ZiF-Arbeitsgemeinschaft
Plakat

Mathematik der Verhaltensökonomie und Knightsche Unsicherheit in Finanzmärkten

Termin: 14. - 18. Mai 2018

Leitung: Ulrich Horst (Berlin, GER), Frank Riedel (Bielefeld, GER)

In dieser Tagung planen wir, führende Wissenschaftler aus den Bereichen Business (BWL), Mathematik und Ökonomie (VWL) zusammenzubringen, um die jüngsten Fortschritte bezüglich des Verhaltens unter Knightscher Unsicherheit zu diskutieren. In einer Forschungsgruppe am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Robuste Finanzmärkte: Marktmacht, Knightsche Unsicherheit und die Grundlagen ökonomischer Politikberatung unter der Leitung von Frank Riedel und Chris Shannon (UC Berkeley)) wurden 2015 die Fragen der Knightschen Unsicherheit an den Finanzmärkten und die damit verbundenen Konsequenzen für robuste Finanzmärkte erforscht. Dieser Workshop soll der Einstiegspunkt für die Anwendung der Erkenntnisse dieser Forschungsgruppe auf neue Fragestellungen in Wirtschaftswissenschaften und verwandten Bereichen sein. Derzeit ist Behavioral Economics ein heißes Thema in der Volkswirtschaftslehre, da Labor-Experimente und empirische Studien deutlich zeigen, dass die klassische Annahme eines homo oeconomicus die Wirklichkeit sehr unzureichend beschreibt. Der Workshop erforscht die Möglichkeiten, die Resultate der Forschung über Knightsche Unsicherheit auf Vertragstheorie und Marktverhalten im Rahmen neuer Präferenzmodelle anzuwenden.

Tagungsprogramm
download

Organisatorische Fragen beantwortet Marina Hoffmann im Tagungsbüro. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstaltungsleitung.


Tel: +49 521 106-2768
Fax: +49 521 106-152768
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de