Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Verfahrensstand

  • Auswahlverfahren durch Berufungskommission
An der Fakultät für Biologie ist aufgrund des Erfolgs im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W1-Professur mit Tenure Track nach W2 für Pflanzenbiotechnologie

zu besetzen.

Die Fakultät sucht eine hervorragende Nachwuchswissenschaftlerin bzw. einen hervorragenden Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der Pflanzenbiotechnologie. Der Forschungsschwerpunkt sollte Themenbereiche des pflanzlichen Metabolismus und dessen Regulation adressieren, beispielsweise metabolische Netzwerke, den pflanzlichen Sekundärmetabolismus, die Identifizierung und Analyse beteiligter Enzyme, Regulatoren und Transporter und Anwendungen in Pflanzen oder Algen. Erwartet wird die Mitgestaltung der laufenden Schwerpunktbildung, z.B. im Bereich der Mechanismen der Stressanpassung und der Biokatalyse.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion im Fach molekularer Pflanzenphysiologie, Molekularbiologie oder Biotechnologie o.Ä. sowie pädagogische Eignung. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet auf 3 Jahre, mit der Möglichkeit zur Verlängerung um weitere 3 Jahre nach positiver Zwischenevaluation. Im Fall einer positiven Evaluation ist die anschließende Übernahme auf eine unbefristete W2-Professur vorgesehen (Tenure-Track-Option). Die Evaluationsverfahren sind in der Satzung zur Durchführung von W1-Professuren mit Tenure Track geregelt.

W1 Tenure Track-Professuren sind an der Universität Bielefeld als gleichberechtigte Besetzungsvarianten fest etabliert. Tenure-Track-ProfessorInnen wird ein zielgruppenspezifisches Personalentwicklungsprogramm angeboten, das Unterstützung in der Ankommensphase, bei der Vorbereitung der Zwischenevaluation, der Vorbereitung der Tenure-Evaluation sowie der Gestaltung der Übergangsphase, im positiven Fall in die W2-Professur bietet.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Die Universität Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich über Bewerbungen von Frauen. Dies gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Sie behandelt Bewerbungen in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis mit Kennzeichnung von bis zu 10 wichtigsten Publikationen, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs und des 2-seitigen Forschungs- und Lehrkonzepts, Angaben über die bisherige Lehrtätigkeit und Drittmitteleinwerbung, Kopien der drei wichtigsten wissenschaftlichen Publikationen) werden bis zum 08.10.2018 in elektronischer Form (als PDF) erbeten an:

dekanat.biologie@uni-bielefeld.de

oder in schriftlicher Form an:

Universität Bielefeld
Dekan der Fakultät für Biologie
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Aktuelles/Stellenausschreibungen/2018_DS-Hinweise.pdf.