Forschung - Naturwissenschaftliche Neigung

Naturwissenschaftliche Neigung bei Kindern im Vorschul- und Kindergartenalter

Forschung
Naturwissenschaftliche Neigung

Ein Video zu der Erforschung der Naturwissenschaftliche Neigung finden Sie über den nachfolgenden Link:

Forschung
Naturwissenschaftliche Neigung

Ein Video zu der Erforschung der Naturwissenschaftliche Neigung finden Sie über den nachfolgenden Link:

Forschung
Naturwissenschaftliche Neigung

Ein Video zu der Erforschung der Naturwissenschaftliche Neigung finden Sie über den nachfolgenden Link:

Ziel der Forschung mit dem Schwerpunkt "Naturwissenschaftliche Neigung" ist es, ein Instrument zu entwickeln, welches aussagekräftige Ergebnisse bei der Diagnose einer naturwissenschaftlichen Begabung liefert und von Erzieher*innen flexibel in Kindertagesstätten eingesetzt werden kann. Dazu wird in einem ersten Schritt ein Testinstrument entwickelt. Die Grundlage zur Generierung des Tests bilden kognitive Entwicklungstheorien, andere Testinstrumente und eigene Überlegungen. Da es sich um einen naturwissenschaftlichen Diagnosetest handelt, werden folgende Fähigkeitsprofile in die Testkonstruktion aufgenommen:

  • Kognition (Erhebung der Informationsverarbeitung)
  • Räumliches Denken (Erhebung des Vorstellungsvermögens)
  • Logisch-mathematisches Denken (Erhebung logischer Zusammenhänge von Mengen)
  • Langzeitspeicher (Erhebung der Fähigkeit des Zugriffs auf das Langzeitgedächtnis)

Nach der theoretischen Erarbeitung und Konstruktion des Testinstruments wird dieses im entsprechenden Setting (Kindergarten oder Kindertagesstätte) ausgiebig auf die Validität hin getestet. Durch die Durchführung von Pilotstudien können eventuelle Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Tests korrigiert und Änderungen vorgenommen werden, die eine fachlich richtige statistische Auswertung erlauben. Dabei sollen möglichst viele und unterschiedliche Stätten besucht und Kinder getestet werden, um eine möglichst variable Stichprobe vorweisen zu können.

Nach der Entwicklung des Diagnostikinstruments zur Erfassung der naturwissenschaftlichen Begabung sollen in einem weiteren Schritt zusätzlich Fortbildungen für KiTa-Kräfte entwickelt werden, um sie im Umgang mit dem Testinstrument und mit naturwissenschaftlich begabten Kindern im Kindergarten- und Vorschulalter zu schulen.

Ein weiterer Forschungsaspekt bezieht sich auf die Professionalisierung von angehenden Lehrkräften, die durch das zugehörige Projekt die Möglichkeit bekommen, ihre diagnostischen Kompetenzen und den Umgang mit jungen Kindern einzuüben und zu vertiefen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hinweis schließen