Roxen CMS
 
 
Background picture
Background picture
Uni from A-Z
Universität Bielefeld > University > Faculties and Departments > Pressestelle > Informations-Management > Roxen CMS
  

Wie gehe ich vor?

1. Überlegung zur Struktur und zum Seitenkonzept

  • kann oder soll die Struktur der alten Seiten übernommen werden?
  • welche Inhalte verteilen sich auf wie vielen Seiten (Seitenschema erstellen)?
  • welche Ordnerstruktur muss erstellt werden (Bilder sollten immer in einen Ordner namens "images" abgelegt werden, ansonsten ist ein übersichtliches Ordnersystem je nach Grösse der Site an zu legen.)?
  • unter welchen Menüpunkten sind die Seiten anzuordnen (Thema Funktionalität)?
  • wer betreut die Seiten?

2. Überlegungen zum Inhalt und zur Zuständigkeit

  • kann der Inhalt der alten Seiten übernommen werden?
  • was wird neu erstellt?
  • was muss überarbeitet werden (inhaltliches Konzeptschema erstellen)?
  • um welche Arten von Web-Seiten handelt es sich?
    • statische Websites (statisch in HTML erzeugt und in einem Filesystem abgelegt, Layout, Inhalt und Funktionalität werden miteinander vermischt)
    • dynamische Websites (Inhalte werden komplett aus Datenbanken generiert)
    • semidynamische Websites (stellt eine Mischung aus beiden oben genannten Bereichen dar)
    • Websites die sich modular aus verschiedenen Teilinhalten aufbauen, die nur an einer Stelle gepflegt werden müssen aber auf mehreren Seiten auftauchen (Beispiel: "meldungen.html" beinhaltet aktuelle Meldungen, die nicht nur auf der Einstiegsseite erscheinen sollen, sondern auch an anderer Stelle. Jetzt verändert man nur die eine Seite und "tunnelt" sie überall dort, wo sie in anderen Seiten abgebildet werden soll.)
  • wer ist für welche Inhalte und deren Aktualität zuständig (Zuständigkeiten festlegen)?

3. Gestaltungsregeln

Durch das Content-Management-System (CMS) müssen kaum noch komplexe gestalterische Eingriffe vorgenommen werden. Im Prinzip kann ein Text mit Überschrift ohne grosse Beachtung von Schrift- oder Formatierungsangaben in das CMS überspielt werden. Auch alte Seiten können erst einmal ohne Änderungen auf den neuen Server übertragen werden. Das CMS wendet dann festgelegte Formatierungsregeln auf das Dokument an und integriert es in das zentral entwickelte Layout (genannt: Template).

Dennoch sollten Sie einiges beachten, wenn Ihre Seiten sich gut in das Layout einfügen sollen. Hier wären zu nennen:

  • Überschriften H1-H6
  • Absätze und automatische Einrückungen
  • Tabellen
  • Verwendung von Listenzeichen und vorgegebenen Piktogrammen bzw. Bildern

unter Gestaltungsrichtlinien finden Sie dazu Angaben.


4. Die Seiten in das Neue Layout überführen

Hier finden Sie eine Schritt für Schritt-Anleitung mit genauen Anweisungen und Screenshots. Hilfreich sind sicherlich auch die Video-Anleitungen.

Zugang zu Roxen für eingetragene Nutzer unter http://wwwedit.uni-bielefeld.de/edit/