Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Bielefelder
Lehrerbildung

Nutzer*innenoptimiertes Datenbank- und Kollaborationsportal (Ausbaustufe II)

In der zweiten Ausbaustufe stehen die Zeitschriftenbeiträge nicht mehr unverbunden nebeneinander, sondern werden über eine breite Suchfunktion, weitere Filterfunktionen sowie nutzer*innenoptimierte Hyperlinks gegenstandsbezogen verknüpft. Zudem erfolgt eine Einbindung des Portals in die Lernplattform der Universität Bielefeld (LernraumPlus).

Um das Portal entlang der Bedürfnisse der Nutzer*innen zu entwickeln, werden so genannte User Studies durchgeführt. Grundlage hierfür ist jeweils ein Use Case (Nutzungsszenario). In diesem sind beispielhaft die Nutzung durch eine/n User*in auf dem geplanten Endprodukt dokumentiert.

Eine mögliche Nutzung des Portals kann z.B. die Suche nach Materialien zum Thema "Inklusion" sein. Um festzulegen, welches die zentralen Aufgaben sind, die die Nutzer*innen dafür bewältigen müssen, werden diese Abläufe simuliert. So wird ein Use Case formuliert, das die zu bewältigende Aufgabe des Nutzers bzw. der Nutzerin beschreibt. Die Nutzungswege werden dokumentiert, evaluativ bewertet und schließlich optimiert. Dieser Prozess wird in evaluativen Schleifen ausgehend vom analogen Prototypen bis hin zur Implementierung der vorläufigen digitalen Endfassung (Ausbaustufe II) fortgeführt.

Ablauf Case Studies Portalentwicklung