Endspurt-Beratung
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
University from A-Z
Universität Bielefeld > University > Faculties and Departments > Student Advising and Counselling (ZSB) > Endspurt-Beratung
  

Einzelberatung

Sie können ein oder mehrere Einzelgespräche in Anspruch nehmen, in kürzeren oder längeren Abständen. Diese Gespräche sind selbstverständlich vertraulich und werden nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen geplant und gestaltet. Wir möchten mit Ihnen nicht nur klären, in welchen Bereichen, bei welchen Plänen oder Tätigkeiten Sie Schwierigkeiten oder Hindernisse sehen - sondern auch herausfinden, wann und unter welchen Umständen Sie erfolgreich sind oder waren in dem, was Sie tun wollen (auch kleine Erfolge können wertvolle HInweise geben, wie ein Problem gelöst werden kann).

Die Gespräche werden vor dem Hintergrund eines lösungsorientiert-verhaltenstherapeutischen Ansatzes geführt. Das heißt, es geht nicht darum, Ihre Lebensgeschichte genau kennenzulernen und Erkenntnisse aus Ihrer Kindheit zu ziehen, sondern es soll herausgefunden werden: Was können Sie in der aktuellen Situation tun, und wie können wir Sie dabei unterstützen?

Inhalte der Gespräche können z.B. Folgende sein:

  • Analyse Ihres bisherigen Studienverlaufs
  • Klärung von Zielsetzung und Motivation (z.B.: Will ich das Studium wirklich durchziehen/die Hausarbeit wirklich schreiben/die Diplomarbeit anfertigen? Was kostet mich das, was bringt es mir?)
  • Erarbeitung realistischer Zielsetzungen, kurz- und langfristiger Ziele
  • aufhören, sich als „Aufschieber“ oder „Versager“ abzustempeln
  • Planung von Arbeitsschritten oder -abschnitten
  • Arbeit an Selbstmotivation und/oder Selbstmanagement (z.B.: Wie schaffe ich es, mich wirklich an den Schreibtisch zu setzen und dort auch zu bleiben?)
  • Strategien zur Stressbewältigung entwickeln
  • Perfektionismus hinterfragen und modifizieren
  • Gespräch über Prüfungsangst und Suche nach Lösungsansätzen
  • Reflektion der Frage, ob das Studium fortgesetzt oder abgebrochen werden soll und von Methoden, die den Entscheidungsprozess unterstützen können
  • Vermittlung von Arbeitstechniken bzw. Weitervermittlung an geeignete Ansprechpartner (z.B. bei Schreibproblemen an skript.um)
  • Besprechen eines geeigneten Vorgehens bei Sorge gegenüber dem Arbeitsmarkt nach Studienabschluss
  • Bewältigung unangenehmer Gefühle im Studium (Unlust, Frust, Druck, Angst, Scham, Selbstzweifel, Minderwertigkeitsgefühle, Depression)
  • Prioritäten setzen
  • Strategien entwickeln: Wie gehe ich mit Rückschlägen/Misserfolgen um?
  • Arbeit am persönlichen Zeitmanagement
  • Strategien entwickeln, trotz ADHS weiterzukommen
  • Unterstützung in persönlichen Krisen
  • Beratung zu Psychotherapie

diese Liste ließe sich noch weiter fortsetzen...