Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram

Bielefeld Graduate School

in History and Sociology

Logo der Einrichtung
Logo der Einrichtung

Christian Sammer


E-Mail: Christian.sammer@histmed.uni-heidelberg.de

Web: http://www.medizinische-fakultaet-hd.uni-heidelberg.de/Christian-Sammer.111863.0.html

Gesunde Menschen machen - Die deutsch-deutsche Geschichte der Gesundheitsaufklärung, 1945-1967

Das landläufige Sprichwort, wonach Vorbeugen besser als Heilen sei, rechtfertigte unterschiedliche Bemühungen der Prävention. Die öffentliche Kommunikation der Bedingungen von Gesundheit und Krankheit, der Anatomie und Physiologie menschlicher Körper fand ihr Massenmedium zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Ausstellung. Nachdem die Tore der I. Internationalen Hygiene-Ausstellung 1911 in Dresden geschlossen waren, etablierte sich in den folgenden Jahren das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden als modernes Gegenwartsmuseum und wichtige Instanz "hygienischer Volksbelehrung". Seine Wanderausstellungen, bestückt mit eigens produzierten Ausstellungsstücken und Lehrmitteln, tourten bis 1944 durchs Deutsche Reich und Europa. Und schon ein Jahr nach Kriegsende wurden wieder "die Laien" über die Anatomie und Physiologie des Menschen, über ihre Gesundheit und deren Gefährdungen belehrt.

Mit dem deutschen Staat spaltete sich auch das Museum. 1949 wurde in Köln das Deutsche Gesundheits-Museum von ehemaligen leitenden Mitarbeitern aus Dresden gegründet. Beide Einrichtungen in Ost und West entwickelten, produzierten, präsentierten und vertrieben Medien der Gesundheitsaufklärung. Es ist diese deutsch-deutsche Spiegelgeschichte der beiden Organisationen, des Hygiene-Museums in Dresden und des Gesundheits-Museums in Köln, die eine vergleichende und auch beziehungsgeschichtliche Perspektive auf die Geschichte der Gesundheitsaufklärung in Deutschland nach 1949 ermöglicht. Anhand umfangreicher schriftlicher und visueller Quellen rekonstruiere ich die Ähnlichkeiten und Unterschiede im Institutionengefüge und frage nach Konvergenzen und Divergenzen bei den Subjekt-, Erziehungs- und Ordnungsvorstellungen und Kommunikationspraktiken der Gesundheitsaufklärung in der Bundesrepublik und der DDR.



-> more News

InterDisciplines

Current volume InDi

Promoted by:

Initiative for Excellence
to Promote Institutions of
Higher Education
(First Funding Period 2007-2012,
Second Funding Period 2012-2017)



Promoted by: