Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld
 
 
Blick ins Plenum
OSK
OS von A-Z
Bielefeld University > Oberstufen-Kolleg - Startseite > Besucher/-innen > OS-Aktuell 09 > 2020
  

Termine 2019/20



•  Laufbahnberatung
Sprechstunden und Zuständigkeiten

•  Infos und Formulare
für KollegiatInnen



Ab sofort findest
      du uns auch auf:


Lutz van Spankeren
      Neuer Schulleiter

      NW-Artikel vom 23.04.2020


"Alter Schulgarten" aus
     tiefem Schlaf erweckt

      22.04.2020, Hohenzollernstraße


Projektunterricht:
      Produkttag WS19

      24.01.2020, 09.00-13.15


"Trees for Life" 2019
      Ein Reisebericht

      10.12.2019, 17.00 auf Feld II


Gedenksymposion für
      Prof. Ludwig Huber

      07.12.2019, 10.00-18.00


Projektunterricht:
      Produkttag SoSe19

      12.07.2019, 09.00-13.15


Zukunft der Schule:
     Video von WDR Lokalzeit

      Solidarische Landwirtschaft


Lektüren & Lektionen:
     Lesung von Peter Stamm

      20.05.2019, 19.00, Feld II


Veranstaltung am OS:
     Lesung von Lina Atfah

      14.03.2019, 19.00, Feld II


Vortrag: Reise in die
     schottischen Highlands

      07.02.2019, 17.00, Feld II


Projektunterricht:
      Produkttag WS18

      25.01.2019, 09.00-13.15


•  Buchveröffentlichung:
     Deutsch-polnische
     Begegnungen am OS


Der „Alte Schulgarten“ wird aus dem Dornröschenschlaf geweckt


Bild

Seit Ende des Jahres 2017 ist der Garten an der Hohenzollernstraße in Bielefeld ein offizieller außerschulischer Lernort für die beiden Bielefelder Versuchsschulen Laborschule und Oberstufen-Kolleg.


(Bild anklicken)

Aus dem einst als sehr geordnetem Schulgarten konzipierten Gelände ist wieder ein „wilder“ Ort geworden, was bedeutet, dass Pflanzen und Tiere sich auf besondere Weise entwickeln konnten. Aus dieser Perspektive ist es uns ein besonderes Anliegen, das Gelände langsam und behutsam zu entdecken und uns bedacht einzubringen. Viele Lebewesen finden Nahrung und Lebensraum in den naturbelassenen Flächen. Wildtiere, besonders Vögel, Schmetterlinge, Wildbienen und zahlreiche Wildpflanzen haben zusammengefunden. Dieses wichtige Merkmal des Gartens heute soll für uns erhalten bleiben und wir versuchen, uns nach und nach an einzelnen Stellen einzubringen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene unserer beiden Schulen können in diesem besonderen Lebensraum den Blick auf die Vielfalt richten, die bereits vorhanden ist und Möglichkeiten erleben, erfahren und erarbeiten, diese Systeme zu unterstützen.

Wissenschaftliche Forschung, unterschiedlichste schulische Vorhaben und das Gestalten von friedvollem, offenem und achtsamem Umgang miteinander können sich hier begegnen.

Wir würden uns über eine finanzielle Unterstützung in Form von Spenden sehr freuen, auch kleine Beträge helfen uns dabei, unsere Arbeit gestalten zu können.

Der Verein NatURsinn e.V. wird als Kooperationspartner verschiedene seiner Angebote hier durchführen.

Ulrike Quartier

(Ansprechpartnerin und Koordinatorin des Projekts)

ulrike.quartier@uni-bielefeld.de