefeld.de