Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Bielefelder
Lehrerbildung

Cluster II - Forschendes Lernen im Praxissemester

Die veränderten Vorstellungen zum Zusammenhang von Theorie und Empirie in der Bildungsforschung haben auch Konsequenzen für das Bild von akademisch ausgebildeten Lehrkräften: Es besteht die Forderung nach einer vermehrt forschungsbasiert ausgerichteten Ausbildung. Infolgedessen soll den Professionalisierungsprozess von Lehramtsstudierenden eine forschende Grundhaltung durchziehen.

Neben den erziehungswissenschaftlichen Konzeptionen Forschenden Lernens sind auch die Fachdidaktiken wichtig, um einen Forschungshabitus auszubilden. Dabei stellt sich die Frage, wie die fachspezifischen Adaptionen Forschenden Lernens und die damit verbundene fachspezifische Forschungshaltung im Lehramtsstudium konkret und nachhaltig etabliert werden können. Zu diesem Zweck sind die wissenschaftlichen Maßnahmen in diesem Cluster in zwei Fachbereiche gegliedert: GeSoPhiL und MINT-SP. Für die hochschuldidaktische Umsetzung der Erkenntnisse wird ein Pool von Lehr- und Beratungsangeboten (i.S. kollegialer Beratung) sowie ein Methodenfundus (z.B. Beobachtungstrainings, Transkriptionskurse, vertiefende Workshops zu Forschungsmethoden) inkl. einer für das Praxissemester adaptierten Fragebogensammlung und eines Internetportals zum Praxissemester erarbeitet. Das neu gegründete Zentrum Forschendes Lernen in Praxisphasen ist ein Ort der Beratung für Studierende und Lehrende, in dem Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften in der Bearbeitung der fachspezifischen, aber z.T. auch fächerübergreifenden Methodik des Forschenden Lernens im Praxissemester interdisziplinär zusammenwirken.