Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

PunktUm

Kontakt

Offene Sprechstunde
Di + Do / 14 - 16 Uhr / in C3-210

Email
punktum@uni-bielefeld.de

Telefon
+49 (0) 521 - 106 - 3616

personensuche-IconUnser Team

Multiplikatorenfortbildung

Multiplikatorenfortbildung zum Thema: Wie können DaF-Lehrerinnen und –lehrer Studierende beim Schreiben von Hausarbeiten in der Fremdsprache Deutsch unterstützen?

Inhalte

Studien aus Linguistik und Zweitsprachenerwerbsforschung zeigen die verschiedensten Schwierigkeiten internationaler Studierender akademische Texte (z.B. Hausarbeiten) trotz ausgezeichneter Sprachkenntnisse in der Fremdsprache Deutsch zu schreiben. Um die wissenschaftlichen und sprachlichen Anforderungen, die an studentische Qualifikationsarbeiten gestellt werden, angemessen erfüllen zu können, bedarf es verschiedener selbstorganisatorischer, wissenschaftlicher, sprachlicher und diskursiver Kompetenzen. Vor allem die Unkenntnis wissenschaftlicher Vertextungsnormen kann zu gravierenden "Fehlern" und damit zur negativen Bewertung oder zur Ablehnung einer Studienarbeit führen.

Um derartigen Problemen vorzubeugen und internationale Studierende bei der Erfüllung der Schreibanforderungen zu unterstützen, entstehen zunehmend Beratungsangebote zum akademischen Schreiben in der Fremdsprache Deutsch, die von Absolventen des Faches DaF durchgeführt werden. Eine der effektivsten Interventionsformen ist dabei die individuelle Einzelberatung, die sehr konkret auf ein vorliegendes Textprodukt sowie die individuellen Fragen und Schwierigkeiten des in der Fremdsprache Deutsch Schreibenden reagiert.

Vor diesem Hintergrund wendet sich dieses Seminar vor allem an fortgeschrittene Studierende des Faches DaF (Master-, Magisterstudium), deren berufliches Ziel es ist, in der Studienvorbereitung oder -begleitung internationaler Studierender im In- oder Ausland tätig zu sein. Ziel der Veranstaltung ist, die o.g. Form der Textrückmeldung aus verschiedenen Perspektiven (theoretisch und praktisch) kennen zu lernen.

Ausgehend von eigenen Schreiberfahrungen und Texten, werden zunächst linguistische Grundlagen zur Beurteilung von akademischen Texten und darauf aufbauend die Grundlagen einer fachlich und sprachlich angemessenen Schreibberatung für internationale Studierende erarbeitet.

In der obligatorischen, abschließenden Praxisphase des Seminars sollen die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen angewendet werden: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer übernehmen im Rahmen des PunktUm-Projekts (Angebot "Textrückmeldung und Fehlerkorrektur") die individuelle Begleitung ausländischer Studierender beim Verfassen bzw. sprachlichen Überarbeiten von Hausarbeiten.

Zielgruppe und Rahmenbedingungen

Erwünschte Teilnahmevoraussetzungen: Sie haben im Verlauf Ihres DaF-Studiums möglichst Seminare zu den Themenbereichen "Fach-/Wissenschaftssprache" bzw. "Fehler und Fehlerkorrektur" besucht. Bitte bringen Sie zur ersten Sitzung zwei Hausarbeiten mit, die Sie im Verlauf Ihres Studiums im Haupt- oder Nebenfach geschrieben haben.

Eine Anmeldung ist erforderlich, bei Fragen und Interesse wenden Sie sich an Heike Brandl persönlich oder per Email.


Multiplikatorenfortbildung zum Thema: Referieren und Schreiben akademischer Texte in DaF

Inhalte

Im Rahmen der Multiplikatorenfortbildung zum Referieren und Schreiben akademischer Texte in DaF wollen wir uns theoretisch und praktisch mit dem Gegenstand Referieren und Schreiben in der fremden Wissenschaftssprache Deutsch – Problembereiche und Lösungsansätze auseinandersetzen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung sollen in Abstimmung mit den Fragen und Interessen der Teilnehmenden folgende Fragen stehen:

  • Was unterscheidet das Schreiben in der Fremdsprache von dem in der L1?
  • Welche spezifischen Probleme entstehen beim Sprechen und Schreiben in der fremden Wissenschaftssprache Deutsch?
  • Mit welchen Konzepten und Materialien können notwendiges Sprachwissen und Kompetenzen vermittelt und eingeübt werden?
  • Wie plant man adressatenorientierte Angebote?

Insgesamt wird das Seminar anwendungs- und praxisorientiert gestaltet. Nach der Erarbeitung der theoretischen Grundlagen werden in der zum Seminar gehörenden Praxisphase vorhandene Konzepte im Teamteaching ausprobiert, weiterentwickelt und kritisch reflektiert.

Zielgruppe und Rahmenbedingungen

Dieses Seminar ist ein Zusatzangebot des Faches Deutsch als Fremdsprache und wendet sich an Studierende (Magister, Master) und Promovierende des Faches Deutsch als Fremdsprache an der Universität Bielefeld.

Das Seminar umfasst insgesamt 5 SWS, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Grundlagen werden in Blockveranstaltungen (2 SWS) erarbeitet, hinzu kommt die Praxisphase (3 SWS), in der im Teamteaching insgesamt 4 Workshops pro Teilnehmer/in durchgeführt werden. Die Praxisphase erstreckt sich über 2 Semester.

Eine Anmeldung ist erforderlich, bei Fragen und Interesse wenden Sie sich an Heike Brandl persönlich oder per Email.