Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Zentrale
Anlaufstelle
Barrierefrei

Digitale Barrierefreiheit

Diese Seite soll einen Überblick über den Stand der Barrierefreiheit bei den eingesetzten Tools an der Universität Bielefeld geben und wie Dokumente etc. möglichst barrierefrei gestaltet werden können. Der Inhalt wird in den nächsten Wochen kontinuierlich ausgebaut. Stand 22.04.2020

Microsoft Produkte

Adobe Acrobat

LibreOffice

Lernplattformen der Universität Bielefeld

Panopto

ist weitestgehend barrierefrei, Tastatur bedienbar und Screenreader tauglich; Untertitelung ist möglich

"Wenn ein Video mit Untertiteln versehen wurde, können die Benutzer mit den interaktiven und eingebetteten Videoplayern von Panopto die Darstellung und Platzierung der Untertitel an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Die Zuschauer können die Position, Farbe und Größe der Untertitel einstellen, um eine optimale Wiedergabeerfahrung zu gewährleisten.

Seh- oder motorisch eingeschränkte Benutzer können über die Tabulatortaste auf alle Panopto-Funktionen zugreifen. Panopto setzt zudem Bildschirmlese-Tools ein, mit denen der auf dem Bildschirm angezeigte Text blinden oder sehbehinderten Benutzern laut vorgelesen wird. Panopto unterstützt JAWS, NVDA und VoiceOver für die Mac-Bildschirmlese-Software.

Dank der Wiedergabe mit variabler Geschwindigkeit (VSP) können die Benutzer die Videowiedergabe schneller oder langsamer einstellen, um die Präsentation der Inhalte an Ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Die Benutzer können das Video in den interaktiven, eingebetteten und mobilen Videoplayern von Panopto auf die Hälfte der ursprünglichen Geschwindigkeit (0,5x) verlangsamen oder sie auf das Zweifache (2,0x) beschleunigen."

Links:

Zoom

ist weitestgehend barrierefrei, Tastatur bedienbar und Screenreader tauglich; Untertitelung ist möglich

Links:

Lernraum (MS SharePoint)

ist nicht barrierefrei. Details folgen noch.

LernraumPlus (Moodle)

ist weitestgehend barrierefrei, Tastatur bedienbar und Screenreader tauglich; Natürlich hängt eine barrierefreie Nutzung von Moodle auch von der Gestaltung der Inhalte ab.

Qualitativ schlecht aufbereitete, eventuell eingescannte Dateien oder Bilder zerstören diese Barrierefreiheit und schaffen neue Hindernisse für Menschen mit Sehbeeinträchtigung. Diesen Personenkreis würde man – ohne es zu wollen – von Inhalten und Informationen ausschließen.

Wer Aktivitäten und Materialien die auf Moodle zur Verfügung stehen nutzt, ist auf einem guten Weg. Verpackt in ein "Arbeitsmaterial" wie beispielsweise „Buch“, werden Inhalte und Texte als HTML automatisch strukturiert und im Web Screanreader konform abgebildet.

Mahara

ist weitestgehend barrierefrei, Tastatur bedienbar und Screenreader tauglich