Thematisches Piktogramm

Kolloquium zur iberischen und lateinamerikanischen Geschichte

Sommersemester 2003

Christian Büschges

donnerstags, 18-20h in S4 - 104

DatumReferent/inTitel
08.05. Tim Neufert (Köln) "Die machtpolitische Instrumentalisierung des Dürrediskurses im Nordosten Brasiliens, 1877-1998"
22.05. Delia González de Reufels (Köln) "Poblar el desierto". Mexikanische Siedlungspolitik, 1821-1877
05.06. Ulrich Mücke(Göttingen) "Das Dilemma des Konservatismus in Spanien. Die Aufklärungs- und Revolutionskritik der spanischen Traditionalisten (1775/76- 1836/37)"
12.06. Wolfgang Drews (Bonn) "Römische Metropole oder Einsiedelei im Gebirge? Konkurrierende Sozialmodelle in der westgotischen Hagiographie"
in Verbindung mit den Kolloquien zu aktuellen Forschungsproblemen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit und der Antike
26.06. Mynor Carrera (San José, Costa Rica) Las fiestas de Minerva y la dictadura de Estrada Cabrera en Guatemala (1898-1921)
03.07. Boyko Sinapov (Bielefeld) Die innenpolitische Entwicklung Venezuelas, 1941-1952
fällt leider aus!
10.07. Ulrike Bock (Köln) Politik als Netzwerk. Liberale in Cartagena de Indias (Kolumbien), 1840-1854
15.07. Sabrina Hepke (Köln) Prostitution in Havanna (Kuba), 1850-1925
in Verbindung mit dem Kolloquium zu Problemen der Geschlechtergeschichte
24.07. Renate Pieper (Graz) Das Mittelmeer als Vermittler zwischen Orient und Okzident in der frühen Neuzeit
in Verbindung mit dem Kolloquium zu aktuellen Forschungsproblemen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit