Zentrum für interdisziplinäre Forschung
 
 

Kunst am ZiF

transmit receive

Foto Zeichnung Schichtung Print

Vernissage: 10. Mai 2017, 18:00

Ausstellung: 10. Mai - 18. August 2017

Künstlerin: Stefanie Schwedes (Bielefeld, GER)

21. Mai 2017, 11:00
Bielefelder City Walk

28. Juni 2017, 18:00
Öffentliche Führung durch die Ausstellung

Die Oberfläche unseres Planeten hat sich durch unser Tun unwiederbringlich verändert, die Folgen des menschlichen Handelns sind allgegenwärtig spürbar. In unserem Alltag bewegen wir uns nahezu ausnahmslos auf vorgefertigten Wegen und in menschlich gestalteten Räumen, wodurch sich unser Verständnis des Naturbegriffs verändert. Das Internet und die zunehmende Digitalisierung öffnen eine weitere Ebene menschlich geschaffener Räume. Die Kommunikation in der Virtualität und die Bewegung auf gestalteten Routen beeinflussen unsere sinnlichen Erfahrungen und Wahrnehmungen. Die Grenzen zwischen künstlich Geschaffenem und natürlich Entstandenem lösen sich auf und verlieren an Bedeutung. Es entstehen neue Formen der Kommunikation und Bewegung.
Ohne eine Bewertung vorzunehmen, leistet transmit receive einen künstlerischen Beitrag zur Auseinandersetzung mit den Auswirkungen dieser Entwicklungen. Ausgehend von den Begriffen Komplexität, Eleganz und Verbundenheit beschäftigt sich die Ausstellung mit dem Verhältnis des Menschen zur Natur. In den Arbeiten geht die Künstlerin Stefanie Schwedes den Fragen nach, wie der Mensch die Welt um sich herum erschließt, wahrnimmt, sich selbst darin wiederfindet und was passiert, wenn geschaffene Strukturen verschwinden.
Die Ausstellung ist vom 10. Mai bis 18. August 2017 im ZiF zu sehen. Drinnen wie draußen ausgestellt schaffen die direkt vor Ort entstandenen Werke eine Verbindung zwischen Innen, Außen und der sie umgebenden Natur.


Bild Stefanie Schwedes




Drucken
ZiF - Zentrum für interdisziplinäre Forschung - Startseite > Kunst am ZiF > 2017 >